Skip to main content

Desktopvirtualisierung

Bei der Microsoft Desktopvirtualisierung handelt es sich um ein breites Angebot von Lösungen, die die Anforderungen von Betriebssystemen, Anwendungen, Daten und Benutzern an die Virtualisierung erfüllen helfen. Diese Seite stellt Anleitungen und Tools bereit, die Ihnen bei der Bereitstellung und Konfigurierung dieser Technologien helfen, um den Zugriff von überall her zu ermöglichen und die Sicherheit und Kompatibilität zu verbessern.

Aktuelle Inhalte und Tipps von Experten

Skand Mittal

Skand Mittal ist Produktmanager im Windows Client-Team, das an Microsoft Desktop Virtualization arbeitet. Zurzeit erstellt er neue Anleitungen, damit IT-Professionals Virtualisierungstechnologien besser verstehen und bereitstellen können.

Schwerpunktthema in diesem Monat

Microsoft App-V 4.6 Service Pack 1 und MED-V 2.0
Microsoft Desktop Optimization Pack (MDOP) 2011 mit Microsoft App-V 4.6 Service Pack 1 (SP1) und MED-V 2.0 ist nun verfügbar. App-V 4.6 SP1 sorgt dafür, dass die App-V-Verpackung einfach, schnell und vorhersagbar ist. Und MED-V 2.0 ist einfacher zu verwenden als je zuvor, ohne dass eine dedizierte Infrastruktur erforderlich ist.

Software Assurance-Kunden können MDOP 2011 über das Microsoft Volume Licensing Service Center herunterladen. MDOP 2011 ist auch zur Evaluierung für TechNet-Abonnenten und MSDN-Abonnenten verfügbar.

Technische Anleitung

Betriebssystemvirtualisierung
Anwendungsvirtualisierung
Virtualisierung des Benutzerstatus

Blogs zu Desktop Virtualization Schaltfläche „OPML“

Desktopvirtualisierung – Windows 7 | Tools, Hilfe, Support, Anleitungen

Alle Blogs zu Desktop Virtualization anzeigen >

Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur -Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die -Website verlassen.

Möchten Sie teilnehmen?