(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Unterstützte Datenquellentypen (SSAS – Mehrdimensional)

In diesem Thema werden die Datenquellentypen beschrieben, die Sie in einem tabellarischen Modell verwenden können.

Sie können Daten aus den Datenquellen in der folgenden Tabelle abrufen. Bei der Installation von SQL Server-Datentools (SSDT) werden die für die einzelnen Datenquellen aufgelisteten Anbieter nicht von Setup installiert. Einige Anbieter wurden möglicherweise bereits mit anderen Anwendungen auf dem Computer installiert. In anderen Fällen müssen Sie den Anbieter herunterladen und installieren.

Hinweis Hinweis

Drittanbieterprodukte, wie z. B. der Oracle OLE DB-Anbieter, können ebenfalls verwendet werden, um eine Verbindung mit Drittanbieterdatenbanken herzustellen, wobei der Support vom entsprechenden Drittanbieter bereitgestellt wird.

Quelle

Versionen

Dateityp

Anbieter 1

Access-Datenbanken

Microsoft Access 2003, 2007, 2010

.accdb oder .mdb

Microsoft Jet 4.0 OLE DB-Anbieter

Relationale SQL Server-Datenbanken5

Microsoft SQL Server 2005, 2008, 2008 R2, 2012, Windows Azure SQL-Datenbank2

(–)

OLE DB-Anbieter für SQL Server

SQL Server Native Client OLE DB-Anbieter

OLE DB-Anbieter für SQL Server Native 11.0 Client

.NET Framework-Datenanbieter für SQL Client

SQL Server Parallel Data Warehouse (PDW) 3

2008 R2, 2012

(–)

OLE DB-Anbieter für SQL Server PDW

Relationale Oracle-Datenbanken

Oracle 9i, 10g, 11g

(–)

OLE DB-Anbieter für Oracle

.NET Framework-Datenanbieter für Oracle Client

.NET Framework-Datenanbieter für SQL Server

OLE DB-Anbieter für MSDAORA 4

OraOLEDB

MSDASQL

Relationale Teradata-Datenbanken

Teradata V2R6, V12

(–)

OLE DB-Anbieter für TDOLEDB

.NET-Datenanbieter für Teradata

Relationale Informix-Datenbanken

V11.10

(–)

OLE DB-Anbieter für Informix

Relationale IBM DB2-Datenbanken

8.1

(–)

DB2OLEDB

Relationale Sybase-Datenbanken

V15.0.2

(–)

OLE DB-Anbieter für Sybase

Andere relationale Datenbanken

(–)

(–)

OLE DB-Anbieter oder ODBC-Treiber

1 ODBC-Datenquellen werden für mehrdimensionale Lösungen nicht unterstützt. Zwar wird die Verbindung von Analysis Services selbst behandelt, doch können die in SQL Server-Datentools zum Erstellen von Datenquellensichten, Dimensionen und Cubes verwendeten Designer keine Verbindung mit einer ODBC-Datenquelle herstellen, auch dann nicht, wenn MSDASQL-Treiber (.NET-Treiber für ODBC) verwendet werden. Wenn die Geschäftsanforderungen eine ODBC-Datenquelle umfassen, erwägen Sie, stattdessen eine tabellarische Lösung zu erstellen.

2 Weitere Informationen zuSQL-Datenbank finden Sie auf WindowsAzure.com.

3 Weitere Informationen zu SQL-Datenbank PDW finden Sie unter SQL Server Parallel Data Warehouse.

4 In einigen Fällen führt die Verwendung des MSDAORA-OLE DB-Anbieters zu Verbindungsfehlern, insbesondere bei neueren Versionen von Oracle. Treten Fehler auf, empfiehlt es sich, einen der anderen für Oracle aufgeführten Anbieter zu verwenden.

5 Für einige Funktionen ist eine lokal ausgeführte relationale SQL Server-Datenbank erforderlich. Insbesondere für Rückschreibevorgänge und ROLAP-Speicher muss die zugrunde liegende Datenquelle eine relationale SQL Server-Datenbank sein.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft