(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Windows Intune-Funktionen für direkt und mit Exchange ActiveSync verwaltete mobile Geräte

Letzte Aktualisierung: Februar 2013

Betrifft: Windows Intune

Windows Intune bietet umfassende Funktionen zur Verwaltung mobiler Geräte. Mit Windows Intune können Sie mobile Geräte direkt oder über Exchange ActiveSync verwalten. Exchange-Geräte können sowohl auf lokalen Servern als auch mit einem über Microsoft Office 365 in der Cloud gehosteten Exchange verwaltet werden. Wenn in Ihrer Umgebung System Center Configuration Manager 2012 bereitgestellt ist, können Sie den Windows Intune-Dienst zur Verwaltung mobiler Geräte einsetzen, sämtliche Verwaltungsaufgaben jedoch in der System Center Configuration Manager-Konsole erledigen.

Vorteile der Direktverwaltung und der Verwaltung über Exchange ActiveSync

Die direkte Verwaltung mobiler Geräte durch Windows Intune und die Verwaltung per Exchange ActiveSync bieten beide folgende Vorteile:

  • Computer-/geräteübergreifend einheitliche Verwaltungsmethode mit folgenden Funktionen:

    • Eine einzige Konsole zum Verwalten von Computern und mobilen Geräten

    • Benutzerzentrierte Ansichten für das Geräteinventar

    noteHinweis
    Bei Verwendung von Exchange ActiveSync zur Verwaltung mobiler Geräte werden Windows RT-, Windows Phone 8- und iOS-Geräte automatisch erkannt.

  • Schutz von Unternehmensdaten auf mobilen Geräten bei folgenden Vorgängen:

    • Bereitstellung von Richtlinien für Benutzergruppen zum besseren Schutz der auf mobilen Geräten gespeicherten Unternehmensdaten (z. B. Kennwort, Verschlüsselung und Anlagen)

    • Festlegung von Regeln für den Zugriff auf mobile Geräte nach Gerätefamilie und Gerätemodell, um zu bestimmen, welche mobilen Geräte auf Exchange ActiveSync zugreifen können

    • Registrieren und Umbenennen von Geräten und Aufheben von deren Registrierung

    • Abkopplung mobiler Geräte mit der Option zum Zurücksetzen des mobilen Geräts (z. B. bei verlorenen oder gestohlenen Geräten)

    • Mit Exchange ActiveSync können Sie mobile Geräte direkt oder über Exchange ActiveSync verwalten. Exchange-Geräte können sowohl auf lokalen Servern als auch mit einem über Microsoft Office 365 in der Cloud gehosteten Exchange verwaltet werden.

Zusätzliche Vorteile der Direktverwaltung über Windows Intune

Die direkte Verwaltung mobiler Geräte durch Windows Intune bietet folgende zusätzlichen Vorteile:

  • Sie können Anwendungen an Benutzer auf zweierlei Weise verteilen:

    • Externer Link: Sie können einen Link zu einer Anwendung im Windows Store, Windows Phone Store oder iTunes App Store bereitstellen. Ein solcher Link kann zudem auf eine webbasierte Anwendung, die auf dem Gerät über dessen Webbrowser ausgeführt wird, verweisen.

    • Softwareinstallationsprogramm: Sie können ein signiertes Anwendungspaket bereitstellen, das direkt in Windows Intune hochgeladen und von dort auf die verwalteten Geräte geladen wird.

  • Benutzer können sich mithilfe ihres mobilen Geräts an die IT wenden.

  • Benutzer können intern entwickelte Unternehmensanwendungen ermitteln und herunterladen.

  • Sie können durch zusätzliche Richtlinieneinstellungen eine funktionsreichere Verwaltung ermöglichen.

    noteHinweis
    Wenn ein Gerät sowohl durch Richtlinieneinstellungen der direkten Verwaltung von Windows Intune als auch von Exchange ActiveSync verwaltet wird, werden die sichereren Richtlinieneinstellungen angewendet.

  • Sie können Windows RT-, Windows Phone 8-, Android- und iOS-Geräte ohne Setupanforderungen bei der lokalen Infrastruktur verwalten.

Nächste Schritte

Es wird empfohlen, vor der Implementierung der Verwaltung mobiler Geräte die Themen Planung und Anforderungen für die Direktverwaltung mobiler Geräte über Windows Intune und Planung und Anforderungen für die Exchange ActiveSync-Verwaltung mobiler Geräte mit Windows Intune durchzulesen. Diese enthalten Informationen zu den Anforderungen der Verwaltung mobiler Geräte durch Windows Intune.

Siehe auch

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft