Skip to main content
TechNet

Ausblick

Viele Kunden - von Großunternehmen über Berater bis hin zu Einzelbenutzern - haben Project Siena bereits verwendet, um höchst funktionale und schnell einsatzbereite Apps zu erstellen. Project Siena Beta3 erweitert den Umfang der Apps, die erstellt werden können. In den kommenden Wochen und Monaten können Sie darüber hinaus folgendes erwarten:

  • Apps, die auf mehreren mobilen Geräteplattformen und Formfaktoren ausgeführt werden können
  • Anbindung an Office 365-Dienste
  • Single-Sign-On über Azure Active Directory
  • Zugriff auf Daten von wichtigen Unternehmensdiensten (SaaS) mit nur einem Klick
  • Unterstützung weiterer globaler Sprachen
  • Noch einfachere App-Erstellung mit abhängig vom Kontext generierten Regeln
  • Unterstützung weiterer Gerätesignale und weiterer visueller Steuerelemente

Neuigkeiten in Beta3

  • Unterstützung für mehrere Sprachen
  • Ein-Klick-Verbindung mit Yammer, Facebook, Twitter, Instagram, YouTube, Coursera und weiteren Datenquellen
  • Möglichkeit, Daten zurück in SharePoint-Listen zu schreiben
  • Datenvisualisierung durch interaktive Diagramme
  • Verbindungen zu weiteren Typen von REST-Diensten mit OAuth-Sicherheitsmustern
  • HTML-Anzeige für formatierten Text
  • Umfassende Verbesserungen, einschließlich höherer Interaktivität und besseres Design

Bekannte Probleme

Beta3 weist einige bekannte Einschränkungen auf, die in nachfolgenden Versionen behoben werden.

 

Beta3 unterstützt SharePoint Online nicht

Die Beta3-Version unterstützt SharePoint Online nicht. Das Abrufen von Daten von lokalen SharePoint-Listen ist die unterstützte Methode für das Importieren von SharePoint-Daten.

 

Von Siena erstellte Apps können nicht ohne weitere manuelle Schritte im Windows Store veröffentlicht werden

Die Windows Store-Integration wird für von Project Siena Beta3 generierte Apps nicht unterstützt. Apps können nicht ohne weitere manuelle Schritte im Windows Store veröffentlicht werden.

Weitere Informationen zum Veröffentlichen Ihrer App im Windows Store finden Sie unter Einreichen einer Project Siena-App im Store.

 

Verbesserter Zeitgeber

In Beta3 wurde die Zeitgeberfunktion vereinfacht und verbessert. Der Zeitgeber wird jetzt mit einem festen Mindestintervall von 100 Millisekunden (ms) ausgeführt. Der Zeitgeber wird nun bis zu der gewünschten Dauer immer in Inkrementen von 100 ms erhöht. Um den Zeitgeber zu starten und zu stoppen, können Sie jetzt die Dateneigenschaft Start verwenden. Wenn diese "true" ist, wird der Zeitgeber ausgeführt. Wenn sie "false" ist, wird der Zeitgeber angehalten.

 

Dienstauthentifizierung für Yammer/Unternehmen

Wenn eine Unternehmensauthentifizierung für Dienste wie Yammer verwendet wird, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass bei der Authentifizierung ein Fehler aufgetreten ist. Wenn Sie Ihre Anmeldeinformationen überprüft haben und das Problem weiterhin auftritt, können Sie versuchen, anstatt einer gültigen E-Mail-Adresse (z. B. Ihr_Name@contoso.com) eine ungültige E-Mail-Adresse verwenden (z. B. ungültige_E-Mail@contoso.com). Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an Ihre IT-Abteilung, um Unterstützung beim Hinzufügen der authentifizierenden Internetserver zu Ihrer Intranetzone zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie in Anmerkungen zu dieser Version.

 

Leerer Dienstauthentifizierungs-Bildschirm

Wenn Sie die Ansicht um mehr als 150 % vergrößert haben und versuchen, sich bei einem Webdienst wie z. B. Facebook oder Yammer zu authentifizieren, kann möglicherweise ein seltenes Renderingproblem auftreten. Ist dies der Fall, dann verkleinern Sie einfach die Ansicht und versuchen Sie es erneut.