Erstellen einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Postfachrichtlinien für verwaltete Ordner werden zum Erstellen logischer Gruppen von verwalteten Ordnern verwendet. Wenn eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner auf die Postfächer von Benutzern angewendet wird, werden alle verwalteten Ordner, die mit der Richtlinie verknüpft sind, in einem einzigen Vorgang bereitgestellt.

Sie können beliebig viele Postfachrichtlinien für verwaltete Ordner erstellen. Außerdem können Sie auch für jede Richtlinie beliebig viele verwaltete Ordner erstellen. Für jedes Benutzerpostfach kann jedoch nur eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner erstellt werden.

Wenn in Ihrer Organisation verwaltete Ordner (einschließlich der zugehörigen Einstellungen für verwaltete Inhalte) vorhanden sind, können Sie diese der Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner bei deren Erstellung hinzufügen. Nach dem Erstellen der Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner können Sie außerdem jederzeit der Richtlinie verwaltete Ordner hinzufügen oder verwaltete Ordner aus ihr entfernen.

HinweisHinweis:
Verwaltete benutzerdefinierte Ordner sind ein Premium-Feature von MRM (Messaging Records Management). Postfächer mit Richtlinien, die verwaltete benutzerdefinierte Ordner umfassen, benötigen eine Exchange Server Enterprise-Clientzugriffslizenz (Client Access License, CAL). Für verwaltete Standardordner ist lediglich eine Exchange Server Standard-CAL erforderlich.

Seien Sie bei Verwendung des verwalteten Standardordners "Entire Mailbox" vorsichtig. Die auf den Ordner "Entire Mailbox" angewendeten Einstellungen für verwaltete Inhalte steuern mit Ausnahme der folgenden Ordner alle Postfachordner:

  • Verwaltete benutzerdefinierte Ordner (und deren Unterordner)

  • Verwaltete Standardordner (und deren Unterordner)

Bei einem verwalteten Standardordner handelt es sich um einen Standardordner im Postfach (z. B. Posteingang, Kalender oder Kontakte), der mit einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner verknüpft ist. Wenn ein Standardordner im Postfach nicht mit einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner verknüpft ist, gilt die Richtlinie für "Entire Mailbox" für den betreffenden Standardordner.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

HinweisHinweis:
In Exchange 2010 SP1 kann die Exchange-Verwaltungskonsole nicht zum Erstellen einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner verwendet werden.

In diesem Beispiel wird die Richtlinie für verwaltete Ordner "MyManagedFolderMailboxPolicy" erstellt, und der verwaltete Standardordner "Inbox" (Posteingang) sowie der verwaltete benutzerdefinierte Ordner "Business Critical" werden mit der Richtlinie verknüpft.

New-ManagedFolderMailboxPolicy -Name "MyManagedFolderMailboxPolicy" -ManagedFolderLinks Inbox, 'Business Critical'

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-ManagedFolderMailboxPolicy.

Wenn Sie eine Richtlinie für verwaltete Ordner erstellt haben, können Sie mit folgenden Aufgaben fortfahren:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: