Set-PublicFolderDatabase

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Verwenden Sie das Cmdlet Set-PublicFolderDatabase, um die Attribute für Öffentliche Ordner-Datenbanken festzulegen.


Set-PublicFolderDatabase -Identity <DatabaseIdParameter> [-AllowFileRestore <$true | $false>] [-BackgroundDatabaseMaintenance <$true | $false>] [-CircularLoggingEnabled <$true | $false>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-CustomReferralServerList <MultiValuedProperty>] [-DataMoveReplicationConstraint <None | SecondCopy | SecondDatacenter | AllDatacenters | AllCopies>] [-DeletedItemRetention <EnhancedTimeSpan>] [-DomainController <Fqdn>] [-EventHistoryRetentionPeriod <EnhancedTimeSpan>] [-IssueWarningQuota <Unlimited>] [-ItemRetentionPeriod <Unlimited>] [-MaintenanceSchedule <Schedule>] [-MaxItemSize <Unlimited>] [-MountAtStartup <$true | $false>] [-Name <String>] [-ProhibitPostQuota <Unlimited>] [-QuotaNotificationSchedule <Schedule>] [-ReplicationMessageSize <ByteQuantifiedSize>] [-ReplicationPeriod <UInt32>] [-ReplicationSchedule <Schedule>] [-RetainDeletedItemsUntilBackup <$true | $false>] [-RpcClientAccessServer <ClientAccessServerOrArrayIdParameter>] [-UseCustomReferralServerList <$true | $false>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Öffentliche Ordner-Datenbanken" im Thema Postfachberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter

Der Parameter Identity gibt eine Öffentliche Ordner-Datenbank an. Folgende Werte können verwendet werden:

  • GUID

  • Distinguished Name (DN)

  • Datenbankname

Wenn Sie den Servernamen nicht angeben, sucht der Befehl auf dem lokalen Server nach Datenbanken. Wenn mehrere Datenbanken mit dem gleichen Namen vorhanden sind, werden mit dem Befehl alle Datenbanken mit dem gleichen Namen im angegebenen Bereich abgerufen.

AllowFileRestore

Optional

System.Boolean

Der Parameter AllowFileRestore gibt die an, dass die Öffentliche Ordner-Datenbank überschrieben werden kann, wenn die Öffentliche Ordner-Datenbank wiederhergestellt wird. Der Standardwert ist $false.

BackgroundDatabaseMaintenance

Optional

System.Boolean

Der Parameter BackgroundDatabaseMaintenance gibt an, ob die Extensible Storage Engine (ESE) die Datenbankwartung übernimmt. Die beiden möglichen Werte sind $true und $false. Wenn Sie $true angeben, wird das Objekt von der Öffentliche Ordner-Datenbank während der Datenbankbereitstellung gelesen, und die Datenbank wird initialisiert, um die Datenbankwartung im Hintergrund auszuführen. Wenn Sie $false angeben, wird das Objekt von der Öffentliche Ordner-Datenbank während der Datenbankbereitstellung gelesen, und die Datenbank wird ohne die Option zum Ausführen der Datenbankwartung im Hintergrund initialisiert.

CircularLoggingEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter CircularLoggingEnabled gibt an, ob die Umlaufprotokollierung aktiviert wird. Wenn Sie den Wert $true angeben, wird die Umlaufprotokollierung aktiviert. Der Standardwert ist $false.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm bewirkt eine Unterbrechung der Befehlsausführung und erfordert, dass Sie die Aktion des Befehls bestätigen, bevor die Verarbeitung fortgesetzt wird. Für die Option Confirm muss kein Wert angegeben werden.

CustomReferralServerList

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Mit dem Parameter CustomReferralServerList werden die Kosten für den Verweis auf Öffentliche Ordner für einzelne Server manuell angegeben. Kosten können eine beliebige positive Zahl annehmen. Nicht in der Liste enthaltene Server werden nicht in Verweise einbezogen. Wenn dieser Parameter festgelegt wird und sich keine Server in der Liste befinden, dann erfolgen keine Verweise auf Öffentliche Ordner.

Der Parameter CustomReferralServerList kann ein Array im folgenden Format annehmen: "ServerID:Kosten". Trennen Sie mehrere Server mit einem Komma, z. B. "MBXSERVER01:1","MBXSERVER02:5".

DataMoveReplicationConstraint

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.SystemConfiguration.DataMoveReplicationConstraintParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

DeletedItemRetention

Optional

Microsoft.Exchange.Data.EnhancedTimeSpan

Der Parameter DeletedItemRetention gibt die Zeit an, die gelöschte Elemente im Dumpster aufbewahrt werden, bevor diese bei der Wartung des Speichers endgültig gelöscht werden.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory. schreibt

EventHistoryRetentionPeriod

Optional

Microsoft.Exchange.Data.EnhancedTimeSpan

Der Parameter EventHistoryRetentionPeriod gibt die Dauer an, die Ereignisse in der Ereignisverlaufstabelle erhalten bleiben. Ereignisse können bis zu eine Woche aufbewahrt werden.

IssueWarningQuota

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Befehl IssueWarningQuota gibt die Größe des Öffentlichen Ordners an, bei der den Besitzern von Öffentlichen Ordnern eine Warnung angezeigt wird, die auf den fast vollen Ordner hinweist.

ItemRetentionPeriod

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ItemRetentionPeriod gibt die Dauer an, die Elemente in einem Ordner aufbewahrt werden, bis diese bei der Wartung des Speichers gelöscht werden.

MaintenanceSchedule

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Schedule

Der Parameter MaintenanceSchedule gibt den Zeitplan für die Wartung des Speichers an.

MaxItemSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter MaxItemSize gibt die maximale Größe für ein Element an, das in einen Öffentlichen Ordner übermittelt oder von diesem empfangen werden kann.

MountAtStartup

Optional

System.Boolean

Der Parameter MountAtStartup gibt an, ob die Datenbank beim Starten des Speichers bereitgestellt werden soll. Der Standardwert ist $true.

Name

Optional

System.String

Der Parameter Name gibt den Namen der Öffentliche Ordner-Datenbank an. Mithilfe dieses Parameters können Sie den Namen der Öffentliche Ordner-Datenbank ändern.

ProhibitPostQuota

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ProhibitPostQuota gibt die Größe eines Öffentlichen Ordners an, bei der die Benutzer benachrichtigt werden, dass der Öffentliche Ordner voll ist. Benutzer können keine Daten in einen Ordner übermitteln, der größer als der in ProhibitPostQuota angegebene Parameterwert ist.

QuotaNotificationSchedule

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Schedule

Der Parameter QuotaNotificationSchedule gibt das Intervall an, in dem Warnmeldungen gesendet werden, wenn Öffentliche Ordner ihre angegebene Größenbeschränkung überschreiten.

ReplicationMessageSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.ByteQuantifiedSize

Der Parameter ReplicationMessageSize gibt die Größe der Replikationsnachrichten an. Kleine Elemente werden möglicherweise zu einer einzelnen Replikationsnachricht zusammengefasst, die so groß werden kann wie diese Einstellung. Elemente, die größer sind als diese Einstellung, werden jedoch mit Nachrichten repliziert, die größer als dieser Wert sind.

ReplicationPeriod

Optional

System.UInt32

Der Parameter ReplicationPeriod gibt das Intervall an, in dem die Replikation von Öffentlichen Ordnern oder eine Inhaltsupdate möglicherweise erfolgt.

ReplicationSchedule

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Schedule

Der Parameter ReplicationSchedule gibt die Zeitintervalle an, in denen die Replikation von Öffentlichen Ordnern oder Inhalten möglicherweise erfolgt.

RetainDeletedItemsUntilBackup

Optional

System.Boolean

Der Parameter RetainDeletedItemsUntilBackup gibt an, dass gelöschte Elemente erst entfernt werden, wenn eine Sicherung der Öffentliche Ordner-Datenbank ausgeführt wurde. Der Standardwert ist $false.

RpcClientAccessServer

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.ClientAccessServerOrArrayIdParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

UseCustomReferralServerList

Optional

System.Boolean

Der Parameter UseCustomReferralServerList gibt an, ob die vom Parameter PublicFolderReferralServerList angegebenen Serverkosten verwendet werden sollen. Wenn der Wert $true festgelegt ist, verwendet der Server die Parameterkosten für PublicFolderReferralServerList für Verweise auf Öffentliche Ordner. Wenn der Wert $false festgelegt ist, verwendet der Server die standortübergreifenden Active Directory-Kosten für Verweise auf Öffentliche Ordner.

HinweisHinweis:
Wenn dieser Parameter auf $false festgelegt ist, wird auch der Parameter PublicFolderReferralServerList gelöscht.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

In diesem Beispiel wird der Aufbewahrungszeitraum für gelöschte Elemente für die Öffentliche Ordner-Datenbank "PFDB01" auf 10 Tage festgelegt.

Set-PublicFolderDatabase -Identity 'PFDB01' -DeletedItemRetention '10.00:00:00' 

In diesem Beispiel wird der Zeitplan für die Datenbankwartung für "PFDB01" so festgelegt, dass diese täglich von 02:00 Uhr bis 06:00 Uhr ausgeführt wird.

Set-PublicFolderDatabase -Identity 'PFDB01'-MaintenanceSchedule 'Sun.2:00 AM-Sun.6:00 AM, Mon.2:00 AM-Mon.6:00 AM, Tue.2:00 AM-Tue.6:00 AM, Wed.2:00 AM-Wed.6:00 AM, Thu.2:00 AM-Thu.6:00 AM, Fri.2:00 AM-Fri.6:00 AM, Sat.2:00 AM-Sat.6:00 AM' 

In diesem Beispiel wird festgelegt, dass die gelöschten Elemente in der Öffentliche Ordner-Datenbank "PFDB01" erst endgültig gelöscht werden, nachdem die Datenbank gesichert wurde.

Set-PublicFolderDatabase -RetainDeletedItemsUntilBackup $true -Identity 'PFDB01'
 
Anzeigen: