(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von SQL Server 2005

Aktualisiert: 17. November 2008

In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und Software zum Ausführen von MicrosoftSQL Server 2005 aufgeführt.

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die Anforderungen zum Ausführen von SQL Server auf der 32-Bit-Plattform unterscheiden sich von den Anforderungen für die 64-Bit-Plattform.

Bildschirm

Die grafischen Tools von SQL Server erfordern eine VGA-Grafikkarte oder eine höhere Auflösung mit mindestens 1.024 x 768 Pixel.

Zeigegerät

Es ist eine Microsoft-Maus oder ein kompatibles Zeigegerät erforderlich.

CD-ROM- oder DVD-Laufwerk

Ein CD-ROM- bzw. DVD-Laufwerk ist erforderlich, falls die Installation von CD- bzw. DVD-Medien erfolgt.

Cluster-Hardwareanforderungen

Auf 32-Bit- und 64-Bit-Plattformen werden Clusterinstallationen mit acht Knoten unterstützt (d. h. die maximale Anzahl von Knoten, die von Microsoft Windows Server 2003 unterstützt werden). Weitere Informationen zu Lösungen mit hoher Verfügbarkeit finden Sie unter Konfigurieren der hohen Verfügbarkeit und Vor dem Installieren der Failover-Clusterunterstützung.

Netzwerk-Softwareanforderungen

Die Netzwerk-Softwareanforderungen für die 64-Bit-Versionen von SQL Server 2005 sind dieselben Anforderungen wie für die 32-Bit-Versionen. Windows Server 2003, Windows XP und Windows 2000 verfügen über integrierte Netzwerksoftware.

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die Netzwerkprotokolle Banyan VINES Sequenced Packet protocol (SPP), Multiprotocol, AppleTalk und NWLink IPX/SPX werden in SQL Server 2005 nicht unterstützt. Clients, die zuvor Verbindungen mit diesen Protokollen hergestellt haben, müssen zum Herstellen der Verbindung mit SQL Server 2005 ein anderes Protokoll auswählen.

Eigenständig benannte Instanzen und Standardinstanzen unterstützen die folgenden Netzwerkprotokolle:

  • Shared Memory
  • Named Pipes
  • TCP/IP
  • VIA

Hinweis Das Shared Memory-Protokoll wird in Failoverclustern nicht unterstützt.

Internetanforderungen

Die Internetanforderungen für die 32-Bit- und die 64-Bit-Versionen von SQL Server 2005 sind identisch. In der folgenden Tabelle sind die Internetanforderungen für SQL Server 2005 aufgeführt.

Komponente Anforderung

Internetsoftware1

Microsoft Internet Explorer 6.0 mit SP1 oder höher ist für alle Installationen von SQL Server 2005 sowie für Microsoft Management Console (MMC) und die HTML-Hilfe erforderlich. Eine minimale Installation von Internet Explorer ist ausreichend, und Internet Explorer muss nicht der Standardbrowser sein.

Wenn Sie jedoch nur Clientkomponenten installieren, und Sie keine Verbindung mit einem Server herstellen, der eine Verschlüsselung erfordert, genügt Internet Explorer 4.01 mit Service Pack 2.

Internetinformationsdienste (IIS)

IIS 5.0 oder höher ist für Microsoft SQL Server 2005 Reporting Services (SSRS)-Installationen erforderlich.

Weitere Informationen zum Installieren von IIS finden Sie unter Vorgehensweise: Installieren der Microsoft Internetinformationsdienste. Weitere Informationen zum Installieren von IIS 7.0 unter Windows Vista finden Sie auf dieser Microsoft-Website.

ASP.NET 2.02

ASP.NET 2.0 ist für Reporting Services erforderlich. Beim Installieren von Reporting Services wird ASP.NET vom SQL Server-Setup aktiviert, falls die Aktivierung noch nicht erfolgt ist.

1Microsoft Internet Explorer 6.0 SP1 oder höher ist für SQL Server Management Studio, Business Intelligence Development Studio und die Berichts-Designer-Komponente von Reporting Services erforderlich.

2Für Installationen von Reporting Services (64-Bit) auf 64-Bit-Servern muss die 64-Bit-Version von ASP.NET installiert sein. Für Installationen von Reporting Services (32-Bit) auf dem 32-Bit-Subsystem (WOW64) eines 64-Bit-Servers muss die 32-Bit-Version von ASP.NET installiert sein. Reporting Services wird in gleichzeitigen Konfigurationen auf 64-Bit-Plattformen und auf dem 32-Bit-Subsystem (WOW64) eines 64-Bit-Servers nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Installieren von 32-Bit-Reporting Services auf einem 64-Bit-Computer.

Softwareanforderungen

Für das SQL Server-Setup ist Microsoft Windows Installer 3.1 oder höher und Microsoft Data Access Components (MDAC) 2.8 SP1 oder höher erforderlich. Sie können MDAC 2.8 SP1 von dieser Microsoft-Website downloaden.

Das SQL Server-Setup installiert die folgenden Softwarekomponenten, die vom Produkt benötigt werden:

  • Microsoft .NET Framework 2.0
  • Microsoft SQL Server Native Client
  • Microsoft SQL Server-Setup-Unterstützungsdateien
ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
SQL Server 2005 Express Edition nimmt keine Installation von .NET Framework 2.0. Vor der Installation von SQL Server 2005 Express Edition müssen Sie .NET Framework 2.0 von dieser Microsoft-Website herunterladen und installieren.

Jede dieser Komponenten wird vom SQL Server-Setup separat installiert, falls sie nicht bereits installiert ist. Nur die Unterstützungsdateien für das Microsoft SQL Server-Setup werden automatisch entfernt, wenn Sie SQL Server 2005 deinstallieren. Weitere Informationen zum Deinstallieren dieser Version finden Sie unter Vorgehensweise: Deinstallieren einer vorhandenen SQL Server-Instanz (Setup).

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Das .NET Framework 2.0 Software Development Kit (SDK) wird von SQL Server 2005 nicht installiert. Das SDK enthält eine Dokumentation, einen C++-Compiler und weitere nützliche Tools, wenn Sie .NET Framework für die SQL Server-Entwicklung verwenden. Sie können das .NET Framework SDK von der Microsoft-Website downloaden.

Nach der Installation erforderlicher Komponenten überprüft das SQL Server-Setup, dass der Computer, auf dem SQL Server installiert wird, alle übrigen Anforderungen für eine erfolgreiche Installation erfüllt. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen der Parameter für die Systemkonfigurationsprüfung.

Für SQL Server 2005-Failovercluster muss der Microsoft-Clusterdienst (MSCS) auf mindestens einem Knoten des Serverclusters installiert sein. MSCS wird nur unterstützt, wenn es in einer Hardwarekonfiguration installiert wird, die auf Kompatibilität mit der MSCS-Software getestet wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Vor dem Installieren der Failover-Clusterunterstützung.

Sprachübergreifende Unterstützung

Für Updates:

  • Englischsprachige Versionen von SQL Server können auf jede lokalisierte Version von SQL Server 2005 aktualisiert werden.
  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können auf lokalisierte Versionen von SQL Server 2005 derselben Sprache aktualisiert werden.
  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können auf die englischsprachige Version von SQL Server 2005 aktualisiert werden.
  • Lokalisierte Versionen von SQL Server können nicht auf lokalisierte Versionen von SQL Server 2005 einer anderen Sprache aktualisiert werden.

Bei allen lokalisierten Updates müssen die unterstützten Aktualisierungspfade eingehalten werden. Genauere Informationen zu unterstützten Aktualisierungspfaden finden Sie unter Versions- und Editionsupdates.

Zusätzliche sprachenübergreifende Unterstützung:

  • Die englischsprachige Version von SQL Server 2005 wird unter allen lokalisierten Versionen der unterstützten Betriebssysteme unterstützt.
  • Lokalisierte Versionen von SQL Server 2005 werden auf lokalisierten Betriebssystemen unterstützt, die in derselben Sprache wie die Version von SQL Server lokalisiert sind.
  • Lokalisierte Versionen von SQL Server 2005 werden außerdem durch die Verwendung der MUI-Einstellungen (Multilingual User Interface Pack) von Windows auf englischsprachigen Versionen der unterstützten Betriebssysteme unterstützt. Sie müssen jedoch bestimmte Betriebssystemeinstellungen überprüfen, bevor Sie eine lokalisierte Version von SQL Server 2005 auf einem Server installieren, auf dem ein englischsprachiges Betriebssystem mit einer anderen MUI-Einstellung als Englisch ausgeführt wird. Die folgenden Betriebssystemeinstellungen müssen der Sprache der zu installierenden lokalisierten Version von SQL Server entsprechen:
    • Die Einstellung für die Benutzeroberfläche des Betriebssystems
    • Die Einstellung für das Benutzergebietsschema des Betriebssystems
    • Die Gebietsschemaeinstellung des Systems
    Wenn diese Betriebssystemeinstellungen nicht mit der Sprache der lokalisierten SQL Server-Version übereinstimmen, müssen Sie diese Betriebssystemeinstellungen ordnungsgemäß festlegen. Eine entsprechende Beschreibung finden Sie unter Vorgehensweise: Ändern der Betriebssystemeinstellungen zur Unterstützung lokalisierter Versionen.

Unterstützung virtueller Betriebssysteme

Unter den unterstützten Betriebssystemen und auf unterstützter Hardware können Sie SQL Server 2005 unter Microsoft Virtual Server und Microsoft Virtual PC installieren. Informationen zu Virtual Server finden Sie auf dieser Microsoft-Website. Informationen zu Virtual PC finden Sie auf dieser Microsoft-Website.

ms143506.Caution(de-de,SQL.90).gifVorsicht:
Installieren Sie SQL Server 2005 nicht unter Microsoft Virtual Server oder Microsoft Virtual PC auf Hardware, die nicht in den Abschnitten Hardware- und Softwareanforderungen weiter unten aufgeführt ist.

Hardwareanforderungen (32 Bit)

Diese Tabelle zeigt die Hardwareanforderungen zum Installieren und Ausführen von SQL Server 2005 auf der 32-Bit-Plattform an.

SQL Server 2005 (32-Bit) Prozessortyp1 Prozessorgeschwindigkeit2 Arbeitsspeicher (RAM)3

SQL Server 2005 Enterprise Edition 4

SQL Server 2005 Developer Edition

SQL Server 2005 Standard Edition

Pentium III-kompatibler Prozessor oder höher

Minimum: 600 MHz

Empfohlen: 1 GHz oder höher

Minimum: 512 MB

Empfohlen: 1 GB oder mehr

Maximum: Maximum des Betriebssystems

SQL Server 2005 Workgroup Edition

Pentium III-kompatibler Prozessor oder höher

Minimum: 600 MHz

Empfohlen: 1 GHz oder höher

Minimum: 512 MB

Empfohlen: 1 GB oder höher

Maximum: Maximum des Betriebssystems

SQL Server 2005 Express Edition

Pentium III-kompatibler Prozessor oder höher

Minimum: 500 MHz

Empfohlen: 1 GHz oder höher

Minimum: 192 MB

Empfohlen: 512 MB oder mehr

Maximum: Maximum des Betriebssystems

SQL Server 2005 Express Edition with Advanced Services

Pentium III-kompatibler Prozessor oder höher

Minimum: 600 MHz

Empfohlen: 1 GHz oder höher

Minimum: 512 MB

Empfohlen: 1 GB oder höher

Maximum: Maximum des Betriebssystems

1Die Systemkonfigurationsprüfung (SCC) blockiert das Setup, falls die Anforderung für den Prozessortyp nicht erfüllt ist.

2SCC warnt den Benutzer, blockiert jedoch nicht das Setup, wenn die empfohlene oder die Mindestprozessorgeschwindigkeit nicht erreicht wird. Auf Multiprozessorcomputern wird keine Warnmeldung angezeigt.

3SCC warnt den Benutzer, blockiert jedoch nicht das Setup, wenn die empfohlene oder die Mindest-RAM-Größe nicht erreicht wird. Die Arbeitsspeicheranforderungen gelten nur für diese Version und berücksichtigen keine zusätzlichen Arbeitsspeicheranforderungen des Betriebssystems. SCC überprüft den verfügbaren Arbeitsspeicher, wenn das Setup startet.

4 SQL Server Evaluation Edition unterstützt dieselbe Featuregruppe wie SQL Server 2005 Enterprise Edition.

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die SQL Server 2005-Software kann auf Hardware ausgeführt werden, die für die Verwendung des Betriebssystems Microsoft zertifiziert ist. Weitere Informationen zu der für die Verwendung mit dem Betriebssystem Windows zertifizierten Hardware finden Sie auf dieser Microsoft Website: Products Designed for Microsoft Windows - Windows Catalog and HCL (in Englisch).

Erforderlicher Festplattenspeicherplatz (32 Bit und 64 Bit)

Während der Installation von SQL Server 2005 erstellt Windows Installer temporäre Dateien auf dem Systemlaufwerk. Überprüfen Sie, ob Sie über 2,0 GB verfügbaren Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk für diese Dateien verfügen, bevor Sie Setup ausführen, um SQL Server 2005 zu installieren oder zu aktualisieren. Diese Anforderung gilt auch dann, wenn Sie Komponenten von SQL Server auf einem Nichtstandard-Laufwerk (Systemlaufwerk) installieren. Zahlreiche Dateien werden auf dem Systemlaufwerk installiert, in der Regel ist dies Laufwerk C:. Setupprotokolldateien werden z. B. auf das Systemlaufwerk geschrieben und können für eine eigenständige Installation 80 MB erfordern. Für eine Failoverclusterinstallation kann sogar mehr Speicherplatz erforderlich sein. Weitere Informationen finden Sie unter Dateispeicherorte für Standard- und benannte Instanzen von SQL Server 2005.

Die tatsächlichen Festplattenspeicherplatz-Anforderungen basieren auf der Systemkonfiguration und den Anwendungen und Features, die Sie installieren möchten. In der folgenden Tabelle sind die Speicherplatzanforderungen für die Komponenten von SQL Server 2005 aufgeführt.

Feature Festplattenspeicherplatz-Anforderungen

Datenbankmodul und Datendateien, Replikation und Volltextsuche

280 MB

Analysis Services und Datendateien

90 MB

Reporting Services und Berichts-Manager

120 MB

Notification Services-Modulkomponenten, Clientkomponenten und Regelkomponenten

50 MB

Integration Services

120 MB

Clientkomponenten

850 MB

SQL Server-Onlinedokumentation und SQL Server Compact Edition-Onlinedokumentation

240 MB

Beispiele und Beispieldatenbanken. Beachten Sie, dass die Beispiele und Beispieldatenbanken standardmäßig nicht installiert sind.

410 MB

Betriebssystemanforderungen (32 Bit)

In dieser Tabelle werden die Betriebssysteme aufgeführt, die die Serversoftware für jede 32-Bit-Version von SQL Server 2005 ausführen. Informationen zum Installieren von SQL Server 2005 unter Windows Server 2008 finden Sie in der Liste bekannter Probleme unter .

  Enterprise Edition1 Developer Edition Standard Edition Workgroup Edition Express Edition und Express with Advanced Services Evaluation Edition

Windows 2000

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Windows 2000 Professional Edition SP42, 4

Nein

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows 2000 Server SP42

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows 2000 Advanced Server SP42

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows 2000 Datacenter Edition SP42

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows XP Embedded SP2 Featurepack 2007

Nein

Nein

Nein

Nein

Ja9

Nein

Windows Embedded for Point of Service

Nein

Nein

Nein

Nein

Ja10

Nein

Windows XP Home Edition SP2

Nein

Ja

Nein

Nein

Ja

Nein

Windows XP Professional Edition SP24

Nein

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows XP Media Edition SP2

Nein

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows XP Tablet Edition SP2

Nein

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Server 2003 Server SP16

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Server 2003 Enterprise Edition SP16

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Server 2003 Datacenter Edition SP16

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Server 2003 Web Edition SP1

Nein

Nein

Nein

Nein

Ja

Nein

Windows Small Business Server 2003 Standard Edition SP1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Small Business Server 2003 Premium Edition SP1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Windows Vista Starter Edition

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Windows Vista Home Basic Edition

Nein

Ja7

Nein

Nein

Ja8

Ja7

Windows Vista Home Premium Edition

Nein

Ja7

Nein

Nein

Ja8

Ja7

Windows Vista Ultimate Edition

Nein

Ja7

Ja7

Ja7

Ja8

Ja7

Windows Vista Business Edition

Nein

Ja7

Ja7

Ja7

Ja8

Ja7

Windows Vista Enterprise Edition

Nein

Ja7

Ja7

Ja7

Ja8

Ja7

Windows Server 2003 64-Bit Itanium Datacenter Edition SP1

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Windows Server 2003 64-Bit Itanium Enterprise Edition SP1

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Windows Server 2003 64-Bit x64 Standard Edition SP16

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

Windows Server 2003 64-Bit x64 Datacenter Edition SP16

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

Windows Server 2003 64-Bit x64 Enterprise Edition SP16

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

Windows XP x64 Professional 2003

Nein

WOW643

WOW643

WOW643

WOW643

Nein

Windows Vista Home Basic 64-Bit x64 Edition

Nein

WOW643,7

Nein

Nein

WOW643,8

WOW643,7

Windows Vista Home Premium 64-Bit x64 Edition

Nein

WOW643,7

Nein

Nein

WOW643,8

WOW643,7

Windows Vista Ultimate 64-Bit x64 Edition

Nein

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,8

WOW643,7

Windows Vista Business 64-Bit x64 Edition

Nein

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,8

WOW643,7

Windows Vista Enterprise 64-Bit x64 Edition

Nein

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,7

WOW643,8

WOW643,7

Windows Server 2008

Standard

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Windows Server 2008 Enterprise

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Windows Server 2008 Data Center

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Windows Server 2008 Web Edition

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Ja11

Windows Server 2008 Standard 64-Bit

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

Windows Server 2008 Enterprise 64-Bit

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

Windows Server 2008 Data Center 64-Bit

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

Windows Server 2008 Web 64-Bit

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

WOW643,11

Windows Server 2008 Itanium Edition

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

Nein

1 SQL Server 2005 Evaluation Edition unterstützt dieselbe Featuregruppe wie SQL Server 2005 Enterprise Edition. SQL Server 2005 Enterprise Edition wird jedoch nicht von allen Betriebssystemen unterstützt, die die Evaluation Edition unterstützen.

2Sie können Windows 2000 SP4 von dieser Microsoft-Website downloaden. Service Packs für Windows 2000 Datacenter Edition müssen über den Originalgerätehersteller (OEM) bezogen werden.

3Diese Editionen von SQL Server 2005 können auf dem Windows on Windows (WOW64) 32-Bit-Subsystem eines 64-Bit-Servers installiert werden.

4Sie können die Microsoft SQL Server-Onlinedokumentation, Clienttools und einige Legacytools für SQL Server 2005 Enterprise Edition unter Windows 2000 Professional SP4 und SP2 installieren. Zu den Clienttools gehören SQL Server Management Studio, Business Intelligence Development Studio und das SQL Server 2005 SDK (Software Development Kit). Zu den Legacytools zählen Data Transformation Services Runtime und SQL-DMO.

5 Reporting Services, das als Bestandteil von SQL Server Express mit Advanced Services installiert wird, kann nicht auf Betriebssystemen ohne Internetinformationdienste (IIS) installiert werden. Dies schließt Windows XP Home Edition ein, das nicht über IIS verfügt.

6 SQL Server 2005-Support unter Windows Server 2003 R2 ist mit dem Support unter Windows Server 2003 SP1 identisch.

7 Erfordert SQL Server 2005 SP2 unter Windows Vista.

8 SQL Server 2005 Express Edition erfordert SP1 unter Windows Vista. SQL Server 2005 Express Edition mit Advanced Services erfordert SP2 unter Windows Vista.

9 SQL Server 2005 Express Edition erfordert SP2 unter Windows XP Embedded SP2 Feature Pack 2007. SQL Server 2005 Express Edition mit Advanced Services wird unter Embedded SP2 Feature Pack 2007 nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Windows XP Embedded-Website oder in den technischen Artikeln der MSDN Library.

10 SQL Server 2005 Express Edition erfordert SP2 unter Windows Embedded for Point of Service. SQL Server 2005 Express Edition mit Advanced Services wird unter Windows Embedded for Point of Service nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie auf der Windows Embedded-Website.

11 Erfordert SQL Server 2005 SP2 unter .

Die folgenden Einschränkungen oder Probleme haben Auswirkungen auf Installationen unter unterstützten Betriebssystemen:

  • Die Unterstützung für Native Web Service (SOAP/HTTP) ist nur für SQL Server 2005-Instanzen verfügbar, die unter Windows 2003 ausgeführt werden.
  • Individuelle Themen in Microsoft SQL Server 2005 Integration Services (SSIS)-Programmierung, Analysis Management Objects (AMO) und ADOMD.NET-Dokumentation können Hinweise auf eine Unterstützung früherer Versionen von Windows wie z. B. Windows 98, Windows ME oder Windows NT 4.0 sein. Bei dieser Version werden diese drei Programmierschnittstellen jedoch nur unter Windows XP, Windows 2000 und Windows 2003 unterstützt.
  • Für SQL Server 2005-Failovercluster muss der Microsoft-Clusterdienst (MSCS) auf mindestens einem Knoten des Serverclusters installiert sein. MSCS wird nur unterstützt, wenn es in einer Hardwarekonfiguration installiert wird, die auf Kompatibilität mit der MSCS-Software getestet wurde. Weitere Informationen finden Sie unter Vor dem Installieren der Failover-Clusterunterstützung.

Unterstützte Clients (32 Bit)

SQL Server 2005-32-Bit-Clientkomponenten können unter Windows 2000 Professional SP4 oder höher installiert werden.

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Diese Version unterstützt Tabular Data Stream (TDS) 4.2-Clientkonnektivität über die Legacy-MDAC/DB-Library, nicht durch die Verwendung neuer SQL Server 2005-Features.

Hardwareanforderungen (64 Bit)

Diese Tabelle zeigt die Hardwareanforderungen zum Installieren und Ausführen von SQL Server 2005 auf der 64-Bit-Plattform an.

SQL Server 2005 (64-Bit) Prozessortyp1 Prozessorgeschwindigkeit2 Arbeitsspeicher (RAM)3

SQL Server 2005 Enterprise Edition 4

SQL Server 2005 Developer Edition

SQL Server 2005 Standard Edition

IA64 Minimum: Itanium-Prozessor oder höher

x64 Minimum: AMD Opteron, AMD Athlon 64, Intel Xeon mit Intel EM64T-Unterstützung, Intel Pentium IV mit EM64T-Unterstützung

IA64 Minimum: 1 GHz

IA64 empfohlen: 1 GHz oder mehr

x64 Minimum: 1 GHz

x64 empfohlen: 1 GHz oder mehr

IA64 Minimum: 512 MB

IA64 empfohlen: 1 GB oder mehr

IA64 Maximum: 32 TB

Maximum des Betriebssystems

Minimum: 512 MB

x64 empfohlen: 1 GB oder mehr

x64 Maximum: Maximum des Betriebssystems

1Die Systemkonfigurationsprüfung (SCC) blockiert das Setup, falls die Anforderung für den Prozessortyp nicht erfüllt ist.

2SCC warnt den Benutzer, blockiert jedoch nicht das Setup, wenn die empfohlene oder die Mindestprozessorgeschwindigkeit nicht erreicht wird.

3SCC warnt den Benutzer, blockiert jedoch nicht das Setup, wenn die empfohlene oder die Mindest-RAM-Größe nicht erreicht wird. Die Arbeitsspeicheranforderungen gelten nur für diese Version und berücksichtigen keine zusätzlichen Arbeitsspeicheranforderungen des Betriebssystems. SCC überprüft den verfügbaren Arbeitsspeicher, wenn das Setup startet.

4 SQL Server 2005 Evaluation Edition unterstützt dieselbe Featuregruppe wie SQL Server 2005 Enterprise Edition.

ms143506.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die SQL Server 2005-Software kann auf Hardware ausgeführt werden, die für die Verwendung des Betriebssystems Microsoft zertifiziert ist. Weitere Informationen zu der für die Verwendung mit dem Betriebssystem Windows zertifizierten Hardware finden Sie auf dieser Microsoft Website: Products Designed for Microsoft Windows - Windows Catalog and HCL (in Englisch). Weitere Informationen zum Installieren von Lösungen mit hoher Verfügbarkeit finden Sie unter Konfigurieren der hohen Verfügbarkeit.

Betriebssystemanforderungen (64 Bit)

In dieser Tabelle werden die Betriebssysteme aufgeführt, die die Serversoftware für jede 64-Bit-Version von SQL Server 2005 ausführen. Informationen zum Installieren von SQL Server 2005 auf Windows Server 2008 finden Sie in der Liste bekannter Probleme unter .

  Enterprise Edition1(IA64) Enterprise Edition1(X64) Developer Edition (IA64)2 Developer Edition (X64)3 Standard Edition (IA64) Standard Edition (X64) Evaluation Edition (IA64) Evaluation Edition (X64)

Windows Server 2003 64-Bit Itanium Datacenter Edition SP1

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Windows Server 2003 64-Bit Itanium Enterprise Edition SP1

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Windows Server 2003 64-Bit x64 Standard Edition SP15

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Windows Server 2003 64-Bit x64 Datacenter Edition SP15

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Windows Server 2003 64-Bit x64 Enterprise Edition SP15

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Windows XP x64 Professional 2003

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Nein

Ja4

Windows Vista Home Basic 64-Bit x64 Edition

Nein

Nein

Nein

Ja6

Nein

Nein

Nein

Ja6

Windows Vista Home Premium 64-Bit x64 Edition

Nein

Nein

Nein

Ja6

Nein

Nein

Nein

Ja6

Windows Vista Ultimate 64-Bit x64 Edition

Nein

Nein

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Windows Vista Business 64-Bit x64 Edition

Nein

Nein

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Windows Vista Enterprise 64-Bit x64 Edition

Nein

Nein

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Nein

Ja6

Windows Server 2008 Standard 64-Bit

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Windows Server 2008 Enterprise 64-Bit

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Windows Server 2008 Data Center 64-Bit

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Windows Server 2008 Web 64-Bit

Nein

Ja8

Nein

Ja8

Nein

Ja8

Nein

Ja8

Windows Server 2008 Itanium

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

WOW644,8

Nein

1 Von SQL Server 2005 Evaluation Edition wird dieselbe Featuregruppe unterstützt wie von SQL Server 2005 Enterprise Edition. Die Enterprise Edition wird jedoch nicht von allen Betriebssystemen unterstützt, die die Evaluation Edition unterstützen.

2IA64 = Intel Itanium-Architektur.

3X64 = AMD-Architektur oder Intel Extended Systems-Architektur.

4Systemeigene Tools oder WOW64. Weitere Informationen zu WOW64 finden Sie unter "Erweiterte Systemunterstützung".

5 SQL Server 2005-Support unter Windows Server 2003 R2 ist mit dem Support unter Windows Server 2003 SP1 identisch.

6 Erfordert SQL Server 2005 SP2 unter Windows Vista.

7 SQL Server 2005 Express Edition erfordert SQL Server 2005 SP1 unter Windows Vista. SQL Server 2005 Express Edition mit Advanced Services erfordert SQL Server 2005 SP2 unter Windows Vista.

8 Erfordert SQL Server 2005 SP2 unter .

Erweiterte Systemunterstützung

Die 64-Bit-Versionen von SQL Server 2005 bieten Unterstützung für erweiterte Systeme, auch Windows on Windows (WOW64) genannt. WOW64 ist ein Feature von 64-Bit-Editionen von Microsoft Windows, das es ermöglicht, 32-Bit-Anwendungen systemintern im 32-Bit-Modus auszuführen. Anwendungen sind im 32-Bit-Modus funktionsfähig, obwohl das zugrunde liegende Betriebssystem auf einer 64-Bit-Plattform ausgeführt wird.

Unterstützte Clients (64 Bit)

Die 64-Bit-Clientkomponenten von SQL Server 2005 können unter Windows Server 2003 (64 Bit) installiert werden.

Version Verlauf

17. November 2008

Geänderter Inhalt:
  • Supportinformationen für Windows Server 2008 wurden hinzugefügt.

15. September 2007

Geänderter Inhalt:
  • Supportinformationen für Windows XP wurden hinzugefügt.
  • Supportinformationen für Windows Embedded Point of Service wurden hinzugefügt.
  • Ein Link zum KB-Artikel über das Ausführen von SQL Server 2005 unter Windows Server 2008 wurde hinzugefügt.
  • Support für SQL Server 2005 Enterprise Edition unter Windows Vista wurde aktualisiert.

12. Dezember 2006

Geänderter Inhalt:
  • Windows Vista-Supportinformationen wurden hinzugefügt.
  • Aktualisierte Anforderungen an den Festplattenspeicherplatz.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft