(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Mobiler Zugriff auf Exchange Online

Exchange Online
 

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2013-02-21

Benutzer können über zahlreiche unterschiedliche Geräte auf ihr Office 365-Postfach zugreifen. Mobiltelefone, Tablets, Laptops und sogar Geräte wie E-Reader. Diese Geräte können über Exchange ActiveSync, POP3 oder IMAP4 auf Daten in Office 365-Postfächern zugreifen.

Exchange ActiveSync ist ein Synchronisierungsprotokoll, das für die Zusammenarbeit mit Netzwerken mit langer Wartezeit und niedriger Bandbreite optimiert ist. Mithilfe des Protokolls, das auf HTTP und XML basiert, können Mobiltelefone auf die Informationen einer Organisation auf einem Server zugreifen, auf dem Microsoft Exchange ausgeführt wird. Exchange ActiveSync ermöglicht Benutzern von Mobiltelefonen den Zugriff auf ihre E-Mails, ihren Kalender, ihre Kontakte und Aufgaben sowie den Zugriff auf diese Informationen während des Offlinearbeitens.

Exchange ActiveSync stellt die folgenden Funktionen bereit:

  • Unterstützung für HTML-Nachrichten

  • Unterstützung für Nachverfolgungsflag

  • Gruppierung von E-Mails nach Unterhaltung

  • Möglichkeit zum Synchronisieren einer gesamten Unterhaltung

  • Unterstützung für das Anzeigen des Antwortstatus von Nachrichten

  • Unterstützung für schnellen Nachrichtenabruf

  • Informationen zu Besprechungsteilnehmern

  • Erweiterte Exchange-Suche

  • PIN-Zurücksetzung

  • Optimierte Gerätesicherheit durch Kennwortrichtlinien

  • AutoErmittlung für drahtlose Bereitstellung

  • Unterstützung für die Einstellung der automatischen Antwortfunktion, wenn Benutzer nicht verfügbar (abwesend, auf Reisen oder nicht im Büro) sind

  • Unterstützung für Aufgabensynchronisierung

  • Direct Push

  • Unterstützung für Verfügbarkeitsinformationen für Kontakte

POP3 wurde entwickelt, um die Offlineverarbeitung von E-Mails zu unterstützen. Mit POP3 werden E-Mails vom Server entfernt und auf dem lokalen POP3-Client gespeichert, sofern der Client nicht so konfiguriert wurde, dass Nachrichten auf dem Server verbleiben. Dadurch wird die Verantwortung für die Datenverwaltung und Sicherheit auf den Benutzer übertragen. POP3 bietet keine erweiterten Funktionen für die Zusammenarbeit, wie z. B. Kalender, Kontakte und Aufgaben.

IMAP4 bietet sowohl Offline- als auch Onlinezugriff, doch wie POP3 bietet auch IMAP4 keine erweiterten Features für die Zusammenarbeit, wie Kalenderfunktionen, Kontakte und Aufgaben.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft