(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Vorgehensweise: Deaktivieren von NetBIOS über TCP/IP

SQL Server 2005

Aktualisiert: 05. Dezember 2005

Bei Servern im Umkreisnetzwerk sollten NetBIOS und alle sonstigen nicht benötigten Protokolle deaktiviert sein. Webserver und DNS-Server (Domain Name System) benötigen NetBIOS nicht. Dieses Protokoll sollte deaktiviert sein, um die Gefahr der Benutzerenumeration zu reduzieren.

  1. Klicken Sie im Menü Start mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie dann auf Verwalten.

  2. Erweitern Sie Systemprogramme, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Geräte-Manager.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Geräte-Manager, zeigen Sie auf Anzeigen, und wählen Sie Ausgeblendete Geräte anzeigen aus.

  4. Erweitern Sie Nicht-PnP-Treiber.

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf NetBios über TCP/IP, und klicken Sie anschließend auf Deaktivieren.

    Dadurch wird die SMB-Überwachung (direktes Hosting) von TCP/445 und UDP 445 deaktiviert.

    ms143696.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
    Auf diese Weise wird der netbt.sys-Treiber deaktiviert. Im Dialogfeld Erweiterte TCP/IP-Einstellungen befindet sich auf der Registerkarte WINS die Option NetBIOS über TCP/IP deaktivieren. Wenn Sie diese Option auswählen, wird lediglich der NetBIOS-Sitzungsdienst deaktiviert (überwacht TCP-Port 139). NetBIOS wird also nicht vollständig deaktiviert.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft