(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Programmierung für SQL Server Native Client

SQL Server Native Client ist eine eigenständige Datenzugriffs-API (Application Programming Interface), die sowohl für OLE DB als auch für ODBC verwendet wird und in SQL Server 2005 eingeführt wurde. SQL Server Native Client (SQL Native Client) ist eine DLL (Dynamic Link Library), die den SQL-OLE DB-Anbieter und den SQL-ODBC-Treiber enthält. Sie stellt auch neue Funktionen bereit, die weit über die von Windows Data Access Components (Windows DAC, früher Microsoft Data Access Components oder MDAC genannt) bereitgestellten Funktionalität hinausgehen. SQL Server Native Client kann zur Erstellung neuer Anwendungen oder zur Erweiterung vorhandener Anwendungen verwendet werden, die in SQL Server 2005 neu eingeführte Funktionen nutzen müssen, wie Multiple Active Result Sets (MARS), benutzerdefinierte Datentypen (UDT), Abfragebenachrichtigungen, Momentaufnahmenisolation und Unterstützung für XML-Datentypen.

Hinweis Hinweis

Eine Auflistung der Unterschiede zwischen SQL Server Native Client und Windows DAC sowie Informationen zu Fragen, die vor der Aktualisierung einer Windows DAC-Anwendung auf SQL Server Native Client berücksichtigt werden müssen, finden Sie unter Aktualisieren einer Anwendung von MDAC auf SQL Server Native Client.

Der ODBC-Treiber von SQL Server Native Client wird stets in Verbindung mit dem ODBC-Treiber-Manager verwendet, der zum Lieferumfang von Windows DAC gehört. Der OLE DB-Anbieter von SQL Server Native Client kann in Verbindung mit den OLE DB-Basisdiensten von Windows DAC verwendet werden, dies wird jedoch nicht vorausgesetzt. Ob die Basisdienste verwendet werden oder nicht, hängt von den Anforderungen der jeweiligen Anwendung ab (beispielsweise wenn Verbindungspooling erforderlich ist).

ADO (ActiveX Data Object)-Anwendungen können den OLE DB-Anbieter von SQL Server Native Client verwenden. Es wird allerdings nicht empfohlen, ADO in Verbindung mit dem DataTypeCompatibilitySchlüsselwort für Verbindungszeichenfolgen (bzw. der zugehörigen DataSource-Eigenschaft) zu verwenden. Beim Einsatz des OLE DB-Anbieters von SQL Server Native Client können ADO-Anwendungen die neuen Funktionen nutzen, die in SQL Server 2005 eingeführt wurden und für SQL Server Native Client über die Verbindungszeichenfolgen-Schlüsselwörter oder OLE DB-Eigenschaften oder Transact-SQL verfügbar sind. Weitere Informationen zur Verwendung dieser Funktionen mit ADO finden Sie unter Verwenden von ADO mit SQL Server Native Client.

SQL Server Native Client wurde entwickelt, um eine einfache Methode für den systemeigenen Datenzugriff auf SQL Server über OLE DB oder ODBC zur Verfügung zu stellen. Er ist einfach, weil OLE DB- und ODBC-Technologien in einer Bibliothek integriert sind, und er bietet eine Möglichkeit, Datenzugriffsfunktionen zu optimieren und weiterzuentwickeln, ohne die aktuellen Windows DAC-Komponenten zu ändern, die jetzt Teil der Microsoft Windows-Plattform sind.

SQL Server Native Client verwendet zwar Komponenten von Windows DAC, ist jedoch nicht ausdrücklich von einer bestimmten Version von Windows DAC abhängig. Sie können SQL Server Native Client mit der Version von Windows DAC verwenden, die zusammen mit dem von SQL Server Native Client unterstützten Betriebssystem installiert wird.

Neuigkeiten in SQL Server Native Client

Listet wichtige neue SQL Server Native Client-Funktionen auf.

Einsatzbedingungen für SQL Server Native Client

Erläutert, welche Rolle SQL Server Native Client unter den Datenzugriffstechnologien von Microsoft spielt und welche Unterschiede gegenüber Windows DAC und ADO.NET bestehen, und bietet Entscheidungshilfen für die Auswahl einer Datenzugriffstechnologie.

SQL Server Native Client-Funktionen

Beschreibt die von SQL Server Native Client unterstützten Funktionen.

Erstellen von Anwendungen mit SQL Server Native Client

Bietet einen Überblick über die Entwicklung von SQL Server Native Client sowie die Unterschiede gegenüber Windows DAC, die verwendeten Komponenten und darüber, wie ADO in Verbindung damit verwendet werden kann.

In diesem Abschnitt wird außerdem die Installation und Bereitstellung von SQL Server Native Client einschließlich der Weiterverteilung der SQL Server Native Client-Bibliothek erläutert.

Systemanforderungen für SQL Server Native Client

Erläutert die zur Nutzung von SQL Server Native Client erforderlichen Systemressourcen.

SQL Server Native Client (OLE DB)

Bietet Informationen zur Verwendung des OLE DB-Anbieter von SQL Server Native Client.

SQL Server Native Client (ODBC)

Bietet Informationen zur Verwendung des ODBC-Treibers von SQL Server Native Client.

Finden weiterer SQL Server Native Client-Informationen

Stellt zusätzliche Ressourcen über SQL Server Native Client bereit, einschließlich Links zu externen Ressourcen und zum Abrufen weiterer Hilfe.

SQL Server Native Client-Fehler

Enthält Themen zu Laufzeitfehlern, die dem SQL Server Native Client zugeordnet sind.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft