(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Erstellen, Löschen oder Ändern einer freigegebenen Datenquelle (Berichts-Manager)

Mit einer freigegebenen Datenquelle werden Verbindungseigenschaften für eine Datenquelle angegeben. Falls Sie über eine Datenquelle verfügen, die von einer großen Anzahl Berichte, Modelle oder datengesteuerter Abonnements verwendet wird, sollten Sie die Erstellung einer freigegebenen Datenquelle in Erwägung ziehen, um den Aufwand für die Pflege der Verbindungsinformationen an mehreren Stellen zu verringern.

Das folgende Symbol bezeichnet eine freigegebene Datenquelle in der Ordnerhierarchie des Berichts-Managers:

Symbol für freigegebene Datenquelle

Freigegebene Datenquelle (Symbol)

So erstellen Sie eine freigegebene Datenquelle

  1. Starten Sie Berichts-Manager (einheitlicher SSRS-Modus).

  2. Navigieren Sie im Berichts-Manager zur Seite Inhalt.

  3. Klicken Sie auf Neue Datenquelle. Die Seite Neue Datenquelle wird geöffnet.

  4. Geben Sie einen Namen für das Element ein. Ein Name muss mindestens ein Zeichen enthalten und muss mit einem Buchstaben beginnen. Er kann auch Sonderzeichen enthalten, er darf jedoch keine Leerzeichen und folgende Zeichen nicht enthalten: ; ? : @ & = + , $ / * < > | " /.

  5. Optional können Sie auch eine Beschreibung eingeben, um Benutzern Informationen zur Verbindung bereitzustellen. Diese Beschreibung wird auf der Seite Inhalt im Berichts-Manager angezeigt.

  6. Geben Sie in der Liste Datenquellentyp die Datenverarbeitungserweiterung an, die zum Verarbeiten von Daten aus der Datenquelle verwendet wird.

  7. Geben Sie im Feld Verbindungszeichenfolge die Verbindungszeichenfolge an, die vom Berichtsserver zum Herstellen einer Verbindung mit der Datenquelle verwendet wird. Es wird empfohlen, dass Sie keine Anmeldeinformationen in der Verbindungszeichenfolge angeben.

    Das folgende Beispiel zeigt eine Verbindungszeichenfolge, mit der eine Verbindung zur lokalen SQL Server  AdventureWorks2012 -Datenbank hergestellt wird:

    data source=<localservername>; initial catalog=AdventureWorks2012
    
  8. Geben Sie für Verbindung herstellen über an, wie die Anmeldeinformationen bei Ausführung des Berichts abgerufen werden:

    • Wenn der Benutzer zur Eingabe eines Anmeldenamens und eines Kennworts aufgefordert werden soll, klicken Sie auf Bereitgestellte Anmeldeinformationen vom Benutzer, der den Bericht ausführt. Klicken Sie auf Beim Herstellen einer Verbindung mit der Datenquelle als Windows-Anmeldeinformationen verwenden, um die vom Benutzer eingegebenen Anmeldeinformationen als Windows-Anmeldeinformationen zu verwenden. Wenn der Benutzername und das Kennwort Datenbank-Anmeldeinformationen darstellen, sollten Sie diese Option nicht aktivieren.

    • Wenn Sie die Datenquelle als freigegebene Datenquelle mit gespeicherten, vom Besitzer der Datenquelle verwalteten Anmeldeinformationen verwenden möchten bzw. für Berichte, die Abonnements oder andere geplante Vorgänge (z. B. automatisierte Berichtsverlaufgenerierung) unterstützen, klicken Sie auf Anmeldeinformationen, die sicher auf dem Berichtsserver gespeichert sind. Wenn der Datenbankserver Identitätswechsel oder Delegierung unterstützt, können Sie die Option Die Identität des authentifizierten Benutzers annehmen, nachdem eine Verbindung zur Datenquelle hergestellt wurde auswählen.

    • Wenn der Berichtsserver die Anmeldeinformationen des auf den Bericht zugreifenden Benutzers an den Server übergeben soll, der die externe Datenquelle hostet, klicken Sie auf Integrierte Sicherheit von Windows. In diesem Fall wird der Benutzer nicht aufgefordert, einen Benutzernamen oder ein Kennwort einzugeben.

    • Wählen Sie Anmeldeinformationen sind nicht erforderlich, wenn Sie eine Datenquelle verwenden, die nicht mit Anmeldeinformationen arbeitet (z. B. wenn es sich bei der Datenquelle um eine XML-Datei handelt, auf die vom Dateisystem zugegriffen wird). Diesen Typ Anmeldeinformationen sollten Sie nur dann angeben, wenn er von der Datenquelle unterstützt wird. Wenn Sie diese Option für eine Datenquelle aktivieren, die Authentifizierung erfordert, schlägt die Verbindungsherstellung fehl. Vergewissern Sie sich bei der Auswahl dieser Option, dass Sie das unbeaufsichtigte Ausführungskonto konfigurieren, mit dem der Berichtsserver eine Verbindung zu anderen Computern herstellen kann, um Daten oder Dateien abzurufen, wenn keine Anmeldeinformationen zur Verfügung stehen.

    Weitere Informationen zum Konfigurieren von Anmeldeinformationen finden Sie unter Angeben der Anmeldeinformationen und Verbindungsinformationen für Berichtsdatenquellen. Weitere Informationen zum unbeaufsichtigten Ausführungskonto finden Sie unter Konfigurieren des unbeaufsichtigten Ausführungskontos (SSRS-Konfigurations-Manager).

  9. Klicken Sie auf die Schaltfläche Verbindung testen, um die Datenquellenkonfiguration zu überprüfen.

    Hinweis Hinweis

    Die Schaltfläche zum Testen der Verbindung wird für den XML-Datenquellentyp nicht unterstützt.

  10. Klicken Sie auf OK.

So ändern Sie eine freigegebene Datenquelle

  1. Navigieren Sie im Berichts-Manager zur Seite "Inhalt".

  2. Navigieren Sie zum freigegebenen Datenquellenelement, zeigen Sie auf das Element, klicken Sie auf die Dropdownliste, und klicken Sie im Kontextmenü auf Verwalten. Die Seite Eigenschaften wird geöffnet.

  3. Ändern Sie die Datenquelle, und klicken Sie dann auf Anwenden.

So löschen Sie eine freigegebene Datenquelle

  • Navigieren Sie im Berichts-Manager zur Seite Inhalt, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Navigieren Sie zum freigegebenen Datenquellenelement.

      Klicken Sie auf das Element, um es zu öffnen. Die Eigenschaftenseite Allgemein wird geöffnet.

      Klicken Sie auf Löschen, und klicken Sie dann auf OK.

    • Navigieren Sie auf der Seite Inhalt zu dem Ordner, der die zu löschende Datenquelle enthält.

      Zeigen Sie auf das Element, klicken Sie auf die Dropdownliste, und klicken Sie im Kontextmenü auf Löschen.

      Klicken Sie auf OK.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft