(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Adressbücher in Exchange Online

Exchange Online
 

Gilt für: Exchange Online

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2014-03-26

Empfänger (wozu Benutzer, Ressourcen, Kontakte und Gruppen gehören) sind alle E-Mail-aktivierten Objekte, an die Microsoft Exchange Nachrichten senden oder weiterleiten kann. Ein Empfänger muss über eine E-Mail-Adresse verfügen, um E-Mails senden oder empfangen zu können. Adressbücher sind die Informationsquellen, über die Benutzer einander finden können, um sich E-Mails zu senden. Es gibt viele verschiedene Methoden für den Aufbau von Adressbüchern. Ausführliche Beschreibungen zu den Adressbuchfeatures in Exchange Online finden Sie unter Wichtige Terminologie.

Standardmäßig wird die Adresslistenrolle keiner Rollengruppe zugewiesen. Für die Verwendung von Cmdlets, die die Adresslistenrolle benötigen, müssen Sie die Rolle einer Rollengruppe hinzufügen. Details finden Sie im Abschnitt “Hinzufügen einer Rolle zu einer Zuweisungsrichtlinie” unter Verwalten von Rollenzuweisungsrichtlinien.

Die folgenden Begriffe definieren die Kernkomponenten von E-Mail-Adressen und Adressbüchern in Exchange Online.

Adressbuchrichtlinien

Adressbuchrichtlinien ermöglichen Ihnen die Einteilung von Benutzern in bestimmte Gruppen, um benutzerdefinierte Ansichten der globalen Adressliste Ihrer Organisation bereitzustellen. Bei der Erstellung einer ABP weisen Sie der Richtlinie eine globale Adressliste (GAL), ein Offlineadressbuch (OAB), eine Raumliste und eine oder mehrere Adresslisten zu. Anschließend können Sie die ABP Postfachbenutzern zuweisen und diesen den Zugriff auf eine benutzerdefinierte GAL in Outlook und Outlook Web App bereitstellen. Das Ziel besteht darin, einen einfacheren Mechanismus zum Durchführen der GAL-Segmentierung für lokale Organisationen bereitzustellen, die mehrere GALs benötigen.

Adresslisten

Eine Adressliste ist eine Teilmenge einer globalen Adressliste (GAL). Jede Adressliste ist eine Zusammenstellung aus mindestens einem Typ von E-Mail-aktivierten Empfängern (beispielsweise Benutzer, Kontakte, Gruppen, öffentliche Ordner, Konferenz- und andere Ressourcen). Sie können Adresslisten zum Strukturieren von Empfängern und Ressourcen verwenden und auf diese Weise Benutzern das Auffinden gewünschter Empfänger und Ressourcen vereinfachen. Adresslisten werden dynamisch aktualisiert. Beim Hinzufügen neuer Benutzer zur Organisation werden diese daher automatisch allen entsprechenden Adresslisten hinzugefügt.

Offlineadressbücher

Ein Offlineadressbuch (OAB) ist eine Kopie einer Sammlung von Adressbüchern, die heruntergeladen wurde, damit ein Microsoft Outlook-Benutzer auf die darin enthaltenen Informationen zugreifen kann, wenn keine Verbindung mit dem Server besteht.

Hierarchische Adressbücher

Das hierarchische Adressbuch (HAB) ermöglicht es Endbenutzern, in ihrem Adressbuch über eine Organisationshierarchie, z. B. eine Rang- oder Verwaltungsstruktur, nach Empfängern zu suchen. Normalerweise ist der Benutzerzugriff auf die Standard-GAL und die zugehörigen Empfängereigenschaften beschränkt. Die Struktur der GAL gibt jedoch häufig die Verwaltungs- oder Rangbeziehungen für Empfänger in Ihrer Organisation nicht genau wieder. Dadurch, dass ein hierarchisches Adressbuch entsprechend den besonderen geschäftlichen Strukturen Ihrer Organisation angepasst werden kann, können Sie den Benutzern eine effiziente Möglichkeit zum Auffinden interner Empfänger bieten.

 
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft