(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Vorbereiten des Quellservers für die Migration nach Windows Server 2012 Essentials

Letzte Aktualisierung: Oktober 2012

Betrifft: Windows Server 2012 Essentials

Führen Sie vorab folgende Schritte aus, um sicherzustellen, dass eine erfolgreiche Migration der Einstellungen und Daten vom Quellserver zum Zielserver möglich ist.

Sichern Sie den Quellserver, bevor Sie mit dem Migrationsprozess beginnen. Durch diese Sicherung schützen Sie sich vor Datenverlusten, wenn während der Migration ein nicht behebbarer Fehler auftritt.

  1. Erstellen Sie eine vollständige Sicherung des Quellservers. Weitere Informationen zum Sichern von Windows Server 2012 Essentials finden Sie unter Verwalten der Sicherung und Wiederherstellung in Windows Server Essentials.

  2. Überprüfen Sie, ob die Sicherung erfolgreich ausgeführt wurde. Zum Prüfen der Integrität der Sicherung wählen Sie beliebige Dateien der Sicherung aus und stellen diese an einem anderen Speicherort wieder her. Überprüfen Sie dann, ob die wiederhergestellten Dateien mit den Originaldateien identisch sind.

Um Probleme mit der Kompatibilität zu vermeiden, sollten Sie vor der Migration die neuesten Updates und Servicepacks auf dem Quellserver installieren.

Wenn Sie auf dem Quellserver ein VPN verwenden, deaktivieren Sie es.

  1. Melden Sie sich auf dem Quellserver als Administrator an, und öffnen Sie dann das Windows Server 2012 Essentials-Dashboard.

  2. Klicken Sie auf der Startseite des Dashboards auf Einstellungen, auf Zugriff überall und dann auf Konfigurieren.

  3. Klicken Sie auf der ersten Seite des Assistenten Einrichten des Zugriffs überall auf Weiter, um die aktuelle Einstellung anzunehmen.

  4. Deaktivieren Sie auf der Seite Wählen der Aktivierung der Funktionen für Zugriff überall das Kontrollkästchen für die Funktion Virtuelles privates Netzwerk (VPN), und klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Führen Sie die verbleibenden Schritte im Assistenten aus, um die Konfigurationsänderung abzuschließen.

Es ist wichtig, die Integrität des Quellservers auszuwerten, bevor Sie mit der Migration beginnen. Verwenden Sie die folgenden Verfahren, um sicherzustellen, dass sich der Quellserver für die Migration in einem guten Zustand befindet.

Durch das Installieren von kritischen und sicherheitsrelevanten Updates auf dem Quellserver wird sichergestellt, dass die Migration erfolgreich verläuft. So ist das Netzwerk während des Migrationsprozesses geschützt.

  1. Öffnen Sie die Systemsteuerung des Quellservers. Klicken Sie auf System und Sicherheit und danach auf Nach Updates suchen.

  2. Klicken Sie auf der Windows Update-Seite auf Nach Updates suchen.

  3. Wenn entsprechende Updates ermittelt werden, klicken Sie auf Updates installieren.

noteHinweis
Alternativ können Sie den WSUS-Server (Windows Server Update Services) aktualisieren, um verfügbare Updates zu überprüfen, zu genehmigen und zu installieren.

Sie können die Meldungsanzeige auf dem Dashboard öffnen, um auf schwerwiegende Fehler hin zu prüfen.

Sie können den Windows Server 2012 Essentials Best Practices Analyzer (BPA) ausführen, um zu verifizieren, dass vor Beginn des Migrationsvorgangs keine Probleme auf dem Server, im Netzwerk oder in der Domäne vorliegen. Der BPA erfasst Konfigurationsinformationen aus den folgenden Quellen:

  • Active Directory® Windows Management Instrumentation (Windows-Verwaltungsinstrumentation, WMI)

  • Registrierung

  • IIS-Metabase (Internet Information Services, Internetinformationsdienste)

  1. Melden Sie sich auf dem Quellserver als Administrator an, und öffnen Sie dann das Windows Server 2012 Essentials-Dashboard.

  2. Klicken Sie im Dashboard auf Geräte.

    noteHinweis
    Klicken Sie im Bereich Serveraufgaben auf Best Practices Analyzer.

  3. Überprüfen Sie jede BPA-Nachricht, und folgen Sie gegebenenfalls den Anweisungen zum Beheben von Problemen.

Nicht alle der vom Windows Server 2012 Essentials-BPA gemeldeten Problem wirken sich auf die Migration aus. Sie sollten jedoch möglichst viele der Probleme beheben, um eine erfolgreiche Migration zu gewährleisten.

Die Uhrzeit auf dem Quellserver darf maximal fünf Minuten von der Uhrzeit auf dem Zielserver abweichen, und die Datums- und Zeitzone muss auf beiden Servern gleich sein. Wenn der Quellserver einen virtuellen Computer ausführt, müssen das Datum, die Uhrzeit und die Zeitzone auf dem Hostserver diesen Angaben auf dem Quell- und dem Zielserver entsprechen. Um eine erfolgreiche Installation von Windows Server 2012 Essentials zu gewährleisten, müssen Sie die Uhrzeit des Quellservers mit dem NTP-Server (Network Time Protocol) im Internet synchronisieren.

  1. Melden Sie sich mit einem Domänenadministratorkonto und -kennwort am Quellserver an.

  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung.

  3. Geben Sie an der Eingabeaufforderung w32tm /config /syncfromflags:domhier /reliable:no /update ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  4. Geben Sie an der Eingabeaufforderung net stop w32time ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung net start w32time ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

ImportantWichtig
Während der Installation von Windows Server 2012 Essentials besteht die Möglichkeit, die Uhrzeit auf dem Zielserver zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern. Stellen Sie sicher, dass die Uhrzeit höchstens fünf Minuten von der Uhrzeit auf dem Quellserver abweicht.. Nachdem die Installation abgeschlossen ist, wird der Zielserver mit dem NTP-Server synchronisiert. Alle Computer, die Mitglied der Domäne sind (einschließlich des Quellservers) werden mit dem Zielserver synchronisiert, der die Rolle des Betriebsmasters für den PDC-Emulator (Primary Domain Controller, primärer Domänencontroller) ausübt.

Eine Branchenanwendung ist eine wichtige Computeranwendung, die für die Geschäftsausübung wesentlich ist. Dabei kann es sich z. B. um Buchhaltungs-, Supply Chain Management- oder Ressourcenplanungsanwendungen handeln.

Wenn Sie die Migration Ihrer Branchenanwendungen planen, beraten Sie sich mit dem Branchenanwendungsanbieter, um die geeignete Methode zum Migrieren der einzelnen Anwendungen zu ermitteln. Außerdem müssen Sie das Medium ermitteln, das zum Installieren der Branchenanwendungen auf dem Zielserver verwendet wird.

noteHinweis
Wenn Sie das Windows Server 2012 Essentials-SDK verwenden, um eine benutzerdefinierte Systemintegrität oder ein Warnungs-Add-In zu entwickeln, und Sie weiterhin das Add-In mit Windows Server 2012 Essentials verwenden möchten, müssen Sie auch das Add-In aktualisieren und auf dem Zielserver bereitstellen.

Sie können die ermittelten Informationen zu Branchenanwendungen in der folgenden Tabelle eintragen. Eine gute Möglichkeit, mit dem Sammeln von Informationen zu beginnen, besteht darin, jene Programme zu überprüfen, die auf der Seite Programme und Funktionen der Systemsteuerung aufgeführt sind. Sie können auch die Programme anzeigen, die in den Ordnern Programmdateien (x86) und Programmdateien des Systemlaufwerks installiert sind.

 

Ordnername der Anwendung oder allgemeine Daten Pfad zu den Daten Hinweis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft