(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

Vorgehensweise: Festlegen oder Ändern eines logischen Primärschlüssels mithilfe des Datenquellensicht-Designers

Aktualisiert: 14. April 2006

Primärschlüssel sind in Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services (SSAS) erforderlich, um Datensätze in Tabellen eindeutig zu identifizieren, um Schlüsselspalten in Dimensionstabellen zu identifizieren und um Beziehungen zwischen Tabellen, Sichten und benannten Abfragen zu unterstützen. Diese Beziehungen werden verwendet, um Abfragen zum Abrufen von Daten und Metadaten aus zugrunde liegenden Datenquellen zu erstellen und um erweiterte Business Intelligence-Features zu nutzen. Mithilfe von Business Intelligence Development Studio können Sie logische Primärschlüssel in Analysis Services-Projekten oder -Datenbanken festlegen oder ändern.

  1. Öffnen Sie in Business Intelligence Development Studio das Projekt, oder stellen Sie eine Verbindung mit der Datenbank her, das bzw. die die Datenquellensicht enthält, in der Sie einen logischen Primärschlüssel festlegen möchten.

  2. Erweitern Sie im Projektmappen-Explorer den Ordner Datenquellensichten, und öffnen Sie dann die Datenquellensicht im Datenquellensicht-Designer, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Doppelklicken Sie auf die Datenquellensicht.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenquellensicht, und klicken Sie dann auf Öffnen.
    • Klicken Sie auf die Datenquellensicht, und klicken Sie dann im Menü Ansicht auf Öffnen.
  3. Klicken Sie im Bereich Tabellen oder Diagramm in der geeigneten Tabelle mit der rechten Maustaste auf die Spalte(n), die Sie verwenden möchten, um einen logischen Primärschlüssel zu definieren, und klicken Sie dann auf Logischen Primärschlüssel festlegen (oder wählen Sie die Spalte(n) aus, und klicken Sie dann im Menü Datenquellensicht auf Logischen Primärschlüssel festlegen).

    Beachten Sie, dass die Primärschlüsselspalten mit einem Schlüsselsymbol gekennzeichnet werden.

ms174894.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die Option zum Festlegen eines logischen Primärschlüssels steht nur für Tabellen zur Verfügung, die keinen Primärschlüssel aufweisen.

ms174894.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Um nach einer Tabelle oder Sicht zu suchen, können Sie die Option Tabelle suchen verwenden, indem Sie entweder auf das Menü Datenquellensicht klicken oder mit der rechten Maustaste auf einen offenen Bereich im Bereich Tabellen oder Diagramm klicken. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Anzeigen von Objekten in einer Datenquellensicht mithilfe des Datenquellensicht-Designers.

  1. Speichern Sie die geänderte Datenquellensicht, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:
    • Klicken Sie im Menü Datei auf Ausgewählte Elemente speichern oder auf Alle speichern.
    • Klicken Sie auf der Symbolleiste des Datenquellensicht-Designers auf Ausgewählte Elemente speichern oder auf Alle speichern.
    • Schließen Sie den Datenquellensicht-Designer in Business Intelligence Development Studio, und klicken Sie auf Speichern, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  1. Öffnen Sie in Business Intelligence Development Studio das Projekt, oder stellen Sie eine Verbindung mit der Datenbank her, das bzw. die die Datenquellensicht enthält, in der Sie einen logischen Primärschlüssel ändern möchten.

  2. Erweitern Sie im Projektmappen-Explorer den Ordner Datenquellensichten, und öffnen Sie dann die Datenquellensicht im Datenquellensicht-Designer, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Doppelklicken Sie auf die Datenquellensicht.
    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenquellensicht, und klicken Sie dann auf Öffnen.
    • Klicken Sie auf die Datenquellensicht, und klicken Sie dann im Menü Ansicht auf Öffnen.
  3. Klicken Sie im Bereich Tabellen oder Diagramm in der geeigneten Tabelle mit der rechten Maustaste auf die Spalte(n), die als Primärschlüssel definiert sind, und klicken Sie dann auf Logischen Primärschlüssel löschen.

    Beachten Sie, dass das Schlüsselsymbol zur Kennzeichnung der Primärschlüsselspalten nicht mehr angezeigt wird.

ms174894.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Die Option zum Löschen eines logischen Primärschlüssels steht nur für Tabellen zur Verfügung, deren Primärschlüssel nicht auf Grundlage der zugrunde liegenden Datenbanktabelle definiert wurde.

ms174894.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Um nach einer Tabelle oder Sicht zu suchen, können Sie die Option Tabelle suchen verwenden, indem Sie entweder auf das Menü Datenquellensicht klicken oder mit der rechten Maustaste auf einen offenen Bereich im Bereich Tabellen oder Diagramm klicken. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Anzeigen von Objekten in einer Datenquellensicht mithilfe des Datenquellensicht-Designers.

  1. Um den neuen logischen Primärschlüssel festzulegen, klicken Sie im Bereich Tabellen oder Diagramm in der geeigneten Tabelle mit der rechten Maustaste auf die Spalte(n), die Sie verwenden möchten, um einen logischen Primärschlüssel zu definieren, und klicken Sie dann auf Logischen Primärschlüssel festlegen (oder wählen Sie die Spalte(n) aus, und klicken Sie dann im Menü Datenquellensicht auf Logischen Primärschlüssel festlegen).
    Beachten Sie, dass die Primärschlüsselspalten mit einem Schlüsselsymbol gekennzeichnet werden.
ms174894.note(de-de,SQL.90).gifHinweis:
Um nach einer Tabelle oder Sicht zu suchen, können Sie die Option Tabelle suchen verwenden, indem Sie entweder auf das Menü Datenquellensicht klicken oder mit der rechten Maustaste auf einen offenen Bereich im Bereich Tabellen oder Diagramm klicken. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Anzeigen von Objekten in einer Datenquellensicht mithilfe des Datenquellensicht-Designers.

  1. Speichern Sie die geänderte Datenquellensicht, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:
    • Klicken Sie im Menü Datei auf Ausgewählte Elemente speichern oder auf Alle speichern.
    • Klicken Sie auf der Symbolleiste des Datenquellensicht-Designers auf Ausgewählte Elemente speichern oder auf Alle speichern.
    • Schließen Sie den Datenquellensicht-Designer in Business Intelligence Development Studio, und klicken Sie auf Speichern, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft