(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Unterstützte Versions- und Editionsupgrades

Sie können ein Upgrade von SQL Server 2008, SQL Server 2008 R2 und SQL Server 2012 ausführen. In diesem Thema werden die unterstützten Upgradepfade von diesen SQL Server-Versionen sowie die unterstützten Editionsupgrades für SQL Server 2014 aufgeführt.

  • Bevor eine Edition von SQL Server 2014 auf eine andere Edition aktualisiert wird, sollten Sie überprüfen, ob die derzeit verwendete Funktionalität in der Edition, die Ziel des Upgrades ist, unterstützt wird.

  • Aktivieren Sie vor dem Upgrade auf SQL Server die Windows-Authentifizierung für den SQL Server-Agent, und überprüfen Sie die erforderliche Standardkonfiguration. Dabei muss das Konto des SQL Server-Agent-Diensts Mitglied der SQL Server-Gruppe der Systemadministratoren sein.

  • Um auf SQL Server 2014 aktualisieren zu können, müssen Sie ein unterstütztes Betriebssystem ausführen. Weitere Informationen finden Sie unter Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2014.

  • Das Upgrade wird blockiert, wenn noch ein Neustart aussteht.

  • Das Upgrade wird blockiert, wenn der Windows Installer-Dienst nicht ausgeführt wird.

  • Versionsübergreifende Instanzen von SQL Server 2014 werden nicht unterstützt. Die Versionsnummern der Database Engine (Datenbankmodul)-, Analysis Services- und Reporting Services-Komponenten innerhalb einer Instanz von SQL Server 2014 müssen identisch sein.

  • Ein plattformübergreifendes Upgrade wird nicht unterstützt. Sie können keine 32-Bit-Instanz von SQL Server mit SQL Server-Setup auf systemeigenes 64-Bit aktualisieren. Sie können jedoch Datenbanken von einer 32-Bit-Instanz von SQL Server sichern oder trennen und sie in einer Instanz von SQL Server (64-Bit) wiederherstellen oder anfügen, wenn die Datenbanken nicht in der Replikation veröffentlicht sind. In diesem Fall müssen Sie alle Anmeldenamen und anderen Benutzerobjekte in den Systemdatenbanken master, msdb und model wiederherstellen.

  • Sie können während des Upgrades der vorhandenen Instanz von SQL Server keine neuen Funktionen hinzufügen. Nachdem Sie eine Instanz von SQL Server auf SQL Server 2014 aktualisiert haben, können Sie Funktionen mit dem SQL Server 2014-Setup hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Funktionen zu einer Instanz von SQL Server 2014 (Setup).

  • Failovercluster werden im WOW-Modus nicht unterstützt.

  • Upgrades von einer Evaluation Edition einer früheren SQL Server-Version werden nicht unterstützt.

Hinweis Hinweis

Die Unterstützung für SQL Server 2005 wird im nächsten Abschnitt "SQL Server 2014-Unterstützung für SQL Server 2005" ausführlich erläutert.

  • 32-Bit-Versionen von SQL Server können auf SQL Server 2014 auf dem 32-Bit-Subsystem (WOW64) eines 64-Bit-Servers aktualisiert werden.

  • 64-Bit-Versionen von SQL Server können nur auf SQL Server 2014 64-Bit-Server aktualisiert werden.

Hinweis Hinweis

Wenn Sie von einer früheren Version der SQL Server Enterprise-Edition auf SQL Server 2014 aktualisieren, wählen Sie zwischen "Enterprise Edition: Core-basierte Lizenzierung" und "Enterprise Edition" aus. Diese Enterprise Editionen unterscheiden sich nur im Hinblick auf den Lizenzierungsmodus und die maximale Anzahl unterstützter Cores. Weitere Informationen finden Sie unter Rechenkapazitätsgrenzen von bestimmten Editionen von SQL Server.

SQL Server 2014 unterstützt ein Upgrade von folgenden Versionen von SQL Server:

  • SQL Server 2005 SP4 oder höher

  • SQL Server 2008 SP3 oder höher

  • SQL Server 2008 R2 SP2 oder höher

  • SQL Server 2012 SP1 oder höher

In der nachfolgenden Tabelle sind die unterstützten Szenarien für das Upgrade von früheren Versionen von SQL Server auf SQL Server 2014 aufgeführt.

Upgrade von

Unterstützter Upgradepfad

SQL Server 2005 SP4 Enterprise

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2005 SP4 Developer

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2005 SP4 Standard

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2005 SP4 Workgroup

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2005 SP4 Express,

SQL Server 2005 SP4 Express with Tools und

SQL Server 2005 SP4 Express with Advanced Services

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Express

SQL Server 2008 SP3 Enterprise

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2008 SP3 Developer

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2008 SP3 Standard

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2008 SP3 Small Business

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2008 SP3 Web

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2008 SP3 Workgroup

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2008 SP3 Express,

SQL Server 2008 SP3 Express with Tools und

SQL Server 2008 SP3 Express with Advanced Services

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Express

SQL Server 2008 R2 SP2 Datacenter

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2008 R2 SP2 Enterprise

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2008 R2 SP2 Developer

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2008 R2 SP2 Small Business

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2008 R2 SP2 Standard

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2008 R2 SP2 Web

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2008 R2 SP2 Workgroup

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2008 R2 SP2 Express,

SQL Server 2008 R2 SP2 Express with Tools und

SQL Server 2008 R2 SP2 Express with Advanced Services

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Express

SQL Server 2012 SP1 Enterprise

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2012 SP1 Developer

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2012 SP1 Standard

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2012 SP1 Web

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2012 SP1 Express,

SQL Server 2012 SP1 Express with Tools und

SQL Server 2012 SP1 Express Management Studio und

SQL Server 2012 SP1 Express with Advanced Services

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Express

SQL Server 2012 SP1 Business Intelligence

SQL Server 2014 Enterprise

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Unterstützung für SQL Server 2005

In diesem Abschnitt wird die SQL Server 2014-Unterstützung für SQL Server 2005 erläutert. In SQL Server 2014 können Sie die folgenden Schritte ausführen:

  • Aktualisieren einer SQL Server 2005-Instanz des Datenbankmoduls auf SQL Server 2014, indem Sie das SQL Server 2014-Setup mithilfe des Installations-Assistenten oder von der Eingabeaufforderung ausführen.

  • Anfügen einer SQL Server 2005-Datenbank (MDF-/LDF-Dateien) an eine SQL Server 2014-Instanz des Datenbankmoduls.

  • Wiederherstellen einer SQL Server 2005-Datenbank auf einer SQL Server 2014-Instanz des Datenbankmoduls mithilfe einer Sicherung.

  • Aktualisieren eines SQL Server 2005 Integration Services (SSIS)-Pakets auf SQL Server 2014. Ausführen von Paketen mithilfe automatischer direkter Upgrades.

  • Aktualisieren von SQL Server 2005 Analysis Services (SSAS) auf SQL Server 2014 durch Ausführen von SQL Server 2014-Setup.

  • Sichern eines SQL Server 2005 Analysis Services (SSAS)-Cubes und Wiederherstellen für SQL Server 2014.

  • Aktualisieren von SQL Server 2005 Reporting Services (SSRS) auf SQL Server 2014 durch Ausführen von SQL Server 2014-Setup.

Wenn für eine SQL Server 2005-Datenbank ein Upgrade auf SQL Server 2014 ausgeführt wird, ändern sich der Datenbank-Kompatibilitätsgrad von 90 in 100. (In SQL Server 2014 sind 100, 110 und 120 gültige Werte für den Datenbank-Kompatibilitätsgrad.) In ALTER DATABASE-Kompatibilitätsgrad (Transact-SQL) wird erläutert, wie sich eine Änderung des Datenbank-Kompatibilitätsgrads auf SQL Server-Anwendungen auswirken könnte.

Szenarien, die in der Liste nicht aufgeführt sind, werden nicht unterstützt. Das gilt z. B. für:

  • Installieren von SQL Server 2005 und SQL Server 2014 auf demselben Computer (parallel).

  • Verwenden einer SQL Server 2005-Instanz als Mitglied der Replikationstopologie, die eine SQL Server 2014-Instanz umfasst.

  • Konfigurieren der Datenbankspiegelung zwischen SQL Server 2014- und SQL Server 2005-Instanzen.

  • Sichern des Transaktionsprotokolls mit Protokollversand zwischen SQL Server 2014- und SQL Server 2005-Instanzen.

  • Konfigurieren von Verbindungsservern zwischen SQL Server 2014- und SQL Server 2005-Instanzen.

  • Verwalten einer SQL Server 2005-Instanz von SQL Server 2014 Management Studio aus.

  • Anfügen eines SQL Server 2005 Analysis Services (SSAS)-Cubes in SQL Server 2014 Management Studio.

  • Herstellen einer Verbindung mit SQL Server 2005 Integration Services (SSIS) von SQL Server 2014 Management Studio aus.

  • Verwalten eines SQL Server 2005 Integration Services (SSIS)-Diensts von SQL Server 2014 Management Studio aus.

  • Unterstützung von benutzerdefinierten Integration Services-Drittanbieterkomponenten für SQL Server 2005 sowie Ausführen und Upgrade der Komponenten.

In der folgenden Tabelle sind die unterstützten Szenarien für das Editionsupgrade in SQL Server 2014 aufgeführt.

Schrittweise Anweisungen zum Ausführen eines Editionsupgrades finden Sie unter Aktualisieren auf eine andere Edition von SQL Server 2014 (Setup).

Upgrade von

Upgrade auf

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL und Core)2

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Enterprise Evaluation2

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2014 Web

Upgrades von Enterprise Evaluation (kostenlose Edition) auf eine kostenpflichtige Edition werden für eigenständige Installationen, für gruppierte Installationen jedoch nicht unterstützt.

SQL Server 2014 Standard2

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Developer2

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Express1

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL- oder Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Business Intelligence

SQL Server 2014 Developer

SQL Server 2014 Standard

SQL Server 2014 Web

Außerdem können Sie ein Editionsupgrade zwischen SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL-Lizenz) und SQL Server 2014 Enterprise (Core-Lizenz) ausführen:

Editionsupgrade von

Editionsupgrade auf

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL-Lizenz)2

SQL Server 2014 Enterprise (Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Enterprise (Core-Lizenz)

SQL Server 2014 Enterprise (Server+CAL-Lizenz)

1 Gilt auch für SQL Server 2014 Express mit Tools und SQL Server 2014 Express with Advanced Services.

2 Das Ändern der Edition eines SQL Server 2014-Failoverclusters ist nur beschränkt möglich. Die folgenden Szenarien werden bei SQL Server 2014-Failoverclustern nicht unterstützt:

  • SQL Server 2014 Enterprise auf SQL Server 2014 Developer, Standard oder Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2014 Developer auf SQL Server 2014 Standard oder Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2014 Standard auf SQL Server 2014 Enterprise Evaluation.

  • SQL Server 2014 Enterprise Evaluation auf SQL Server 2014 Standard.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft