(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Firewall- und Proxyservereinstellungen für verwaltete Computer in Windows Intune

Letzte Aktualisierung: November 2013

Betrifft: Windows Intune

Wenn Sie Windows Intune zum Verwalten von Clientcomputern verwenden möchten, die sich hinter Firewalls oder Proxyservern befinden, müssen Sie die Firewall oder den Proxyserver so konfigurieren, dass Windows Intune mit den Clientcomputern kommunizieren kann.

Erforderliche Firewallkonfiguration

Wenn die Clientcomputer hinter einer Firewall liegen, müssen Sie diese so konfigurieren, dass die Kommunikation mit den Domänen über die in der folgenden Tabelle angegebenen Ports für Alle Benutzer möglich ist.

Erforderlichen Domänen für Dokumentation, Online-Hilfe und Support

 

Domäne Ports

*.livemeeting.com

80 und 443

*.microsoftonline.com

80 und 443

onlinehelp.Microsoft.com

80

*.social.technet.microsoft.com

80

blogs.technet.com

80

go.microsoft.com

80

www.microsoft.com

80

Für Microsoft Updatedienste erforderlichen Domänen

 

Domäne Ports

*.update.microsoft.com

80 und 443

download.microsoft.com

80 und 443

update.microsoft.com

80 und 443

Je nach Firewall und der Art der Verarbeitung von DNS-Lookupanforderungen muss eventuell auch der Zugriff auf die Domäne manage.microsoft.com.nsatc.net über Port 80 zugelassen werden.

Erforderlichen Domänen für Windows Intune und verwandte Dienste

 

Domäne Ports

*.manage.microsoft.com

80 und 443

*manage.microsoft.com

80 und 443

*.spynet2.microsoft.com

443

manage.microsoft.com

80 und 443

wustat.microsoft.com

80 und 443

*manage.microsoft.com

80 und 443

*.googleapis.com

80 und 443

*.microsoftonline-p.com

80 und 443

*.microsoftonline-p.net

80 und 443

c.microsoft.com

80 und 443

c1.microsoft.com

80 und 443

noteHinweis
Die Domäne „*.googleapis.com“ ist für die JQuery-Unterstützung bei der Verwendung der Unternehmensportal-Website erforderlich.

Für Windows Updatedienste erforderlichen Domänen

 

Domäne Ports

*.download.windowsupdate.com

80 und 443

*.windowsupdate.com

80 und 443

download.windowsupdate.com

80 und 443

ntservicepack.microsoft.com

80 und 443

windowsupdate.microsoft.com

80 und 443

Erforderliche Proxyserverkonfiguration

Wenn die Kommunikation mit Clientcomputern über einen Proxyserver läuft, muss dieser wie folgt konfiguriert werden:

  • Windows Intune kommuniziert mit Clientcomputern sowohl über HTTP als auch über HTTPS. Stellen Sie sicher, dass der Proxyserver HTTP und HTTPS unterstützt.

  • Windows Intune unterstützt nicht authentifizierte Proxyserver.

Sie können Proxyserver-Einstellungen entweder auf einzelnen Clientcomputern modifizieren oder mithilfe einer Gruppenrichtlinie Einstellungen für alle Clientcomputer hinter einem bestimmten Proxyserver ändern.

Siehe auch

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft