Anwenden einer Postfachrichtlinie für verwaltete Ordner auf Benutzer

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2012-07-23

Postfachrichtlinien für verwalteten Ordner werden zum Erstellen logischer Gruppen von verwalteten Ordnern verwendet. Wenn eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner auf die Postfächer von Benutzern angewendet wird, werden alle verwalteten Ordner, die mit der Richtlinie verknüpft sind, in einem einzigen Vorgang bereitgestellt. Sie können nur eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner auf ein Benutzerpostfach anwenden.

WichtigWichtig:
Verwaltete benutzerdefinierte Ordner sind ein Premium-Feature von MRM (Messaging Records Management). Für Postfächer mit Richtlinien, die verwaltete benutzerdefinierte Ordner einbeziehen, ist eine Exchange Server Enterprise-Clientzugriffslizenz (Client Access License, CAL) erforderlich.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Messaging-Datensatzverwaltung" im Thema Messagingrichtlinie und einhaltung Berechtigungen.

HinweisHinweis:
In Exchange 2010 SP1 kann die Exchange-Verwaltungskonsole nicht zum Anwenden einer Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner auf ein Postfach verwendet werden.

In diesem Beispiel wird die Postfachrichtlinie "Corp-VPs Managed Folder Mailbox Policy" auf das Postfach des Benutzers Chris angewendet.

Set-Mailbox -Identity Chris -ManagedFolderMailboxPolicy "Corp-VPs Managed Folder Mailbox Policy"

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-Mailbox.

Nachdem Sie eine Postfachrichtlinie für verwalteten Ordner auf ein Postfach angewendet haben, können Sie auch die folgende Aufgabe ausführen: Planen des Assistenten für verwaltete Ordner.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: