Clients und mobile Geräte

Office 365
 

Gilt für:Office 365

Letztes Änderungsdatum des Themas:2018-06-13

Microsoft Outlook ist ein E-Mail-Programm, das Unterstützung für Kalender, Kontakte, Aufgaben und die folgenden Hauptfunktionen bietet:

  • MAPI-über-HTTP Mit Messaging Application Program Interface (MAPI) über HTTP können Outlook-Benutzer von außerhalb der Unternehmensfirewall über das Internet eine Verbindung mit Exchange Online-Postfächern herstellen. MAPI-über-HTTP ist der langfristige Ersatz für Outlook Anywhere. Diese Verbindungsmethode bietet verbesserte Verbindungsstabilität, eine sicherere Anmeldung, Erweiterbarkeit sowie Verbesserungen für IT und Support. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter RPC-über-HTTP-Unterstützung in Office 365 wird beendet und MAPI-über-HTTP.

  • AutoErmittlung   Die Funktion des AutoErmittlungsdiensts konfiguriert Outlook automatisch für die Zusammenarbeit mit Exchange Online. Outlook-Benutzer können ihre erforderlichen Profileinstellungen direkt von Exchange Online erhalten, sobald sie sich erstmals mit ihrer E-Mail-Adresse und ihrem Kennwort anmelden. Diese Einstellungen aktualisieren den Outlook-Client automatisch mit den Informationen, die zum Erstellen und Warten des Benutzerprofils erforderlich sind. Für die Verwendung des AutoErmittlungsdiensts wird ein SSL-Zertifikat benötigt. Dieses SSL-Zertifikat ist auf eine einzelne primäre SSL-Domäne beschränkt.

  • Exchange-Cache-Modus   Der Exchange-Cache-Modus ermöglicht Outlook-Benutzern den Zugriff auf lokale Kopien ihrer Exchange Online-Postfächer, wenn sie nicht mit dem Internet verbunden sind. Der Exchange-Cache-Modus behält eine clientseitige Kopie der Exchange-Benutzerpostfächer in Outlook bei und synchronisiert diese Kopie automatisch mit dem E-Mail-Server. Es empfiehlt sich, Outlook im Exchange-Cache-Modus zu verwenden, da auf diese Weise Offlinezugriff bereitgestellt und auch dann Reaktionsfähigkeit ermöglicht wird, wenn zwischen dem Client und dem Server keine idealen die Netzwerkbedingungen bestehen.

Outlook-Zugriff ist standardmäßig für alle Benutzer aktiviert. Über Windows PowerShell können Administratoren den Zugriff für bestimmte Benutzer oder Gruppen deaktivieren. Es empfiehlt sich, die neueste Version von Outlook – mit Installation des neuesten Service Packs – für den Zugriff auf Exchange Online zu verwenden.

Informationen zu den in Exchange 2016 und Exchange Online unterstützten Outlook-Clients finden Sie im Abschnitt „Unterstützte Clients“ unter Exchange 2016 – Systemanforderungen.

WichtigWichtig:
Outlook ist nicht im Exchange Online-Bezugspreis enthalten. Microsoft Office Pro Plus (welches Microsoft Outlook umfasst) ist in manchen Office 365-Plänen enthalten und kann als separates Abonnement erworben werden.
Wenn Sie POP verwenden, um eine Verbindung mit einem Exchange Online-E-Mail-Konto herzustellen, werden die folgenden Einschränkungen angezeigt:
  • Keine Kalenderinformationen

  • Keine Frei/Gebucht-Informationen

  • Keine globale Adressliste

  • Keine Push-E-Mail

  • Bei der Verbindung über POP werden alle Nachrichten auf den Client heruntergeladen und es findet keine Synchronisierung zwischen mehreren Computern oder Geräten statt (beispielsweise zwischen einem Laptop und einem Telefon).

Outlook im Web ist eine webbasierte Version des Outlook-E-Mail-Programms, die mit Exchange Online verwendet wird. Benutzer können damit von allen Orten mit Internetverbindung aus über einen Webbrowser auf ihre E-Mails, ihren Kalender und ihre Kontakte zugreifen. Informationen zu unterstützten Browsern finden Sie im Artikel zu unterstützten Browsern für Outlook im Web für Unternehmen.

Outlook im Web ist in zwei Clientversionen erhältlich, die beide mit Exchange Online verwendet werden können:

  • Outlook im Web   Die Standardversion von Outlook im Web bietet Exchange Online-Benutzern eine Nachrichtenoberfläche, die mit der von Outlook fast identisch ist. Sie unterstützt die meisten neueren Webbrowser und ist für die Verwendung auf Tablets und Smartphones sowie auf Desktops und Laptops optimiert. Benutzer können Nachrichten lesen und senden, Kontakte organisieren sowie Termine und Besprechungen planen. Das standardmäßige aktivitätsbasierte Timeout ist auf sechs Stunden festgelegt. Dies kann jedoch von einem Administrator in der Windows PowerShell konfiguriert werden. Der mögliche Wert liegt zwischen 5 Minuten und 8 Stunden. Dieses Timeout ist abhängig von Benutzerinteraktionen mit der Web-App, z. B. Klicken auf eine Schaltfläche oder Auswählen einer Nachricht. Es gibt außerdem ein separates sicherheitsbasiertes Timeout, das nicht konfigurierbar ist und unabhängig von der Benutzeraktivität eintritt. Wenn ein Benutzer 8 Stunden lang angemeldet ist, wird er von OWA automatisch abgemeldet und aufgefordert, sich erneut zu authentifizieren.

  • Outlook im Web – Light-Version   Die Light-Version von Outlook im Web bietet Exchange Online-Benutzern über nahezu jeden Webbrowser Zugriff auf ihr Postfach. Benutzer können Nachrichten lesen und senden, Kontakte organisieren sowie Termine und Besprechungen planen. Das standardmäßige aktivitätsbasierte Timeout ist auf sechs Stunden festgelegt. Dies kann jedoch von einem Administrator in der Windows PowerShell konfiguriert werden. Der mögliche Wert liegt zwischen 5 Minuten und 8 Stunden. Dieses Timeout ist abhängig von Benutzerinteraktionen mit der Web-App, z. B. Klicken auf eine Schaltfläche oder Auswählen einer Nachricht. Es gibt außerdem ein separates sicherheitsbasiertes Timeout, das nicht konfigurierbar ist und unabhängig von der Benutzeraktivität eintritt. Wenn ein Benutzer 8 Stunden lang angemeldet ist, wird er von der Light-Version von OWA automatisch abgemeldet und aufgefordert, sich erneut zu authentifizieren.

Outlook im Web ist auch in mobilen Versionen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.

Exchange Online unterstützt Microsoft Outlook für Mac, das E-Mail, Kalender, Adressbuch, Aufgabenliste und Notizliste bietet.

Exchange Online ist kompatibel mit Outlook-Apps für iOS, Android und Windows Phone. Auf jedem dieser Geräte finden Sie die Outlook-App im App-Store. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung nach Betriebssystem.

 

Gerät

Android

iOS

Windows Phone

Verfügbarkeit der mobilen Outlook-App

Ja

Abrufen von Outlook für Android

Ja

Abrufen von Outlook für iOS

Integriert

Integrierte, mit Exchange Online kompatible E-Mail-Apps

Google Mail-App/Samsung E-Mail-App

iOS-Mail-App

Outlook-Mail, Kalender, Kontakte

Weitere Informationen

Android-Setup für mobile Geräte

iPhone- oder iPad-Setup

Windows Phone-Setup

Exchange Online kann auch mit Geräten wie einem Blackberry verwendet werden.

Outlook bietet Benutzern ein schnelles und intuitives E-Mail- und Kalender-Erlebnis, wie man es von einer modernen mobilen App erwartet, und ist dabei die einzige App, die die besten Features von Office 365 unterstützt. Outlook ist die einzige E-Mail-App, die speziell für das gesamte Office 365-Erlebnis entwickelt wurde, und bietet Benutzern ein einheitliches Erlebnis vom Desktop bis zum mobilen Gerät. Outlook bietet Intune, Enterprise Mobility + Security und Exchange-Steuerelemente, um Daten und Benutzer zu schützen.

Möglichkeiten von Outlook:

  • Verwalten Sie Ihren gesamten Tagesablauf über ein mobiles Gerät.

  • Verbinden Sie sich mit den Apps und Diensten, die Sie benötigen, um produktiv zu sein, während Sie Ihre Arbeit und persönliche Informationen separat und sicher aufbewahren.

Mit Outlook für iOS, Outlook für Android oder Outlook für Windows Phone können Benutzer:

  • Profitieren Sie von einem Posteingang mit Fokus, der wichtige E-Mails priorisiert.

  • Passen Sie Ihre Fingereingabefuktionen entsprechend Ihrer individuellen E-Mail-Gewohnheiten an.

  • Erstellen Sie Reisepläne mit übersichtlichen Schlüsselinformationen, die Sie direkt über den Kalender bearbeiten können.

  • Antworten Sie in Besprechungen direkt über den Posteingang.

  • Verwenden Sie intuitive Symbole in E-Mail- und Kalenderterminen, damit diese Informationen schnell verarbeitet werden.

  • Nutzen Sie ein konsistentes und vertrautes Outlook-Erlebnis auf allen Geräten.

  • Starten Sie ganz einfach Skype-Besprechungen über den Kalender und nehmen Sie daran teil.

  • Lesen und beantworten Sie IRM-verschlüsselte und geschützte E-Mails.

  • Geben Sie Dateien frei, die in OneDrive for Business gespeichert sind.

  • Legen Sie automatische Antworten durch Tippen fest.

  • Zeigen Sie delegierte Kalender an und geben Sie diese frei.

  • Durchsuchen Sie die globale Adressliste Ihres Unternehmens mit wenigen Klicks.

  • Zeigen Sie die Verfügbarkeit eines Mitarbeiters an und planen Sie eine Besprechungszeit, die allen zusagt.

  • Zeigen Sie Statusinformationen wie Annehmen, Mit Vorbehalt oder Ablehnen der eingeladenen Personen an.

  • Geben Sie Kalender direkt über Ihr Smartphone frei.

  • Starten Sie Skype-Besprechungen direkt über den Kalender und nehmen Sie daran teil.

  • Greifen Sie an einem zentralen Ort auf persönliche Kalender zu, ohne Apps zu wechseln.

Exchange Online unterstützt das Microsoft Exchange ActiveSync-Protokoll, welches Postfachdaten zwischen mobilen Geräten und Exchange Online synchronisiert, damit Benutzer auch unterwegs auf E-Mail, Kalendar, Kontakte und Aufgaben zugreifen können.

Eine große Auswahl mobiler Geräte kann mit Exchange ActiveSync eingesetzt werden, einschließlich Microsoft Windows Phone, Apple iPhone und iPad sowie Android-Telefone und -Tablets. Außer von Mobiltelefonen und mobilen Geräten wird ActiveSync von der E-Mail-Anwendung in Windows Phone zum Herstellen einer Verbindung mit Exchange Online verwendet. Eine vollständige Liste aktueller Exchange ActiveSync-Lizenznehmer steht auf der Exchange ActiveSync-Lizenzierungswebsite zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Exchange ActiveSync finden Sie im Thema Exchange ActiveSync.

WichtigWichtig:
Es können maximal 100 Exchange ActiveSync-Geräte pro Postfach verwendet werden.

Durch Anwendungen, die mit Exchange-Webdiensten oder der Exchange-Webdienste-MAPI entwickelt wurden, können Administratoren auf mit Exchange Online gespeicherte Daten aus Anwendungen zugreifen, die lokal, in Azure oder in anderen gehosteten Diensten ausgeführt werden.

Weitere Informationen zu Anwendungen, die mit Exchange-Webdiensten entwickelt wurden, finden Sie im Artikel zum Thema Webdienste in Exchange.

Exchange Online unterstützt den Postfachzugriff über die Protokolle POP3 und IMAP4. Für den POP- und IMAP-Zugriff ist eine Verschlüsselung über SSL erforderlich. POP ist standardmäßig für alle Benutzer aktiviert. Benutzer können ihre POP- und IMAP-Verbindungseinstellungen in Outlook im Web anzeigen. Administratoren können den POP- und IMAP-Zugriff für einzelne Benutzer deaktivieren.

Weitere Informationen zu POP3- und IMAP4-Verbindungen finden Sie im Thema POP3 und IMAP4.

Das Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) wird zum Senden ausgehender E-Mails für Clients verwendet, die über IMAP oder POP eine Verbindung mit Exchange Online herstellen. Es ist das primäre Protokoll für das Weiterleiten und Zustellen über Exchange Server. Exchange Online unterstützt zwei Arten von SMTP-Relaydiensten für autorisierte interne Kundenanwendungen, die eine E-Mail-Übermittlung über SMTP erfordern:

  • SMTP-Nachrichtenübermittlung an Benutzer innerhalb der verwalteten Umgebung.

  • Authentifiziertes SMTP-Nachrichtenrelay an Adressen außerhalb der verwalteten Umgebung.

WichtigWichtig:
IP-Adressen für autorisierte Quellserver müssen SMTP-Relay erlauben. TLS-Verschlüsselung (Transport Layer Security) und Authentifizierung sind erforderlich, wenn SMTP zum Senden von E-Mail verwendet wird.

Office 365-E-Mail steht auf BlackBerry®-Geräten über Exchange ActiveSync zur Verfügung. Die verfügbaren Optionen finden Sie in den folgenden Themen:

Weitere Informationen finden Sie unter BlackBerry.

HinweisHinweis:
Bei Verwendung von Office 365 betrieben von 21Vianet, ist BlackBerry Business Cloud Services nicht verfügbar, Sie können jedoch Exchange ActiveSync-Geräte oder ein Angebot von Research in Motion (RIM, drahtlose E-Mail-Lösung von Blackberry) verwenden, um Blackberry Enterprise Server (BES) auszuführen.

Informationen zur Verfügbarkeit von Funktionen in Office 365-Plänen, für eigenständige Produkte und lokale Lösungen finden Sie in der Exchange Online-Dienstbeschreibung.

Kommentare oder Fragen zu diesem Thema? Senden Sie Ihr Feedback an Feedback zur Office 365-Dienstbeschreibung. Benötigen Sie Hilfe zu Office 365? Besuchen Sie das Microsoft-Supportcenter. Möchten Sie mit einem Kundendienstmitarbeiter chatten? Wechseln Sie zur Seite Einen Plan auswählen, und klicken Sie im roten Banner am oberen Rand auf Jetzt chatten.

 
Anzeigen: