Skip to main content

So verbessern Sie mittels Virtualisierung die Serverauslastung und reduzieren die Infrastrukturkosten

Empfehlen:

Die genaue Vorhersage der Ressourcenanforderungen für eine neue Geschäftsanwendung ist schwierig, besonders, wenn diese für Kunden zugänglich ist. Es ist schwer abzuschätzen, wie hoch die Anforderungen sein werden. Sie schätzen so gut wie möglich, geben Geld für neue Hardware aus, und hoffen, dass Ihre Schätzung realistisch ist. Nur die tatsächliche Nutzung kann Ihnen sagen, ob die Serverinfrastruktur effizient ausgeführt wird.

Besonders schmerzlich ist es für Sie zu wissen, dass die vorhandene Umgebung wahrscheinlich über ausreichende Kapazitäten für diese Anwendung verfügt – wenn nur die Server effizienter genutzt würden.

Eine Private Cloud-Lösung auf der Basis von Virtualisierungstechnologie stellt Möglichkeiten zur Reduzierung der Kapitalkosten bereit, die für diesen Prozess aufgewendet werden müssen, indem die vorhandenen Ressourcen besser genutzt werden. Mit Windows Server 2008 R2, Hyper-V, System Center Virtual Machine Manager 2008 R2 und System Center Self-Service Portal 2.0 können Sie bestehende Workloads in virtuelle Maschinen konvertieren und den Zeitpunkt und den Ort der Ausführung steuern.

Die Gruppierung von Servern auf Hardware in Form von virtuellen Computern kann die Kosten senken und die Leistung steigern. Die Notwendigkeit, die Leistung einiger Anwendungen zu steigern, um neue Anforderungen zu erfüllen, führte traditionellerweise zum Kauf neuer Hardware oder zu Versuchen, die Leistung anzupassen. Beide Ansätze bedeuten zusätzliche Kosten, die durch Virtualisierung vermieden werden können. In den meisten Umgebungen gibt es Server, die nicht voll ausgelastet sind. Die Konzentration von Diensten auf einer geringeren Anzahl von Servern und die Freigabe nicht genutzter Hardwareressourcen über verschiedene Workloads hinweg kann Unternehmen ermöglichen, die Anschaffungs- und Wartungskosten zu senken. Virtualisierung bietet eine höhere Rentabilität und einen dynamischeren IT-Dienst.

Um die Vorteile dieses Virtualisierungs-Szenarios nutzen zu können, müssen Sie die Bereitstellung und Konfiguration der beteiligten Produkte planen, um IT-as-a-Service im Rahmen eines Private Cloud-Szenarios bereitstellen zu können. Auf dieser Seite finden Sie die für diesen Prozess benötigten Informationen und Tools.

 

1)

Windows Server 2008 R2 Hyper-V-Komponentenarchitektur
Auf diesem herunterladbaren Poster wird die Welt der Virtualisierung dargestellt.

1)

Infrastrukturplanung und -design: Die richtige Virtualisierungstechnologie
Hier erhalten Sie eine umfassende Beschreibung der Auswahl und Konfigurierung von Virtualisierungstechnologien für Ihr Unternehmen.

1)

System Center Virtual Machine Manager 2008 R2-Systemanforderungen
Die TechNet-Bibliothek beschreibt die Installation und Konfiguration von VMM auf einem oder mehreren Computern.

1)

Verstehen von System Center Virtual Machine Manager
Die TechNet-Bibliothek stellt die Rolle von VMM bei der zentralen Administration und Verwaltung virtueller Computer vor.

1)

Die richtige Virtualisierungstechnologie
Eine Anleitung zur Unterstützung der Auswahl der richtigen Virtualisierungstechnologie.

Verwandte Produkte

 

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur -Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die -Website verlassen.

Möchten Sie teilnehmen?