Entfernen einer benutzerdefinierten DSN-Nachricht

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-03-19

Zum Entfernen einer benutzerdefinierten Benachrichtigung über den Zustellungsstatus (DSN-Nachricht) von einem Computer, auf dem Exchange Server 2010 ausgeführt wird und auf dem die Hub-Transport- oder die Edge-Transport-Serverrolle installiert ist, können Sie die Shell verwenden.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit DSN gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Benachrichtigungen über den Zustellungsstatus.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen, müssen Sie die Identität der DSN-Nachricht(en) angeben, die Sie anzeigen möchten. Weitere Informationen zum Angeben der Identität einer DSN-Nachricht finden Sie unter DSN-Nachrichtenidentität.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Benachrichtigungen über den Zustellungsstatus (DSNs)" im Thema Transportberechtigungen.

HinweisHinweis:
Sie können die Exchange-Verwaltungskonsole nicht zum Entfernen einer vorhandenen DSN-Nachricht verwenden.

Wenn Sie eine benutzerdefinierte DSN-Nachricht entfernen, wird der DSN-Code, der dieser Nachricht zugeordnet ist, auf die ursprüngliche DSN-Nachricht zurückgesetzt, die in Exchange 2010 enthalten ist.

HinweisHinweis:
Sie können eine ursprüngliche DSN-Nachricht, die in Exchange 2010 enthalten ist, nicht entfernen. Wenn Sie eine ursprüngliche DSN-Nachricht ändern möchten, müssen Sie eine benutzerdefinierte DSN-Nachricht für den DSN-Code erstellen, den Sie anpassen möchten.

In diesem Beispiel wird der benutzerdefinierte DSN-Code 5.1.2 für das englische Gebietsschema (EN) entfernt, das entsprechend der Konfiguration an interne Absender (Internal) gesendet werden sollte.

Remove-SystemMessage En\Internal\5.1.2

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Remove-SystemMessage.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: