TechNet
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern
Markieren Sie das Kontrollkästchen Englisch, um die englische Version dieses Artikels anzuzeigen. Sie können den englischen Text auch in einem Popup-Fenster einblenden, indem Sie den Mauszeiger über den Text bewegen.
Übersetzung
Englisch

Nutzung von Hotspares durch Speicherplätze

 

Betrifft: Windows Server 2012

In diesem Thema wird beschrieben, wie Sie Datenträger in einem Speicherpool als Hotspares zum automatischen Ersatz ausgefallener Datenträger festlegen, und wie Speicherplätze die Integrität des Datenträgers überwachen und fehlerhafte Datenträger automatisch wiederherstellen.

Sie können beim Erstellen eines Speicherpools oder beim Hinzufügen von Datenträgern zu einem Pool mit der Datei- und Speicherdiensterolle im Server-Manager oder mithilfe von Windows PowerShell einen Datenträger als Hotspare festlegen.

Um einen oder mehrere Datenträger beim Erstellen eines Speicherpools als Hotspares festzulegen, verwenden Sie das folgende Verfahren:

Erstellen eines Speicherpools mit Hotspares

  1. Klicken Sie im Server-Manager auf Datei- und Speicherdienste und anschließend auf Speicherpools.

  2. Klicken Sie auf der Kachel SPEICHERPOOLS auf Aufgaben und dann auf Neuer Speicherpool.

  3. Wählen Sie auf der Seite Physische Laufwerke für den Speicherpool auswählen die Datenträger aus, die Sie als Hotspares festlegen möchten, und wählen Sie dann Hotspare in der Spalte Zuweisung.

Um einen oder mehrere Datenträger beim Hinzufügen physischer Datenträger zu einem Speicherpool als Hotspares festzulegen, verwenden Sie folgendes Verfahren:

Hinzufügen eines Hotspares zu einem Speicherpool

  1. Klicken Sie im Server-Manager auf Datei- und Speicherdienste und anschließend auf Speicherpools.

  2. Wählen Sie den geeigneten Speicher-Pool, und klicken Sie auf der Kachel PHYSISCHE DATENTRÄGER auf Aufgaben und dann auf Physischen Datenträger hinzufügen.

  3. Wählen Sie die Datenträger aus, die Sie als Hotspares festlegen möchten, und wählen Sie dann Hotspare in der Spalte Zuweisung.

Gleichwertige Windows PowerShell-Befehle

Die folgenden Windows PowerShell-Cmdlets erfüllen dieselbe Funktion wie das vorhergehende Verfahren. Geben Sie die einzelnen Cmdlets in einer einzelnen Zeile ein, auch wenn es den Anschein hat, dass aufgrund von Formatierungseinschränkungen Zeilenumbrüche vorhanden sind.

Im folgenden Beispiel wird der physische Datenträger PhysicalDisk4 dem Speicherpool Company Data hinzugefügt und als Hotspare festgelegt.

Add-PhysicalDisk -StoragePoolFriendlyName "Company Data" -PhysicalDisks (Get-PhysicalDisk -FriendlyName PhysicalDisk4) -Usage HotSpare

Wenn ein Datenträger während eines Schreibvorgangs einen Medienfehler meldet, führen Speicherplätze die folgenden Aktionen aus:

  • Der Datenträger wird als fehlerhaft markiert.

  • Die Fehler-LED für den Datenträger wird aktiviert, wenn der Datenträger sich in einem JBOD-Gehäuse befindet, das SCSI Enclosure Services unterstützt.

  • Der fehlerhafte Datenträger wird durch ein Hotspare ersetzt und der Schreibvorgang wiederholt, wenn ein Hotspare im Speicherpool verfügbar ist.

System_CAPS_noteHinweis

Moderne Festplatten können im Hintergrund eine begrenzte Anzahl Fehler behandeln, ohne einen Fehler an das Betriebssystem zu melden. Wenn der Datenträger die Anzahl der zulässigen Fehler während eines Schreibvorgangs überschreitet, meldet er einen Medienfehler – in der Regel ein Indikator, dass bei dem Datenträger ein schwerwiegenden Fehler ansteht.

Tritt ein Fehler beim Lesen von Daten von einem Datenträger auf, führt Speicherplätze die folgenden Aktionen aus:

  1. Es wird versucht, eine Kopie der Daten von einem anderen Datenträger im Spiegelungs- oder Paritätsbereich abzurufen. Wenn dieser Versuch erfolgreich ist, wird der Lesefehler gelöscht.

  2. Es wird versucht, eine neue Kopie der Daten, die abgerufen wurden, an den Speicherort zu schreiben, der den Lesefehler erzeugt hat. Wenn dieser Versuch fehlschlägt, erzeugen Speicherplätze einen Schreibfehler und nehmen die im Abschnitt über Schreibfehler beschriebenen Aktionen vor.

Wenn ein Datenträger unerwartet getrennt wird, oder im Hintergrund Lese- oder Schreibvorgänge fehlschlagen, und ein Hotspare im Speicherpool verfügbar ist, führen Speicherplätze die folgenden Aktionen aus:

  • Der Datenträger wird als fehlerhaft markiert.

  • Die fehlerhafte Festplatte wird durch ein Hotspare ersetzt und der Schreibvorgang wiederholt.

  • Wenn kein Hotspare verfügbar ist, wartet Speicherplätze, bis der Datenträger wieder verbunden ist, oder der Administrator Maßnahmen ergreift.

Dieses Verhalten können Sie mit dem Set-StoragePool –RetireMissingPhysicalDisks <value>-Cmdlet in der Windows PowerShell-Sitzung konfigurieren. Drei Einstellungen sind möglich:

Einstellung

Verhalten

Automatisch

Wenn ein Hotspare im Speicherpool verfügbar ist, werden die Enabled-Schritte ausgeführt. Andernfalls werden die Disabled-Schritte ausgeführt.

Aktiviert

Festplatte als fehlerhaft markieren, durch Hotspare ersetzen und Vorgang wiederholen.

Deaktiviert

Warten, bis der Datenträger wieder verbunden ist, oder ein Administrator Maßnahmen ergreift (keine verfügbaren Hotspares verwenden).

System_CAPS_noteHinweis

Wenn ein gesamtes Gehäuse getrennt ist, erfolgt auch bei Einstellung von Auto oder Enabled keine Aktion, da das System wahrscheinlich mehr Datenträger verloren hat, als durch Hotspares ersetzbar sind.

Anzeigen:
© 2016 Microsoft