(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Heterogene Datenbankreplikation

SQL Server unterstützt die folgenden heterogenen Szenarien für die Transaktions- und Momentaufnahmereplikation:

  • Veröffentlichen von Daten aus Oracle in SQL Server.

  • Veröffentlichen von Daten aus SQL Server an Nicht-SQL Server-Abonnenten.

Die heterogene Replikation an Nicht-SQL Server-Abonnenten ist veraltet. Das Veröffentlichen mit Oracle ist veraltet. Um Daten zu verschieben, erstellen Sie Lösungen mit Change Data Capture und SSIS.

Vorsichtshinweis Vorsicht

Diese Funktion wird in zukünftigen Versionen von Microsoft SQL Server nicht mehr bereitgestellt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Mit SQL Server können Sie Daten aus Oracle mit einem Großteil der Funktionen und ebenso einfach veröffentlichen wie bei der Momentaufnahme- und Transaktionsreplikation in SQL Server. Das Veröffentlichen von Daten aus Oracle eignet sich ideal für die folgenden Szenarien:

Szenario

Beschreibung

Bereitstellungen von Microsoft .NET Framework-Anwendungen

Führen Sie die Entwicklung mit Microsoft Visual Studio und SQL Server durch, und arbeiten Sie dabei mit Daten, die aus einer Nicht-SQL Server-Datenbank repliziert wurden.

Datawarehousing-Stagingserver

Sorgen Sie dafür, dass SQL Server-Stagingdatenbanken stets synchron mit der Nicht-SQL Server-Datenbank sind.

Migration nach SQL Server

Testen Sie Ihre Anwendung in Echtzeit mit SQL Server, und replizieren Sie dabei die Änderungen am Quellsystem. Wechseln Sie endgültig zu SQL Server, wenn Sie mit der Migration zufrieden sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichungen mit Oracle (Übersicht).

Die folgenden Nicht-SQL Server-Datenbanken werden als Abonnenten für Momentaufnahme- und Transaktionsveröffentlichungen unterstützt:

  • Oracle für alle Plattformen, die durch Oracle unterstützt werden

  • IBM DB2 für AS400, MVS, Unix, Linux und Windows.

Weitere Informationen finden Sie unter Nicht-SQL Server-Abonnenten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft