Table of contents
TOC
Inhaltsverzeichnis reduzieren
Inhaltsverzeichnis erweitern

Verwalten der WLAN-Optimierung in Ihrem Unternehmen

LizRoss|Zuletzt aktualisiert: 22.12.2016
|
2 Mitarbeiter

Gilt für

  • Windows 10
  • Windows 10Mobile

Unter Vergleichen von Windows 10-Editionen erfahren Sie, welche Features und Funktionen von den einzelnen Windows-Editionen unterstützt werden.

WLAN-Optimierung bringt in Erfahrung, mit welchen offenen WLAN-Hotspots Ihr Windows-PC oder Windows Phone eine Verbindung herstellt, indem Informationen über das Netzwerk, z.B. ob es über eine qualitativ gute Verbindung zum Internet verfügt, gesammelt werden. Mithilfe dieser Informationen von Ihrem Gerät und von Geräten anderer Kunden, die WLAN-Optimierung nutzen, erstellt WLAN-Optimierung eine Datenbank dieser qualitativ guten Netzwerke. Wenn Sie sich in der Nähe eines dieser WLAN-Hotspots aufhalten, werden Sie automatisch damit verbunden.

Die Anfangseinstellungen für die WLAN-Optimierung werden durch die von Ihnen bei der ersten Einrichtung Ihres PCs mit Windows 10 gewählten Optionen festgelegt.

Hinweis
Die WLAN-Optimierung ist nicht in allen Ländern oder Regionen verfügbar.

Wie funktioniert die WLAN-Optimierung?

Die WLAN-Optimierung verbindet Ihre Mitarbeiter mit den offenen WLAN-Netzwerken. In der Regel handelt es sich hierbei um die offenen WLAN-Hotspots (für die keine Kennwörter erforderlich sind), die Ihnen angezeigt werden, wenn Sie unterwegs sind.

Verwalten der WLAN-Optimierung in Ihrem Unternehmen

In einer Unternehmensumgebung werden Sie Windows 10 sehr wahrscheinlich mittels der von Ihnen bevorzugten Bereitstellungsmethode auf den PCs Ihrer Mitarbeiter bereitstellen und anschließend die Einstellungen global verwalten. Aus diesem Grund stehen Ihnen einige Optionen für die Verwaltung der Möglichkeiten zur Verfügung, die Ihre Mitarbeiter zum Verwenden der WLAN-Optimierung nutzen.

Wichtig
Die Deaktivierung der WLAN-Optimierung hindert Mitarbeiter daran, automatisch eine Verbindung zu offenen Hotspots herzustellen.

Verwenden von Gruppenrichtlinien (ab Version 1511 von Windows 10)

Die Einstellungen für die WLAN-Optimierung können per Gruppenrichtlinie und Gruppenrichtlinien-Editor verwaltet werden.

So richten Sie die WLAN-Optimierung mithilfe von Gruppenrichtlinien ein

  1. Navigieren Sie in Ihrem Gruppenrichtlinien-Editor zur Einstellung Computer Configuration\Administrative Templates\Network\WLAN Service\WLAN Settings\Allow Windows to automatically connect to suggested open hotspots, to networks shared by contacts, and to hotspots offering paid services .

    Gruppenrichtlinien-Editor, Anzeigen der Einstellung für die WLAN-Optimierung

  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie die WLAN-Optimierung für Ihre Unternehmensumgebung.

Verwenden des Registrierungs-Editors

Die Einstellungen für die WLAN-Optimierung können über Registrierungsschlüssel und den Registrierungs-Editor verwaltet werden.

So richten Sie die WLAN-Optimierung mithilfe des Registrierungs-Editors ein

  1. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor, und wechseln Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WcmSvc\wifinetworkmanager\config\

  2. Erstellen Sie einen neuen Wert vom Typ DWORD-Wert (32-Bit) namens AutoConnectAllowedOEM, und legen Sie den Wert auf 0fest.

    Wenn dieser Wert auf 0 festgelegt wird, werden die WLAN-Optimierung und alle Features der WLAN-Optimierung deaktiviert. Die deaktivierten Einstellungen der WLAN-Optimierung werden zwar weiterhin im Bildschirm WLAN-Einstellungen angezeigt, können aber nicht von den Mitarbeitern gesteuert werden, und alle Features der WLAN-Optimierung sind deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von WLAN-Optimierung auf Windows 10 in einem Unternehmen.

    Registry Editor, showing the creation of a new DWORD value

Verwenden der Windows-Bereitstellungseinstellungen

Die Einstellungen der WLAN-Optimierung können durch Ändern der Windows-Bereitstellungseinstellung WiFISenseAllowedverwaltet werden.

So richten Sie die WLAN-Optimierung mithilfe von WiFISenseAllowed ein

  • Legen Sie den Wert der Windows-Bereitstellungseinstellung WiFISenseAllowed auf 0 fest.

    Wenn dieser Wert auf 0 festgelegt wird, werden die WLAN-Optimierung und alle Features der WLAN-Optimierung deaktiviert. Die deaktivierten Einstellungen der WLAN-Optimierung werden zwar weiterhin im Bildschirm WLAN-Einstellungen angezeigt, können aber nicht von den Mitarbeitern gesteuert werden, und alle Features der WLAN-Optimierung sind deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie im Referenzartikel zu den Windows-Bereitstellungseinstellungen mit dem Titel WiFiSenseAllowed.

Verwenden der Einstellungen für das unbeaufsichtigte Windows Setup

Wenn Ihr Unternehmen noch eine unbeaufsichtigte Installation verwendet, können Sie die Einstellungen der WLAN-Optimierung durch Ändern der Einstellung für das unbeaufsichtigte Windows-Setup (WiFiSenseAllowed) verwalten.

So richten Sie die WLAN-Optimierung mithilfe von WiFISenseAllowed ein

  • Legen Sie die Einstellung für das unbeaufsichtigte Windows-Setup (WiFISenseAllowed) auf 0 fest.

    Wenn dieser Wert auf 0 festgelegt wird, werden die WLAN-Optimierung und alle Features der WLAN-Optimierung deaktiviert. Die deaktivierten Einstellungen der WLAN-Optimierung werden zwar weiterhin im Bildschirm WLAN-Einstellungen angezeigt, können aber nicht von den Mitarbeitern gesteuert werden, und alle Features der WLAN-Optimierung sind deaktiviert. Weitere Informationen finden Sie im Referenzartikel zum unbeaufsichtigten Windows-Setup mit dem Titel WiFiSenseAllowed.

Ändern der eigenen WLAN-Optimierungseinstellungen durch Mitarbeiter

Wenn Sie die WLAN-Optimierung für Ihre Mitarbeiter nicht deaktivieren, können die Mitarbeiter sie lokal über Einstellungen > Netzwerk und Internet > WLAN > WLAN-Einstellungen verwalten aktivieren und dann ** Verbindung mit vorgeschlagenen öffentlichen Hotspots herstellen** auswählen.

Den Mitarbeitern angezeigte WLAN-Optimierungsoptionen, wenn sie nicht deaktiviert ist

Wichtig
Der Dienst, der für die Freigabe von Netzwerken an Facebook-Freunde, Outlook.com-Kontakte oder Skype-Kontakte verwendet wurde, ist nicht mehr verfügbar. Dies bedeutet Folgendes:

Die Einstellung Mit den von meinen Kontakten freigegebenen Netzen verbinden wird weiterhin unter Einstellungen > Netzwerk und Internet > WLAN > WLAN-Einstellungen verwalten auf Ihrem PC bzw. unter Einstellungen > Netzwerk und WLAN > WLAN > WLAN-Optimierung auf Ihrem Handy angezeigt. Allerdings hat diese Einstellung keinerlei Einfluss mehr. Unabhängig davon, worauf es festgelegt ist, werden darüber keine Netzwerke für Ihre Kontakte freigegeben. Ihre Kontakte werden nicht mit den Netzwerken, die Sie für sie freigegeben haben, verbunden werden, und Sie werden keine Verbindung zu Netzwerken, die für Sie freigegeben wurden, erhalten.

Selbst wenn Sie beim Einrichten Ihres Windows 10-Geräts die Option Automatisch mit Netzen verbinden, die von Ihren Kontakten freigegeben werden aktiviert haben, werden dennoch keine Verbindungen zu Netzwerken, die Ihre Kontakte mit Ihnen geteilt haben, hergestellt.

Sollten Sie das Kontrollkästchen Netzwerk für Kontakte freigeben beim ersten Verbinden mit einem neuen Netzwerk aktivieren, wird das Netzwerk nicht freigegeben.

Verwandte Themen

© 2017 Microsoft