(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Verbindungsaufbau mit SQL Server über einen Proxyserver (SQL Server-Konfigurations-Manager)

Themenstatus: Einige Informationen in diesem Thema sind vorläufig und können in zukünftigen Versionen geändert werden. In den Vorabinformationen werden neue Funktionen oder Änderungen an vorhandenen Funktionen in Microsoft SQL Server 2014 beschrieben.

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie über einen Proxyserver in SQL Server 2014 mithilfe des SQL Server-Konfigurations-Managers eine Verbindung zu SQL Server herstellen. Für die Remoteüberwachung über Remote WinSock (RWS) definieren Sie die lokale Adresstabelle (LAT, Local Address Table) für den Proxyserver so, dass sich die Überwachungsknotenadresse außerhalb des Bereichs der lokalen Adresstabelleneinträge befindet.

So ermöglichen Sie Verbindungen mit SQL Server über Microsoft Proxy Server

  1. Führen Sie die unter Konfigurieren eines Servers zur Überwachung eines bestimmten TCP-Ports (SQL Server-Konfigurations-Manager) aufgeführten Schritte durch, um zu ermitteln, welche TCP/IP-Anschlüsse von Database Engine (Datenbankmodul) verwendet werden, oder konfigurieren Sie Database Engine (Datenbankmodul) für die Verwendung des gewünschten Anschlusses.

  2. Definieren Sie auf Ihrem Proxyserver die lokale Adresstabelle (LAT) für den Proxyserver so, dass sich die Überwachungsknotenadresse außerhalb des Bereichs der lokalen Adresstabelleneinträge befindet. Weitere Informationen finden Sie in der Proxyserver-Dokumentation.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft