(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Systemkonfigurationsüberprüfung (SCC)

Auf der Seite Systemkonfigurationsprüfung des Installations-Assistenten für SQL Server wird der Status des Systemüberprüfungstools angezeigt. Durch die Routinen der Systemkonfigurationsprüfung wird der Computer, auf dem SQL Server installiert wird, auf Bedingungen geprüft, die zur Blockierung des Setups führen können.

Die Schaltfläche Weiter wird erst verfügbar, wenn alle Prüfelemente erfolgreich sind oder die erkannten Fehler die Installation nicht blockieren.

Verwenden Sie die Schaltfläche Details anzeigen, um eine Zusammenfassung von Regeln und Abtastwerten anzuzeigen. Die Spalte Status in der rechten Seite der Abtastwerte zeigt den Status der einzelnen Elemente an. Klicken Sie auf den Status eines Elements, um Details anzuzeigen.

In der folgenden Tabelle werden die Parameter für die Systemkonfigurationsprüfung sowie Anforderungen und die Behebung von Blockierungsproblemen beschrieben:

Prüfelement

Beschreibung

Benutzeraktion

RebootRequiredCheck

Überprüft, ob ein ausstehender Neustart des Computers erforderlich ist. Ein ausstehender Neustart kann Fehler beim Setup verursachen.

Ein Neustart des Computers ist erforderlich. Sie müssen den Computer neu starten, bevor Sie SQL Server installieren.

OsVersionCheck

Überprüft, ob der Computer die Mindestanforderungen der Betriebssystemversion erfüllt.

Stellen Sie sicher, dass die Betriebssystemversion die Mindestanforderungen für dieses Produkt erfüllt. Siehe Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2008.

ThreadHasAdminPrivilegeCheck

Überprüft, ob das Konto, das SQL Server-Setup ausführt, über Administratorrechte auf dem Computer verfügt.

Stellen Sie sicher, dass das Konto, das SQL Server-Setup ausführt, über Administratorrechte auf dem Computer verfügt.

WmiServiceStateCheck

Überprüft, ob der WMI-Dienst gestartet und auf dem Computer ausgeführt wird.

Stellen Sie sicher, dass der WMI-Dienst (Windows Management Instrumentation) ausgeführt wird.

SSMS_IsInternetConnected

Überprüft, ob der Computer mit dem Internet verbunden ist. SQL Server-Verwaltungstools, die auf .NET Framework-Technologie basieren, müssen die Zertifikatsperrliste beim Systemstart überprüfen.

Stellen Sie sicher, dass der Computer mit dem Internet verbunden ist.

FacetDomainControllerCheck

Überprüft, ob der Computer ein Domaincontroller ist. Das Installieren von SQL Server 2008 auf einem Domänencontroller wird nicht empfohlen.

Stellen Sie sicher, dass es sich bei diesem Computer nicht um einen Domänencontroller handelt. Siehe Sicherheitsüberlegungen für eine SQL Server-Installation.

FacetPowerShellCheck

Überprüft, ob Windows PowerShell installiert ist. Windows PowerShell ist eine Voraussetzung für SQL Server 2008 Express with Advanced Services.

Stellen Sie bei Installationen von Microsoft SQL Server 2008 Express with Advanced Services sicher, dass Windows PowerShell installiert ist.

FacetWOW64PlatformCheck

Bestimmt, ob SQL Server-Setup auf dieser Betriebssystemplattform unterstützt wird.

Diese Regel blockiert nicht unterstützte Installationen auf der 64-Bit-Plattform. Siehe Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2008.

PerfMonCounterNotCorruptedCheck

Überprüft, ob die vorhandene Leistungsindikator-Registrierungsstruktur konsistent ist.

Stellen Sie sicher, dass die Leistungsindikator-Registrierungsstruktur konsistent ist.

SqlUnsupportedProductBlocker

Überprüft, ob SQL Server 7.0 oder SQL Server 7.0 OLAP Services installiert ist.

Entfernen Sie SQL Server 7.0, oder installieren Sie SQL Server 2008 auf einem anderen Computer.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft