(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

SQL Server Management Studio Express

Neu: 14. April 2006

Microsoft SQL Server Management Studio Express (SSMSE) stellt ein grafisches Verwaltungstool für SQL Server 2005 Express Edition (SQL Server Express) sowie SQL Server 2005 Express Edition with Advanced Services und SQL Server Compact Edition (SQL Server 2005 Compact Edition) bereit. Die SSMSE-Benutzeroberfläche ist eine mit anderen SQL Server 2005-Editionen verfügbare Teilmenge von SQL Server Management Studio.

Vor dem Installieren von SSMSE müssen Sie .NET Framework und MSXML 6.0 Parser installieren.

Sie können SSMSE von dieser Microsoft-Website downloaden.

SSMSE unterscheidet sich von SQL Server Management Studio in den folgenden Punkten:

  • Mit SSMSE können Analysis Services, Integration Services, Notification Services und Reporting Services nicht verwaltet werden.
  • Der Volltextkatalog kann nicht mithilfe von SSMSE aktualisiert werden. Sie können das Dienstprogramm sqlcmd oder geplante Tasks unter Windows verwenden, um den Volltextkatalog zu aktualisieren.
  • Der interaktive Konfliktlöser, mit dem Sie Konflikte während der bedarfsgesteuerten Synchronisierung in der Synchronisierungsverwaltung von Microsoft Windows manuell lösen können, wird in SSMSE nicht unterstützt.
  • SSMSE unterstützt keine Planung von Verwaltungsaufgaben mithilfe des SQL Server-Agents.
  • SSMSE unterstützt weder das Importieren noch das Exportieren von Daten.
  • In SSMSE unterstützt der Objekt-Explorer nur Instanzen von Datenbankmodul. Das Dialogfeld Verbindung mit Server herstellen verhindert Verbindungen mit anderen Diensten, wie z. B. Analysis Services.
  • Da SSMSE eine Teilmenge von SQL Server Management Studio darstellt, sind alle Objekte, die normalerweise für eine bestimmte Struktur des Datenbankmodul-Objekt-Explorers aufgezählt werden, in SSMSE weiterhin sichtbar. Wenn es sich um ein Objekt für ein nicht unterstütztes Element handelt, ist nur der Aktualisierungsbefehl verfügbar.
  • Es wird keine Hilfe für SSMSE durch das Produkt installiert. Wenn Sie F1 drücken, wird die MSDN-Onlinehilfe geöffnet. Mit F1 können Sie auf alle F1-Hilfethemen zugreifen, es wird jedoch kein Inhaltsverzeichnis oder Index für die SQL Server 2005-Dokumentation angezeigt. Installieren Sie zum Hinzufügen der SQL Server 2005-Dokumentation in SSMSE die SQL Server 2005-Onlinedokumentation vom Download Center für die SQL Server 2005-Onlinedokumentation. Nach der Installation können Sie im Inhaltsbereich der Onlinedokumentation den Filter SQL Server Express verwenden, um die Inhalte auszublenden, die nicht für SQL Server Express Edition gelten.
    ms365247.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
    Wenn Sie F1 drücken, werden möglicherweise Themen geöffnet, die sich auf Elemente der Benutzeroberfläche oder Features beziehen, die nicht von SSMSE unterstützt werden. Das liegt daran, dass die Dokumentation für SQL Server Management Studio (mit SQL Server 2005 installiert) geschrieben wurde.

Geben Sie zum Herstellen einer Verbindung mit einer Instanz von SQL Server Express Datenbankmodul mithilfe von SSMSE im Dialogfeld Verbindung mit Server herstellen einen der folgenden Pfade an:

.\sqlexpress, (local)\sqlexpress oder server name\sqlexpress

Hinweis Die Standardinstallation von SQL Server Express verwendet einen Instanznamen (SQLExpress). Dieser Instanzname muss angegeben werden, um mithilfe von SSMSE eine Verbindung mit SQL Server Express herzustellen. Wenn Sie einen anderen Instanznamen als SQLExpress haben, stellen Sie die Verbindung mithilfe von computer name\instance name her.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft