Voraussetzungen für Exchange 2016

[Dieses Thema gehört zur Vorabdokumentation und kann in künftigen Versionen geändert werden. Leere Themen wurden als Platzhalter hinzugefügt. Wenn Sie Feedback dazu haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Senden Sie uns eine E-Mail an: ExchangeHelpFeedback@microsoft.com.]  

Gilt für:Exchange Server 2016

Zusammenfassung: Windows-Betriebssystemanforderungen für Exchange 2016 und Exchange-Verwaltungstools

tipTipp:
Haben Sie bisher den Bereitstellungs-Assistenten für Exchange verwendet? Klicken Sie auf Voraussetzungen für Exchange 2013.

In diesem Thema werden die Schritte zum Installieren der erforderlichen Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2-Betriebssystemvoraussetzungen für die Exchange 2016-Postfach- und Edge-Transport-Serverrolle beschrieben. Es enthält außerdem die Voraussetzungen, die zum Installieren der Exchange 2016-Verwaltungstools auf Clientcomputern mit Windows 8.1 und Windows 10 erforderlich sind.

  • Stellen Sie sicher, dass die Funktionsebene Ihrer Gesamtstruktur mindestens Windows Server 2008 entspricht und dass der Schemamaster Windows Server 2008 oder höher ausführt. Weitere Informationen zu Windows-Funktionsebenen finden Sie unter Grundlegendes zu AD DS-Funktionsebenen.

  • Die Option für die vollständige Installation von Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 muss für alle Server verwendet werden, auf denen Exchange 2016-Serverrollen oder -Verwaltungstools ausgeführt werden.

  • Sie müssen den Computer zuerst zu den entsprechenden internen Active Directory-Gesamtstrukturen und -Domänen hinzufügen.

  • Bei einigen Voraussetzungen müssen Sie den Server neu starten, um die Installation abzuschließen.

  • Installieren Sie die neuesten Windows-Updates auf Ihrem Computer. Weitere Informationen finden Sie unter Prüfliste für Bereitstellungssicherheit.

    noteHinweis:
    Windows kann nicht von einer Version auf eine andere oder von Standard in Datencenter aktualisiert werden, wenn Exchange auf dem Server installiert ist.
tipTipp:
Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

Der Computer, den Sie für die Vorbereitung von Active Directory für Exchange 2016 verwenden möchten, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Installieren Sie zuerst .NET Framework 4.5.2 auf dem Computer, der für die Vorbereitung von Active Directory verwendet werden soll.

Nach der Installation der oben aufgeführten Software führen Sie die folgenden Schritte aus, um das Verwaltungspaket für Remotetools zu installieren. Nachdem Sie das Verwaltungspaket für Remotetools installiert haben, können Sie den Computer für die Vorbereitung von Active Directory verwenden. Weitere Informationen zum Vorbereiten von Active Directory finden Sie unter Vorbereitung von Active Directory und Domänen.

  1. Öffnen Sie Windows PowerShell.

  2. Installieren Sie mit dem folgenden Befehl das Verwaltungspaket für Remotetools.

    Install-WindowsFeature RSAT-ADDS
    

Die erforderlichen Komponenten für die Installation von Exchange 2016 auf Computern mit Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2 hängen von der Exchange-Rolle ab, die Sie installieren möchten. Lesen Sie den Abschnitt unten zu der Rolle, die Sie installieren möchten.

Folgen Sie den Anweisungen in diesem Abschnitt zum Installieren der erforderlichen Komponenten auf Computern mit Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2, auf denen Sie die Postfachserverrolle installieren möchten.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die erforderlichen Windows-Rollen und -Features zu installieren:

  1. Öffnen Sie Windows PowerShell.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die erforderlichen Windows-Komponenten zu installieren.

    Install-WindowsFeature AS-HTTP-Activation, Desktop-Experience, NET-Framework-45-Features, RPC-over-HTTP-proxy, RSAT-Clustering, RSAT-Clustering-CmdInterface, RSAT-Clustering-Mgmt, RSAT-Clustering-PowerShell, Web-Mgmt-Console, WAS-Process-Model, Web-Asp-Net45, Web-Basic-Auth, Web-Client-Auth, Web-Digest-Auth, Web-Dir-Browsing, Web-Dyn-Compression, Web-Http-Errors, Web-Http-Logging, Web-Http-Redirect, Web-Http-Tracing, Web-ISAPI-Ext, Web-ISAPI-Filter, Web-Lgcy-Mgmt-Console, Web-Metabase, Web-Mgmt-Console, Web-Mgmt-Service, Web-Net-Ext45, Web-Request-Monitor, Web-Server, Web-Stat-Compression, Web-Static-Content, Web-Windows-Auth, Web-WMI, Windows-Identity-Foundation, RSAT-ADDS
    

Nach der Installation der Betriebssystemrollen und -features installieren Sie folgende Softwareprodukte in der angegebenen Reihenfolge:

  1. .NET Framework 4.5.2

    importantWichtig:
    .NET Framework 4.6.1 wird mit Exchange 2016 KU2 und höher mit den folgenden im Anschluss veröffentlichten Fixes für .NET Framework unterstützt. Wenn Sie ein Upgrade auf Exchange 2016 KU2 und höher von Exchange 2016 KU1 und älter durchführen, wird dringend empfohlen, zunächst Exchange 2016 KU2 zu installieren.
  2. Microsoft Unified Communications Managed API 4.0, Core Runtime 64-Bit

Folgen Sie den Anweisungen in diesem Abschnitt zum Installieren der erforderlichen Komponenten auf Computern mit Windows Server 2012 oder Windows Server 2012 R2, auf denen Sie die Edge-Transport-Serverrolle installieren möchten.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die erforderlichen Windows-Rollen und -Features zu installieren:

  1. Öffnen Sie Windows PowerShell.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um die erforderlichen Windows-Komponenten zu installieren.

    Install-WindowsFeature ADLDS
    

Nachdem Sie die Betriebssystemrollen und -funktionen installiert haben, installieren Sie .NET Framework 4.5.2

importantWichtig:
.NET Framework 4.6.1 wird mit Exchange 2016 KU2 und höher mit den folgenden im Anschluss veröffentlichten Fixes für .NET Framework unterstützt. Wenn Sie ein Upgrade auf Exchange 2016 KU2 und höher von Exchange 2016 KU1 und älter durchführen, wird dringend empfohlen, zunächst Exchange 2016 KU2 zu installieren.

Die einzige erforderliche Komponente, die auf Windows 8.1-Computern installiert sein muss, ist .NET Framework 4.5.2.

Die Standardinstallation von Windows 10 erfüllt alle Voraussetzungen für die Installation der Exchange 2016-Verwaltungstools.

 
Anzeigen: