Skip to main content

News zum Thema Cloud – Archiv Aktuelle Nachrichten RSS

News zum Thema Cloud - Archiv | TechNet Deutschland

Azure Security Center integriert Vulnerability Assessment
Das Azure Security Center bietet ab sofort ein integriertes Vulnerability Assessment mit der Preview von Qualys Cloud Agents. Sollte eine virtuelle Maschine noch nicht über eine Vulnerability-Assessment-Lösung verfügen, empfiehlt das Security Center die Installation. Die Lösung kann auf mehreren VMs zur gleichen Zeit deployt werden. Zudem kann sie in Zukunft auch automatisch auf neuen VMs bei der Erstellung deployt werden. Anschließend berichtet der Qualys-Agent Vulnerability-Daten an die Qualys-Management-Plattform. Diese liefert im Gegenzug Vulnerability- und Health-Überwachungsdaten zurück an das Security Center. Nutzer können somit schnell angreifbare VMs im Security Center Dashboard identifizieren. In der Qualys-Management-Konsole stehen weitere Berichte und Informationen zur Verfügung.
Montag, Dez 5
Preview von StorSimple Data Transformation verfügbar
Microsoft hat eine Private Preview von StorSimple Data Transformation veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen verwalteten Service, der die Konvertierung von Daten in einem StorSimple-Format zu Azure Blobs ermöglicht. Nach der Konvertierung bleibt jede Datei als ein Blob im Storage-Account erhalten. Zudem können Dateien auch direkt in Medien-Assets im Media-Services-Account konvertiert werden.
Freitag, Dez 2
StorSimple Virtual Device Series im Azure Portal verfügbar
Im Azure Portal können Nutzer ab sofort die StorSimple Virtual Device Series verwalten. Mit der StorSimple-Erweiterung lassen sich StorSimple-Manager auf Basis des Azure Resource Managers erstellen. Mit diesem lassen sich anschließend die virtuellen Arrays verwalten. Zu den Neuerungen gehören auch optimierte Workflows für effiziente Task-Abwicklung sowie Support für integrierte Azure-Rollen und die Möglichkeit, den Zugang durch eigene Rollen zu verwalten.
Donnerstag, Dez 1
Azure DevTest Labs mit ARM Templates erstellen
Entwickler können ab sofort Azure DevTest Labs auch mithilfe von Azure Resource Manager (ARM) Templates erstellen. Auf diese Weise lassen sich nun auch Multi-VM-Umgebungen einrichten. Die ARM Templates können direkt aus einem Source Control Repository – GitHub oder VSTS Git – geladen werden. Zudem lassen sich Azure-PaaS-Ressourcen in einer Umgebung aus ARM Template zusätzlich zu IaaS-VMs bereitstellen.
Mittwoch, Nov 30
Azure Site Recovery unterstützt Windows Server 2016
Azure Site Recovery unterstützt ab sofort den Schutz und die Replikation von virtuellen Maschinen, die auf einem Hyper-V Server 2016 deployt wurden. Der Support für Windows Server 2016 wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut. Darüber hinaus erlauben Wiederherstellungspläne und Azure Automation nun auch eine One-Click-Orchestrierung von Disaster-Recovery-Plänen. Zudem können DR-Drills durchgeführt werden, um die Alarmbereitschaft zu bestätigen.
Mittwoch, Nov 30
Azure ExpressRoute und Quality of Service
Oliver Michalski von der Azure Community Deutschland stellt in einem Blogbeitrag seine Erfahrungen mit der Azure ExpressRoute und Quality of Service (QoS) vor. Dabei erklärt er auch, wie sich QoS anteilig über ExpressRoute bereitstellen lässt.
Dienstag, Nov 29
Channel 9: Die Top 5 der Kalenderwoche 47
Welche Videos haben die Nutzer von Channel 9 in der vergangenen Woche am meisten interessiert? Wir haben für Sie die Top 5 der beliebtesten Videos der 47. Woche in diesem Jahr zusammengestellt. Diese Woche lernen Sie auf Platz eins das Azure Portal und seine Möglichkeiten kennen. Auf Platz zwei erhalten Sie von Scott Hanselman eine Tour durch die Möglichkeiten von Microsoft Azure. Der dritte Platz geht an die aktuelle Folge von "This Week on Channel 9". Petri Tapio Wilhelmsen und Joris Brauns sprechen über die wichtigsten Entwickler-News der Woche wie Visual Studio 2017, .NET Core 1.1 und den Beitritt Googles zu .NET Foundation. Platz vier belegt die aktuelle Folge von "This Week on Windows". Mollie Ruiz-Hopper spricht über die wichtigsten Windows-News der Woche wie Inking, Cortana und Sling. Auf Platz fünf lernen Sie die Arbeit mit ASP.NET MVC kennen. Schauen Sie sich unsere Zusammenstellung der Top 5-Videos auf unserer Übersichtsseite an.
Montag, Nov 28
Neues Preismodell für Kodierung mit Azure Media Services
Microsoft führt zum 1. Januar 2017 auf Grund von Kunden-Feedback ein neues Preismodell für On-Demand-Kodierung von Medien mit Azure Media Services ein. Für den Standard- und Premium-Encoder wird die Nutzung künftig auf Basis der gesamten Dauer von Mediendateien berechnet, die als Output des Encoders produziert werden. Für Media Reserved Units werden die Raten gesenkt und die Nutzung pro Minute berechnet. Wie das neue Preismodell im Detail funktioniert, erklärt Anil Murching Senior Program Manager, in einem Blogbeitrag.
Montag, Nov 28
Auto-Abschaltung für virtuelle Maschinen mithilfe von Azure Resource Manager
Microsoft hat die automatische Abschaltung von jeder virtuellen Maschine auf Basis von Azure Resource Manager ermöglicht. Bislang war die Funktion nur für VMs in Azure DevTest Labs verfügbar. Das Feature kann im Azure Portal aktiviert werden. Es ist unter dem VM Blade zu finden. Auf der Einstellungsseite für die automatische Abschaltung kann die Zeit und die Zeitzone für den Auto-Shutdown festgelegt werden.
Donnerstag, Nov 24
Channel 9: Einblick in Azure Networking
In diesem Channel-9-Video erhalten Sie einen tiefergehenden Einblick in Azure Networking. Dabei werden unter anderem die Sicherheitsebenen, die Isolation, Netzwerk-Sicherheitsgruppen und User Defined Routes behandelt.
Donnerstag, Nov 24
Webinar: Welche Möglichkeiten bietet die Microsoft Cloud für meine Lösung?
In der "Level Up!"-Session "Welche Möglichkeiten bietet die Microsoft Cloud für meine Lösung?" am 25. November 2016 von 13:30 bis 14:30 Uhr erfahren Sie, welche Mehrwerte die Microsoft Cloud zum Erfolg Ihres Unternehmens beiträgt. Wie diese Mehrwerte aussehen können und welche Umsatzchancen Sie in Ihrem Unternehmen damit eröffnen, zeigen Ihnen Markus Eilers von der forwerts GmbH und Julia Jauß von Microsoft anhand unterschiedlicher Kundenprojekte aus dem echten Leben.
Dienstag, Nov 22
Channel 9: Einstieg in Azure Site Recovery
In diesem Video lernen Sie, was Azure Site Recovery (ASR) ist und wie es Sie beim Business Disaster Recovery unterstützt. Zudem erfahren Sie, wie Sie ASR mit Hyper-V für On-Premise-Umgebungen mithilfe von Azure Resource Manager einrichten.
Dienstag, Nov 22
Channel 9: Die Top 5 der Kalenderwoche 46
Welche Videos haben die Nutzer von Channel 9 in der vergangenen Woche am meisten interessiert? Wir haben für Sie die Top 5 der beliebtesten Videos der 46. Woche in diesem Jahr zusammengestellt. Diese Woche lernen Sie auf Platz eins das Azure Portal und seine Möglichkeiten kennen. Auf Platz zwei erhalten Sie von Scott Hanselman eine Tour durch die Möglichkeiten von Microsoft Azure. Der dritte Platz gibt Ihnen eine Überblick über das Visual Studio Subscriptions Portal. Platz vier belegt die aktuelle Folge von "This Week on Channel 9". Greg Duncan, Josh Garverick und Gordon Beeming sprechen über die wichtigsten Entwickler-News der Woche wie den MVP Summit 2016, die Updates für Visual Studio Team Services und die Gewinner des 10k Apart Contests. Auf Platz fünf lernen Sie die Arbeit mit ASP.NET MVC kennen. Schauen Sie sich unsere Zusammenstellung der Top 5-Videos auf unserer Übersichtsseite an.
Montag, Nov 21
Public Preview von Azure Advisor veröffentlicht
Die Public Preview von Azure Advisor vereinfacht das Einrichten von Azure-Ressourcen für das Erstellen von Anwendungen auf Azure. Dabei handelt es sich um eine personalisierte Vorschlags-Engine, die proaktiv Best-Practice-Anleitungen für die optimale Konfiguration von Azure-Ressourcen bereitstellt. Dafür analysiert Azure Advisor die aktuelle Ressourcen-Konfiguration und Nutzungstelemetrie, um Risiken und potentielle Probleme zu erkennen. Anschließend stellt es auf Azure Best Practices vor, um eine Lösung vorzuschlagen, die Kosten senken, Sicherheit erhöhen und Leistung sowie Zuverlässigkeit von Anwendungen zu verbessern.
Montag, Nov 21
Azure Stack Technical Preview 2: Neue Azure PaaS Services hinzugefügt
Microsoft hat eine Preview von neuen Azure PaaS Services für Azure Stack TP2 veröffentlicht. Diese umfassen Azure App Service und aktualisierte Versionen von SQL und MySQL.
Montag, Nov 21
Channel 9: Enterprise-Integration mit Azure Logic Apps
Jon Fancey und Scott Hansleman sprechen in dieser Folge von Azure Friday über Azure Logic Apps, iPaaS und die Enterprise-Intergration. Fancey demonstriert, wie sich in die Cloud skalierte Prozesse für den sicheren Datenaustausch mit Handelspartnern erstellen lassen.
Montag, Nov 21
Connect(); 2016: R Server und Kafka für HD Insight erhältlich
R Server für HD Insight ist ab sofort allgemein verfügbar. Als Neuerung wurde die R Studio Server Community Edition integriert. Damit sollen Datenwissenschaftler schneller R Server starten können. Darüber hinaus hat Microsoft auf der Connect(); 2016 eine Public Preview von Kafka für HD Insight veröffentlicht. Mit dem Service können große Mengen von Echtzeitdaten in HD Insight importiert und mit der Integration von Storm oder Spark für HD Insight analysiert werden. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Anwendungen für die Betrugserkennung, das Internet of Things, Finanzbenachrichtigungen oder Social-Analysen erstellen.
Donnerstag, Nov 17
Connect(); 2016: Azure Functions allgemein verfügbar
Der Cloud-Dienst Azure Functions hat die Preview-Phase verlassen und kann nun allgemein genutzt werden. Azure Functions bietet eine Serverless-Architektur und soll die Arbeit von Entwicklern beschleunigen. Der Cloud-Dienst kann On-Demand skaliert werden. Nutzer bezahlen dabei nur die Ressourcen, die sie auch wirklich verwenden. Das integrierte Tooling unterstützt standardmäßig Azure und Drittanbieter-Service-Bindings und integrierte Continuous-Deployment-Möglichkeiten.
Donnerstag, Nov 17
Connect(); 2016: Azure Application Insights allgemein verfügbar
Azure Application Insights – ehemals Visual Studio Application Insights – hat die Preview-Phase verlassen und ist nun allgemein verfügbar. Unter anderem wurde das Preismodell überarbeitet. Nutzer haben nun mehr Kontrolle über ihre Kosten, wenn ihre Anwendungen weiter wachsen und mehr Daten übermitteln. Durch neue Rechenzentren in Europa erhalten Nutzer bessere Kontrolle darüber, wo ihre Daten gespeichert werden. Somit lassen sich nationale Richtlinien einhalten. Eine 90-Tage-Data-Retention erlaubt es, Trends in der Nutzung von neuen Features nach dem Deployment zu sehen und Probleme über mehrere Releases hinweg zu beheben. Mit dem Open-Schema-Data-Import können Nutzer weitere Log-Daten in die Analytics-Engine von Application Insights integrieren. Außerdem lassen sich Fehler in Echtzeit erkennen und beheben.
Mittwoch, Nov 16
Connect(); 2016: Team Foundation Server 2017 RTM verfügbar
Microsoft hat Team Foundation Server 2017 RTM veröffentlicht. Die neue Version enthält als neue Funktionen unter anderem Package Management, Code-Suche und Test- sowie Feedback-Erweiterungen im Bereich Release Management. Darüber hinaus können Nutzer nun den Visual Studio Marketplace nach Erweiterungen durchsuchen und auch Bezahlerweiterungen kaufen. Einige der neuen Funktionen von Team Foundation Server 2017 sind: Mit Follow a Work Item können Entwickler auf einfache Weise ihren Arbeitsfortschritt verfolgen. Die Code-Suche erlaubt das Suchen von Code in Projekten. Packet Management verbessert die Wiederverwendung von Komponenten in Projekten. Die verbesserte Branches Page ist nun schneller, hierarchisch und bietet den favorisierten Build-Status. Support für Docker.
Mittwoch, Nov 16
Connect(); 2016: Linux Web Apps unterstützen .NET Core
Microsoft hat die Azure Web Apps für Linux mit Unterstützung für .NET Core ausgestattet. Entwickler können nun ihre eigenen Container-Images von Azure Container Registry, Docker Hub oder aus einer privaten Container-Registry einbinden. Azure App Service bietet Standard-Linux-Container für Node.js, PHP und .NET Core, um schnell mit dem Dienst starten zu können. Mit dem neuen Container-Support können Entwickler eigene Container auf Basis der Standards erstellen.
Mittwoch, Nov 16
Connect(); 2016: Public Preview der Visual Studio Tools für Docker
Microsoft hat eine Public Preview der Visual Studio Tools für Docker bereitgestellt. Das Docker Tooling beinhaltet Support für Multi-Projekt-Debugging für einzelne und Multi-Container-Szenarien. Außerdem werden das Veröffentlichen auf Azure App Service als eine Container-Integration mit CI/CD auf Azure Container Service und Windows-Server-Container-Debugging für .NET-Framework-Apps unterstützt.
Mittwoch, Nov 16
Connect(); 2016: Azure N-Series ab 1. Dezember allgemein verfügbar
Microsoft hat auf der Connect(); 2016 die allgemeine Verfügbarkeit der Azure N-Series von virtuellen Azure-Maschinen ab dem 1. Dezember 2016 bekanntgegeben. Die Maschinen werden von NVIDIA GPUs angetrieben und bieten Zugriff auf beschleunigte Rechen- und Visualisierungskapazitäten via Azure Public Cloud. Zudem ist die Azure N-Series nun auch den Regionen East US, West Europe und South East Asia verfügbar. Bislang war sie nur in der Region South Central US verwendbar.
Mittwoch, Nov 16
Global Azure Bootcamp 2017 finden am 22. April statt
Weltweit finden am 22. April 2017 wieder die Global Azure Bootcamps statt. An diesem Tag treffen sich Communitys, Meetups und User Groups, um sich über Azure und Cloud Computing auszutauschen. Das Bootcamp ist eine Trainingsveranstaltung, organisiert und durchgeführt von Microsoft MVPs und Mitgliedern des Microsoft Azure Insiders Programms. Bislang stehen für Deutschland die zwei Standorte Frankfurt am Main und Weimar fest. Weitere Bootcamps werden in den nächsten Wochen und Monaten noch hinzukommen. Das Thema Azure spielt auch auf dem Technical Summit 2016 eine wichtige Rolle. Die größte deutschsprachige Microsoft-Konferenz für Entwickler und IT-Professionals findet vom 6. bis 8. Dezember in Darmstadt statt.
Mittwoch, Nov 16
Channel 9: VMware VM Backup mit Azure Backup Server
Lernen Sie in diesem Video die Möglichkeiten von VMware VM Backup kennen. Die Lösung kann in Kombination mit Azure Backup Server unter anderem virtuelle Maschinen auf Ordner-Ebene sichern und auf NFS/DAS/SAN speichern.
Mittwoch, Nov 16

TechNet Newsletter

Der TechNet NewsFlash informiert Sie alle 14 Tage über die wichtigsten Neuheiten und technischen Ressourcen für IT-Professionals.

Abonnieren Sie noch heute >