(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Oberflächenkonfiguration

Microsoft SQL Server 2005 installiert und startet selektiv wichtige Dienste und Features. Auf diese Weise wird die Oberfläche eines Systems verringert, die angegriffen werden kann. Bei neuen Installationen sind viele Features in der Standardkonfiguration nicht aktiviert. Zum Zeitpunkt der Installation können diese Standardeinstellungen von einem Systemadministrator geändert werden. Ebenso ist es möglich, Features einer laufenden Instanz von SQL Server 2005 selektiv zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Als eine Maßnahme zum Sicherstellen einer effizienten Aktualisierung werden während einer Aktualisierung keine Dienste oder Features deaktiviert. Nach Abschluss der Aktualisierung können jedoch alle Optionen für die Oberflächenkonfiguration angewendet werden.

Wenn Sie eine neue Instanz von SQL Server installieren, werden die von Ihnen ausgewählten Komponenten mit den Standardeinstellungen installiert. Durch diese Einstellungen werden einige Features, Dienste und Verbindungstypen deaktiviert. Weitere Informationen zum Anzeigen und Ändern dieser Einstellungen finden Sie unter SQL Server-Oberflächenkonfiguration.

Informationen zu den Standardeinstellungen für Features finden Sie unter Oberflächenkonfiguration für Features. Informationen zu den Standardeinstellungen für Dienste und Konnektivität finden Sie unter Oberflächenkonfiguration für Dienste und Verbindungen.

SQL Server stellt mehrere Tools für das Konfigurieren von Features, Verbindungen und Diensten von SQL Server bereit:

  • SQL Server-Oberflächenkonfiguration besteht aus mehreren Dialogfeldern, die zum Aktivieren oder Deaktivieren von Features, wie gespeicherte Prozeduren, Windows-Dienste, Webdienste und Remoteclientkonnektivität, verwendet werden können. Informationen zu diesem Tool finden Sie unter SQL Server-Oberflächenkonfiguration.
  • Beim Befehlszeilenprogramm sac handelt es sich um das Befehlszeilenäquivalent des Oberflächen-Konfigurationstools von SQL Server. Mithilfe dieses Dienstprogramms können Sie Einstellungen von einem Server exportieren und auf einen anderen Server anwenden. Weitere Informationen finden Sie unter sac (Dienstprogramm).
  • Mit SQL Server-Konfigurations-Manager können Sie Dienste und Protokolle konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter SQL Server-Konfigurations-Manager.
  • Bei sp_configure handelt es sich um eine gespeicherte Prozedur, mit der es möglich ist, die Konfigurationseinstellungen von SQL Server zu ändern. Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Festlegen von Serverkonfigurationsoptionen.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft