(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Lernprogramm: Bereitstellen von Paketen

MicrosoftSQL ServerIntegration Services bietet Tools zum einfachen Bereitstellen von Paketen auf anderen Computern. Von den Bereitstellungstools werden auch mögliche Abhängigkeiten wie vom Paket benötigte Konfigurationen und Dateien verwaltet. In diesem Lernprogramm lernen Sie, wie Sie diese Tools verwenden, um Pakete und ihre Abhängigkeiten auf einem Zielrechner zu installieren.

Zuerst führen Sie Aufgaben aus, um die Bereitstellung vorzubereiten. Sie erstellen zunächst ein neues Integration Services-Projekt in Business Intelligence Development Studio und fügen diesem vorhandene Pakete und Datendateien hinzu. Sie erstellen keine neuen Pakete. Stattdessen arbeiten Sie nur mit fertigen Paketen, die speziell für dieses Lernprogramm erstellt wurden. Sie nehmen in diesem Lernprogramm keine Änderung der Funktionalität der Pakete vor. Nachdem Sie die Pakete dem Projekt hinzugefügt haben, sollten Sie sie jedoch im SSIS-Designer öffnen und ihren Inhalt überprüfen. Durch Untersuchen der Pakete erhalten Sie Informationen zu Paketabhängigkeiten wie Protokolldateien und weiteren interessanten Features der Pakete.

Bei der Vorbereitung der Bereitstellung aktualisieren Sie die Pakete auch, um Konfigurationen zu verwenden. Durch die Konfigurationen können die Eigenschaften von Paketen und Paketobjekten zur Laufzeit aktualisiert werden. In diesem Lernprogramm verwenden Sie Konfigurationen, um die Verbindungszeichenfolgen der Protokoll- und Textdateien und die Speicherorte der XML- und XSD-Dateien, die vom Paket verwendet werden, zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Paketkonfigurationen und Erstellen von Paketkonfigurationen.

Nachdem Sie überprüft haben, ob die Pakete erfolgreich in Business Intelligence Development Studio ausgeführt werden, erstellen Sie die Bereitstellungsgruppe, um die Pakete zu installieren. Die Bereitstellungsgruppe besteht aus den Paketdateien und weiteren Elementen, die Sie dem Integration Services-Projekt hinzugefügt haben, den Paketabhängigkeiten, die Integration Services automatisch enthält, und dem von Ihnen erstellten Bereitstellungsprogramm. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Bereitstellungsprogramms.

Sie kopieren dann die Bereitstellungsgruppe zum Zielrechner und führen den Paketinstallations-Assistenten aus, um die Pakete und Paketabhängigkeiten zu installieren. Die Pakete werden in der SQL Server-Datenbank msdb installiert, und die Unterstützungs- und Hilfsdateien werden im Dateisystem installiert. Da die bereitgestellten Pakete Konfigurationen verwenden, aktualisieren Sie die Konfiguration zur Verwendung neuer Werte, damit die Pakete erfolgreich in der neuen Umgebung ausgeführt werden können.

Schließlich führen Sie die Pakete in SQL Server Management Studio mithilfe des Paketausführungsprogramms aus.

Es ist Ziel dieses Lernprogramms, die Komplexität von Bereitstellungsproblemen zu simulieren, die in der Praxis auftreten können. Wenn Sie die Pakete nicht auf einem anderen Computer bereitstellen können, können Sie dieses Lernprogramm dennoch ausführen. Dazu müssen Sie die Pakete in der msdb-Datenbank einer lokalen Instanz von SQL Server installieren und dann von SQL Server Management Studio auf derselben Instanz ausführen.

Die beste Möglichkeit, den Umgang mit den neuen Tools, Steuerelementen und Features von MicrosoftSQL ServerIntegration Services zu üben, besteht in ihrer Verwendung. Dieses Lernprogramm führt Sie schrittweise durch die Erstellung eines Integration Services-Projekts und das anschließende Hinzufügen der Pakete und weiterer erforderlicher Dateien zum Projekt. Wenn das Projekt vollständig ist, erstellen Sie ein Bereitstellungspaket, kopieren es zum Zielcomputer und installieren dann die Pakete auf dem Zielcomputer.

Dieses Lernprogramm wendet sich an Benutzer, die bereits mit grundlegenden Dateisystemvorgängen vertraut sind, aber nur über begrenzte Kenntnisse in Bezug auf die neuen Features von SQL ServerIntegration Services verfügen. Um die grundlegenden Integration Services-Konzepte besser zu verstehen, deren Sie sich in diesem Lernprogramm bedienen, sollten Sie zuerst die folgenden Integration Services-Lernprogramme ausführen: Lernprogramm: Erstellen eines einfachen Pakets mithilfe eines Assistenten und Lernprogramm: Erstellen eines einfachen ETL-Pakets.

Quellcomputer. Auf dem Computer, auf dem Sie das Bereitstellungspaket erstellen, müssen die folgenden Komponenten installiert sein:

  • SQL Server mit der AdventureWorks-Datenbank. Aus Sicherheitsgründen werden die Beispieldatenbanken nicht standardmäßig installiert. Weitere Informationen zum Installieren der Beispieldatenbanken finden Sie unter Überlegungen zum Installieren der SQL Server-Beispiele und -Beispieldatenbanken.

  • Sie müssen die Berechtigung zum Erstellen und Löschen von Tabellen in AdventureWorks haben.

  • Dieses Lernprogramm erfordert auch Beispieldaten, fertige Pakete, Konfigurationen und eine Infodatei. Die Dateien für diese Elemente werden zusammen mit den Beispielen installiert. Wenn Sie die Beispieldaten nicht finden, kehren Sie zu der obigen Prozedur zurück, und schließen Sie die Installation wie beschrieben ab.

  • Die Business Intelligence-Entwicklungsumgebung, Business Intelligence Development Studio.

Zielcomputer. Auf dem Computer, auf dem Sie die Pakete bereitstellen, müssen die folgenden Komponenten installiert sein:

  • SQL Server mit der AdventureWorks-Datenbank.

  • SQL Server Management Studio.

  • SQL ServerIntegration Services.

  • Sie müssen über die Berechtigungen zum Erstellen und Löschen von Tabellen in AdventureWorks und zum Ausführen von Paketen in SQL Server Management Studio verfügen.

  • Sie müssen über Lese- und Schreibberechtigung für die sysssispackages-Tabelle in der SQL Server-Systemdatenbank msdb verfügen.

Wenn Sie die Pakete auf demselben Computer bereitstellen möchten wie dem, auf dem Sie das Bereitstellungspaket erstellen, muss dieser Computer die Anforderungen sowohl des Quell- als auch des Zielcomputers erfüllen.

Hinweis Hinweis

Es kann einfacher sein, ein Lernprogramm durchzuarbeiten, wenn Sie der Dokumentanzeige die Schaltflächen Weiter und Zurück hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erweitern der Hilfe um die Schaltflächen Weiter und Zurück.

Geschätzte Zeit zum Bearbeiten dieses Lernprogramms: 2 Stunden

Lektion 1: Vorbereiten der Erstellung des Bereitstellungspakets

In dieser Lektion beginnen Sie mit der Bereitstellung einer ETL-Lösung, indem Sie ein neues Integration Services-Projekt erstellen und diesem die Pakete und weitere erforderliche Dateien hinzufügen.

Lektion 2: Erstellen des Bereitstellungspakets

In dieser Lektion erstellen Sie ein Bereitstellungsprogramm und überprüfen, ob das Bereitstellungspaket die notwendigen Dateien enthält.

Lektion 3: Installieren von Paketen

In dieser Lektion kopieren Sie das Bereitstellungspaket auf den Zielcomputer, installieren die Pakete und führen diese dann aus.

Integration Services (kleines Symbol)  Bleiben Sie mit Integration Services auf dem neuesten Stand

Die neuesten Downloads, Artikel, Beispiele und Videos von Microsoft sowie ausgewählte Lösungen aus der Community finden Sie auf der Integration Services-Seite von MSDN oder TechNet:

Abonnieren Sie die auf der Seite verfügbaren RSS-Newsfeeds, um automatische Benachrichtigungen zu diesen Aktualisierungen zu erhalten.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft