Skip to main content

DiskMon für Windows 2.01

Von Mark Russinovich

Veröffentlicht: 01. Nov 2006

 

Einführung

DiskMon ist eine Anwendung, die alle Festplattenaktivitäten auf einem Windows-System protokolliert und anzeigt. Sie können DiskMon auch minimiert im Systembereich der Taskleiste anzeigen, wo es sich wie eine Datenträgeranzeige verhält und durch ein grünes Symbol Leseaktivität sowie durch ein rotes Symbol Schreibaktivität auf dem Datenträger kennzeichnet.

Installation und Verwendung

Zum Installieren von DiskMon müssen Sie das Tool lediglich entzippen und „diskmon“ eingeben. Mit den Menüs und Symbolleistenschaltflächen kann die Ereignisaufzeichnung deaktiviert, der Bildlauf der Listenansicht gesteuert und der Inhalt der Listenansicht in einer ASCII-Datei gespeichert werden.

Damit DiskMon als Datenträgeranzeige im Systembereich der Taskleiste funktioniert, wählen Sie „Options“ (Optionen) | „Minimize to Tray“ (Auf Taskleiste minimieren), oder starten Sie DiskMon mit dem Befehlszeilenschalter „/l“ (klein geschriebenes L), z. B. diskmon /l. Um das DiskMon-Fenster zu reaktivieren, doppelklicken Sie auf das DiskMon-Taskleistensymbol. Um eine Verknüpfung zu DiskMon in der Taskleiste einzurichten, erstellen Sie eine Verknüpfung im Ordner „Programme\Autostart“, bearbeiten Sie die Eigenschaften der Verknüpfung, und legen Sie das Ziel so fest, dass es auf die EXE-Datei verweist, wobei der Pfad in Anführungszeichen und der Schalter außerhalb der Anführungszeichen steht:

“C:\Sysinternals Tools\Diskmon.exe” /l

Lese-und Schreiboffsets werden sektorweise (512 Byte) angezeigt. Ereignisse können entweder nach ihrer Dauer (in Mikrosekunden) gemessen werden, oder sie werden mit der absoluten Zeit, zu der sie initiiert wurden, abgestempelt. Mit dem Dialogfeld „History Depth“ (Verlaufstiefe) können Sie die maximale Anzahl der Datensätze angeben, die in der grafischen Benutzeroberfläche beibehalten werden (0 bedeutet keine Beschränkung).

DiskMon

Implementierung

DiskMon verwendetdie Kernel-Ereignisablaufverfolgung. Die Ereignisablaufverfolgung ist im Microsoft Platform SDK dokumentiert. Das SDK enthält Quellcode zu TraceDmp, auf dem DiskMon basiert.

DiskMon für Windows 2000/XP/2K3 herunterladen (80 KB)
DiskMon herunterladen (80 KB)

Download

DiskMon für Windows 2000/XP/2K3 herunterladen (80 KB)
DiskMon herunterladen (80 KB)

 

Führen Sie DiskMon über Live.Sysinternals.com aus.

Läuft unter:

  • Client: Windows XP oder höher
  • Server: Windows Server 2003 oder höher
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur -Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die -Website verlassen.

Möchten Sie teilnehmen?