(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Data Mining-Modell-Viewer

Nachdem Sie ein Data Mining-Modell in Microsoft SQL Server Analysis Services trainiert haben, können Sie das Modell nach interessanten Trends durchsuchen. Da die Ergebnisse der Miningmodelle komplex sind und es schwierig sein kann, sie im Rohzustand zu verstehen, ist eine visuelle Untersuchung der Daten häufig der einfachste Weg, die Regeln und Beziehungen zu verstehen, die Algorithmen in den Daten entdecken.

Jeder Algorithmus, den Sie zum Erstellen eines Modells verwenden, liefert jeweils einen anderen Ergebnistyp. Deshalb wird in Analysis Services für jeden Algorithmus ein separater Viewer bereitgestellt. Wenn Sie in SQL Server-Datentools (SSDT) ein Miningmodell durchsuchen, wird das Modell im Data Mining-Designer auf der Registerkarte Miningmodell-Viewer des jeweils für das Modell geeigneten Viewers angezeigt.

Wählen Sie erst das Miningmodell und anschließend einen Viewer aus. Für jedes Modell stehen stets zwei Viewer zur Verfügung: ein benutzerdefinierter Viewer, der mehrere Registerkarten umfassen kann, und der generische Viewer.

Abhängig vom Typ des Modells, das Sie ausgewählt haben, werden Ihnen sehr unterschiedliche Optionen zum Untersuchen des Modells angezeigt. Die jedem Modelltyp zugeordneten benutzerdefinierten Viewer sind auf den Algorithmus zugeschnitten, den Sie beim Erstellen des ausgewählten Data Mining-Modells verwendet haben. Jeder benutzerdefinierte Viewer verfügt über eine Vielzahl von Tools und Dialogfeldern, die Ihnen helfen, die Statistiken und Muster im Modell zu durchsuchen, Diagramme anzuzeigen, interaktiv mit Wahrscheinlichkeitsschwellenwerten zu arbeiten oder Elemente nach Namen herauszufiltern.

Das folgende Diagramm veranschaulicht den Unterschied zwischen der Auswahl eines benutzerdefinierten Viewers und des generischen Viewers für dasselbe Modell.

  1. Zunächst ist der benutzerdefinierte Viewer dargestellt, der dann angezeigt wird, wenn Sie ein auf dem Microsoft Time Series-Algorithmus beruhendes Miningmodell auswählen.

    Dieser spezielle benutzerdefinierte Viewer erstellt automatisch ein Diagramm der Zeitreihe und stellt fünf Vorhersagen zur Verfügung.

  2. Danach sehen Sie das gleiche Modell, das mit dem Microsoft Generic Content Tree Viewer angezeigt wird.

    Auf der linken Seite zeigt der generische Viewer eine Liste der Knoten im Modell an. Sie können auf einen Knoten klicken, um seinen Inhalt im rechten Bereich anzuzeigen.

Übersicht über den Data Mining-Modell-Designer

Jedes Modell kann auch mit dem Microsoft Generic Content Tree Viewer (Data Mining) angezeigt werden. Dieser Viewer präsentiert den Inhalt des Miningmodells nach einem Standard-HTML-Tabellenformat. Die Anordnung der Knoten und der Inhalt jedes Knotens hängen jedoch sehr vom Algorithmus ab, der verwendet wird, um die Ergebnisse zu generieren.

Während die benutzerdefinierten Viewer zum Durchsuchen und Verstehen des Modells entwickelt wurden, ist der generische Viewer nützlicher, wenn Sie das Modell bereits verstehen und Statistiken oder Regeln aus einem bestimmten Knoten extrahieren möchten. Sie verwenden z. B. den generischen Viewer, wenn Sie ausführliche Informationen zu den Mustern und den Statistiken anzeigen möchten, die Analysis Services während der Analyse aufzeichnet, wie z. B. die Wahrscheinlichkeit eines Knotens oder eine Regressionsformel.

Sie können auch Inhaltsabfragen mit DMX schreiben, um sämtliche Informationen abzurufen, die in diesem Viewer präsentiert werden. Weitere Informationen finden Sie unter Inhaltsabfragen (Data Mining).

In den folgenden Themen werden alle Viewer und auch die Vorgehensweise bei der Interpretation der in ihnen enthaltenen Informationen detailliert beschrieben.

Durchsuchen eines Modells mit dem Microsoft Struktur-Viewer

Beschreibt den Microsoft Struktur-Viewer. Dieser Viewer zeigt Miningmodelle an, die mit dem Microsoft Decision Trees-Algorithmus und dem Microsoft Linear Regression-Algorithmus erstellt wurden.

Durchsuchen eines Modells mit dem Microsoft Cluster-Viewer

Beschreibt den Microsoft Cluster-Viewer. Dieser Viewer zeigt die Miningmodelle an, die mithilfe des Microsoft Clustering-Algorithmus erstellt werden.

Durchsuchen eines Modells mit Microsoft Time Series-Viewer

Beschreibt den Microsoft Zeitreihe-Viewer. Dieser Viewer zeigt die Miningmodelle an, die mithilfe des Microsoft Time Series-Algorithmus erstellt werden.

Durchsuchen eines Modells mit dem Microsoft Naive Bayes-Viewer

Beschreibt den Microsoft Naive Bayes-Viewer. Dieser Viewer zeigt die Miningmodelle an, die mithilfe des Microsoft Naive Bayes-Algorithmus erstellt werden.

Durchsuchen eines Modells mit dem Microsoft Sequenzcluster-Viewer

Beschreibt den Microsoft Sequenzcluster-Viewer. Dieser Viewer zeigt die Miningmodelle an, die mithilfe des Microsoft Sequence Clustering-Algorithmus erstellt werden.

Modell mit dem Microsoft-Viewer für Zuordnungsregeln durchsuchen

Beschreibt den Microsoft Zuordnungsregeln-Viewer. Dieser Viewer zeigt die Miningmodelle an, die mithilfe des Microsoft Association-Algorithmus erstellt werden.

Modell mit dem Microsoft-Viewer für neuronale Netzwerke durchsuchen

Beschreibt den Microsoft-Viewer für neuronale Netzwerke. Dieser Viewer zeigt Miningmodelle an, die mit dem Microsoft Neural Network-Algorithmus erstellt wurden, einschließlich der Modelle, die den Microsoft Logistic Regression-Algorithmus verwenden.

Durchsuchen eines Modells mit dem Microsoft Generic Content Tree Viewer

Beschreibt die detaillierten Informationen, die im generischen Viewer für alle Data Mining-Modelle verfügbar sind, und bietet Beispiele für die Interpretation der Informationen für jeden Algorithmus.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft