Phasen im Onboarding- und Migrationsprozess

 

Letztes Änderungsdatum des Themas:2018-04-10

Das Onboarding von Office 365 besteht aus vier Phasen: Einleitung, Analyse, Korrektur und Aktivierung. Sie können diesen Phasen noch eine optionale Phase zur Datenmigration folgen lassen, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.

Phasen im Onboarding-Angebot

Detaillierte Aufgaben für jede Phase finden Sie unter FastTrack-Zuständigkeiten und Ihre Zuständigkeiten.

Nachdem Sie die gewünschte Anzahl und die gewünschten Typen von Lizenzen erworben haben, müssen Sie die Anleitung in der E-Mail zur Kaufbestätigung befolgen, um die Lizenzen Ihrem vorhandenen oder neuen Mandanten zuzuordnen.

  • Hilfestellung können Sie über das Office 365 Admin Center oder die FastTrack-Website anfordern. Für Support über das Office 365 Admin Center muss Ihr Administrator sich dort anmelden und anschließend auf das Widget Need help? klicken. Auch auf der FastTrack-Website müssen Sie sich zunächst anmelden. Klicken Sie dann auf Services, und füllen Sie das Formular Request Assistance for Office 365 aus.

    HinweisHinweis:
    Wenn in Ihrem Office 365-Mandanten ein Partner aufgelistet ist, wird diese Option nicht angezeigt. Bitten Sie Ihren Partner um Unterstützung.
  • Als Partner können Sie auch im Namen eines Kunden Hilfe auf der FastTrack-Website anfordern. Melden Sie sich dazu auf der Website an, wählen Sie den entsprechenden Kundendatensatz aus, und klicken Sie auf Services. Füllen Sie dann das Formular Request Assistance for Office 365 aus.

  • Sie können auch FastTrack Center-Hilfe über die FastTrack-Website anfordern. Die entsprechende Option finden Sie in der Liste der für Ihren Mandanten verfügbaren Services.

In dieser Phase werden der Onboarding-Prozess beschrieben, Ihre Daten überprüft und eine Einführungsbesprechung angesetzt.

Dabei arbeiten wir Ihnen zusammen, um mehr über die beabsichtigte Nutzung des Diensts und die Ziele und Pläne Ihrer Organisation zur Steigerung der Nutzung des Diensts zu erfahren.

Onboarding-Schritte während der Einleitungsphase

Ihr FastTrack Manager führt mit Ihnen und dem Einführungsteam ein interaktives Planungsgespräch. Dabei werden Ihnen die Funktionen der erworbenen Dienste, die wichtigsten Grundlagen für Ihren Erfolg, die Methodik zur Steigerung der Nutzung des Service und verschiedene Szenarios vorgestellt, wie Sie einen Nutzen aus den Diensten ziehen können. Wir unterstützen Sie bei der Erfolgsplanung und liefern, soweit erforderlich, Feedback zu wichtigen Bereichen.

FastTrack-Spezialisten arbeiten bei der Analyse Ihrer Quellumgebung und der Anforderungen mit Ihnen zusammen. Sie führen Tools zum Erfassen von Daten aus und begleiten Sie bei der Schätzung der Bandbreitenanforderungen und bei der Bewertung von Internetbrowsern, Clientbetriebssystemen, des DNS-Systems, des Netzwerks, der Infrastruktur und des Identitätsverwaltungssystems, um zu bestimmen, ob für das Onboarding Änderungen erforderlich sind.

Basierend auf Ihrer aktuellen Einrichtung erstellen wir einen Korrekturplan. Nach Befolgen dieses Plans wird Ihre Quellumgebung an die Mindestanforderungen für ein erfolgreiches Onboarding für Office 365 und bei Bedarf eine erfolgreiche Postfach- und/oder Datenmigration angepasst. Wir stellen verschiedene mögliche Maßnahmen zur Verfügung, mit denen sich der Nutzen für Endbenutzer und die Akzeptanz durch diese steigern lassen. Für die Korrekturphase setzen wir auch entsprechende Telefonkonferenzen an.

Onboarding-Schritte für die Analysephase

Sie führen die Aufgaben im Korrekturplan für Ihre Quellumgebung aus, damit Sie die Anforderungen für das Onboarding, die Anpassung und die Migration der einzelnen Dienste erfüllen.

Onboarding-Schritte während der Korrekturphase

Wir stellen außerdem verschiedene mögliche Maßnahmen zur Verfügung, mit denen sich der Nutzen für Endbenutzer und die Akzeptanz durch diese steigern lassen. Vor Einleiten der Aktivierungsphase überprüfen wir gemeinsam die Ergebnisse der Korrekturaktivitäten, um sicherzustellen, dass Sie auf dem benötigten Stand sind.

In dieser Phase arbeitet der FastTrack Manager mit Ihnen an der Erfolgsplanung und unterstützt Sie durch Anleitung bei der Wahl der richtigen Ressourcen und bewährten Methoden, mit denen Sie den Dienst in Ihrer Organisation zur Verfügung stellen und die Nutzung aller Dienste steigern können.

Nach Abschluss aller Korrekturaktivitäten ist der nächste Schritt im Projekt die Konfiguration der Kerninfrastruktur für die Nutzung der Dienste, die Bereitstellung von Office 365 und das Ausführen von Aktivitäten zur Unterstützung der Diensteinführung.

Zum Haupt-Onboarding zählen die Bereitstellung des Diensts sowie die Integration von Mandanten und Identitäten. Ferner gehören dazu grundlegende Schritte für das Onboarding von Diensten wie Exchange Online, SharePoint Online und Skype for Business Online. Es finden weiterhin Besprechungen zur Erfolgsplanung mit Ihrem FastTrack Manager statt, in denen Sie Ihren Fortschritt bewerten und bestimmen, wie wir Sie in der Zukunft unterstützen können.

Schritte beim Haupt-Onboarding während der Aktivierungsphase_1

Schritte beim Haupt-Onboarding während der Aktivierungsphase_2

HinweisHinweis:
WAP steht für Webanwendungsproxy SSL steht für Secure Sockets Layer SDS steht für School Data Sync Weitere Informationen zu SDS finden Sie unter Willkommen bei Microsoft School Data Sync.

Das Onboarding für einen oder mehrere berechtigte Dienste kann beginnen, sobald das Haupt-Onboarding abgeschlossen ist.

Bei Exchange Online leiten wir Sie durch den Vorgang, die Verwendung von E-Mail für Ihre Organisation einzurichten. Welche Schritte genau dazu notwendig sind, hängt von Ihrer Quellumgebung und Ihren E-Mail-Migrationsplänen ab. Dies können unter anderem die folgenden Schritte sein:

  • Einrichten von Exchange Online Protection (EOP)-Funktionen für alle E-Mail-aktivierten Domänen, die in Office 365 überprüft wurden.

    HinweisHinweis:
    Ihre MX-Einträge (Mail Exchange) müssen auf Office 365 verweisen.
  • Einrichten der Exchange Online Advanced Threat Protection (ATP)-Funktion, wenn diese Bestandteil Ihres Abonnementdiensts ist, sobald Ihre MX-Einträge auf Office 365 verweisen. Diese Funktion wird im Rahmen der Antischadsoftware-Einstellungen von Exchange Online Protection konfiguriert.

  • Konfigurieren von Firewallports.

  • Einrichten von DNS, einschließlich der erforderlichen AutoErmittlungs-, SPF (Sender Policy Framework)- und MX-Einträge (falls erforderlich).

  • Einrichten des E-Mail-Nachrichtenflusses zwischen Ihrer Quellmessagingumgebung und Exchange Online (bei Bedarf)

  • Durchführen der E-Mail-Migration von Ihrer Quellmessagingumgebung zu Office 365.

    HinweisHinweis:
    Weitere Informationen zur E-Mail- und Datenmigration finden Sie unter Datenmigration.

Schritte beim Onboarding von Exchange während der Aktivierungsphase

Für SharePoint Online und OneDrive for Business wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Einrichten von DNS

  • Konfigurieren von Firewallports.

  • Bereitstellen von Benutzern und Lizenzen.

  • Konfigurieren von SharePoint-Hybridlösung-Features, z. B. Hybridsuche, Hybridwebsites, Hybridtaxonomie, Inhaltstypen, Self-Service Site Creation für hybride Sites (nur SharePoint Server 2013), erweitertes App-Startfeld, Hybrid-OneDrive for Business und Extranet-Websites.

FastTrack-Experten bieten Anleitung für die Datenmigration zu Office 365. Sie helfen Ihnen mit einer Kombination aus Tools und Dokumentation und führen gegebenenfalls Konfigurationsaufgaben aus.

Schritte beim Onboarding von SharePoint und Skype for Business

Für OneDrive for Business hängen die Schritte davon ab, ob Sie SharePoint nutzen, und falls ja, mit welcher Version.

Schritte beim Onboarding von OneDrive während der Aktivierungsphase

Für Skype for Business Online wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Konfigurieren von Firewallports.

  • Einrichten von DNS

  • Erstellen von Konten für jedes Raumsystemgerät

  • Bereitstellen eines unterstützten Skype for Business Online-Clients

  • Einrichten einer Serverkonfiguration für geteilte Domänen zwischen Ihrer lokalen Lync 2010-, Lync 2013- oder Skype for Business 2015-Serverumgebung und einem Skype for Business Online-Mandanten (falls zutreffend), Anrufplänen, Skype-Livekonferenzen und einem Telefonsystem und Anrufplänen (auf verfügbaren Märkten).

Schritte beim Onboarding von Lync während der Aktivierungsphase_1

Schritte beim Onboarding von Skype for Business während der Aktivierungsphase_2

Für Microsoft Teams wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Sicherstellen der Mindestanforderungen

  • Konfigurieren von Firewallports.

  • Einrichten von DNS

  • Sicherstellen, dass Microsoft Teams auf Ihrem Office 365-Mandanten aktiviert ist

  • Aktivieren oder Deaktivieren von Benutzerlizenzen

FastTrack Microsoft Teams-Diagramm (Aktivierungsphase)

Für Power BI wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Zuweisen von Power BI-Lizenzen.

  • Bereitstellen der Power BI Desktop-App.

Für Project Online wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Überprüfen grundlegender SharePoint-Funktionen, auf denen Project Online basiert.

  • Hinzufügen des Project Online-Diensts zu Ihrem Mandanten (einschließlich des Hinzufügens von Abonnements zu Benutzern).

  • Einrichten des Enterprise-Ressourcenpools (ERP)

  • Erstellen Ihres ersten Projekts.

Schritte, die während der Aktivierungsphase für Project Online auftreten

Für Project Online Professional und Project Online Premium wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Beheben von Problemen bei der Bereitstellung

  • Zuweisen von Endbenutzerlizenzen mitOffice 365 Admin Center und Windows PowerShell

  • Installieren von Project Online-Desktopclient aus dem Office 365-Portal mithilfe von Klick-und-Los

  • Konfigurieren von Updateeinstellungen mit dem Office-Bereitstellungstool

  • Einrichten eines einzelnen lokalen Verteilungsservers für Project Online-Desktopclient, einschließlich Unterstützung beim Erstellen einer configuration.xml-Datei für die Verwendung mit dem Office-Bereitstellungstool

  • Herstellen einer Verbindung zwischen Project Online-Desktopclient und Project Online Professional oder Project Online Premium.

Schritte, die während der Aktivierungsphase für Project für Office 365 auftreten.

Für Yammer bieten wir Hilfestellung zum Aktivieren des Yammer Enterprise-Diensts an.

Für Office 365 ProPlus wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Beheben von Problemen bei der Bereitstellung

  • Zuweisen von Endbenutzerlizenzen mitOffice 365 Admin Center und Windows PowerShell

  • Installieren von Office 365 ProPlus aus dem Office 365-Portal mithilfe von Klick-und-Los

  • Installieren von Office Mobile-Apps (wie Outlook Mobile, Word Mobile, Excel Mobile und PowerPoint Mobile) auf Ihren iOS-, Android- oder Windows Mobile-Geräten.

  • Konfigurieren von Updateeinstellungen mit dem Office-Bereitstellungstool

  • Einrichten eines einzelnen lokalen Verteilungsservers für Office 365 ProPlus, einschließlich Unterstützung beim Erstellen einer configuration.xml-Datei für die Verwendung mit dem Office-Bereitstellungstool

  • Bereitstellen mit Microsoft System Center Configuration Manager, einschließlich Unterstützung beim Erstellen des System Center Configuration Manager-Pakets

Schritte beim Onboarding von Office ProPlus

Für Microsoft StaffHub wird Hilfestellung für Folgendes angeboten:

  • Sicherstellen, dass Microsoft StaffHub auf Ihrem Office 365-Mandanten aktiviert ist

  • Aktivieren oder Deaktivieren von Benutzerlizenzen

  • Wichtige Produktfunktionen.

  • Downloadpfade für Microsoft StaffHub.

Schritte beim Microsoft StaffHub-Onboarding

Kommentare oder Fragen zu diesem Thema? Senden Sie Ihr Feedback an Feedback zur Office 365-Dienstbeschreibung. Benötigen Sie Hilfe zu Office 365? Besuchen Sie das Microsoft-Supportcenter. Möchten Sie mit einem Kundendienstmitarbeiter chatten? Wechseln Sie zur Seite Einen Plan auswählen, und klicken Sie im roten Banner am oberen Rand auf Jetzt chatten.

 
Anzeigen: