New-Mailbox

 

Gilt für:Exchange Online, Exchange Server 2016

Letztes Änderungsdatum des Themas:2018-01-25

Dieses Cmdlet ist der lokalen Bereitstellung von Exchange und im Cloud-basierten Dienst verfügbar. Einige Parameter und Einstellungen gelten exklusiv für die eine oder andere Umgebung.

Verwenden Sie das Cmdlet New-Mailbox, um Postfächer und Benutzerkonten gleichzeitig zu erstellen.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Syntax der Exchange-Cmdlets.

New-Mailbox -Password <SecureString> -UserPrincipalName <String> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-InactiveMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Room <SwitchParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Office <String>] [-Password <SecureString>] [-Phone <String>] [-ResourceCapacity <Int32>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -LinkedDomainController <String> -LinkedMasterAccount <UserIdParameter> -LinkedRoom <SwitchParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-LinkedCredential <PSCredential>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Office <String>] [-Password <SecureString>] [-Phone <String>] [-ResourceCapacity <Int32>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -UseExistingLiveId <SwitchParameter> -WindowsLiveID <WindowsLiveId> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-InactiveMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Password <SecureString> -WindowsLiveID <WindowsLiveId> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-EvictLiveId <SwitchParameter>] [-InactiveMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -UserPrincipalName <String> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -AccountDisabled <SwitchParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -ImportLiveId <SwitchParameter> -WindowsLiveID <WindowsLiveId> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -FederatedIdentity <String> -WindowsLiveID <WindowsLiveId> [-EvictLiveId <SwitchParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -InactiveMailbox <MailboxIdParameter> [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -FederatedIdentity <String> -MicrosoftOnlineServicesID <WindowsLiveId> [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -ArchiveDomain <SmtpDomain> -Password <SecureString> -UserPrincipalName <String> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemoteArchive <SwitchParameter>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -MicrosoftOnlineServicesID <WindowsLiveId> -Password <SecureString> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-InactiveMailbox <MailboxIdParameter>] [-MailboxPlan <MailboxPlanIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-RemovedMailbox <RemovedMailboxIdParameter>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Equipment <SwitchParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Arbitration <SwitchParameter> -UserPrincipalName <String> [-OfficeGraph <SwitchParameter>] [-Password <SecureString>] [-ProvisionedForOfficeGraph <SwitchParameter>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Migration <SwitchParameter> [-Arbitration <SwitchParameter>] [-Password <SecureString>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -LinkedDomainController <String> -LinkedMasterAccount <UserIdParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-LinkedCredential <PSCredential>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Scheduling <SwitchParameter> [-Password <SecureString>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Shared <SwitchParameter> [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-ModerationEnabled <$true | $false>] [-Password <SecureString>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -Discovery <SwitchParameter> [-Password <SecureString>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -EnableRoomMailboxAccount <$true | $false> -Room <SwitchParameter> [-MicrosoftOnlineServicesID <WindowsLiveId>] [-RoomMailboxPassword <SecureString>] [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -SupervisoryReviewPolicy <SwitchParameter> [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -AuditLog <SwitchParameter> -UserPrincipalName <String> <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -AuxAuditLog <SwitchParameter> [-UserPrincipalName <String>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox [-ArbitrationMailbox <MailboxIdParameter>] [-ModeratedBy <MultiValuedProperty>] [-SendModerationNotifications <Never | Internal | Always>] <COMMON PARAMETERS>

New-Mailbox -PublicFolder <SwitchParameter> [-HoldForMigration <SwitchParameter>] [-IsExcludedFromServingHierarchy <$true | $false>] <COMMON PARAMETERS>

COMMON PARAMETERS: -Name <String> [-ActiveSyncMailboxPolicy <MailboxPolicyIdParameter>] [-AddressBookPolicy <AddressBookMailboxPolicyIdParameter>] [-Alias <String>] [-Archive <SwitchParameter>] [-ArchiveDatabase <DatabaseIdParameter>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-Database <DatabaseIdParameter>] [-DisplayName <String>] [-DomainController <Fqdn>] [-FirstName <String>] [-Force <SwitchParameter>] [-ImmutableId <String>] [-Initials <String>] [-LastName <String>] [-MailboxProvisioningConstraint <MailboxProvisioningConstraint>] [-MailboxProvisioningPreferences <MultiValuedProperty>] [-MailboxRegion <String>] [-OrganizationalUnit <OrganizationalUnitIdParameter>] [-PrimarySmtpAddress <SmtpAddress>] [-RemotePowerShellEnabled <$true | $false>] [-ResetPasswordOnNextLogon <$true | $false>] [-RetentionPolicy <MailboxPolicyIdParameter>] [-RoleAssignmentPolicy <MailboxPolicyIdParameter>] [-SamAccountName <String>] [-SharingPolicy <SharingPolicyIdParameter>] [-SkipMailboxProvisioningConstraintValidation <SwitchParameter>] [-TargetAllMDBs <SwitchParameter>] [-ThrottlingPolicy <ThrottlingPolicyIdParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel werden der Benutzer "Chris Ashton" in Active Directory und ein Postfach für den Benutzer erstellt. Das Postfach befindet sich in "Mailbox Database 1". Das Kennwort muss bei der nächsten Anmeldung zurückgesetzt werden. Zum Festlegen des Anfangswerts des Kennworts wird in diesem Beispiel eine Variable ($password) erstellt, Sie werden zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert, und dieses Kennwort wird der Variablen als Objekt SecureString zugewiesen.

$password = Read-Host "Enter password" -AsSecureString
New-Mailbox -UserPrincipalName chris@contoso.com -Alias chris -Database "Mailbox Database 1" -Name ChrisAshton -OrganizationalUnit Users -Password $password -FirstName Chris -LastName Ashton -DisplayName "Chris Ashton" -ResetPasswordOnNextLogon $true

In diesem Beispiel werden ein Benutzer in Active Directory und ein Ressourcenpostfach für einen Konferenzraum erstellt. Das Ressourcenpostfach befindet sich in "Mailbox Database 1". Das Kennwort muss bei der nächsten Anmeldung zurückgesetzt werden. Sie werden zur Eingabe des Anfangskennworts aufgefordert, da dieses nicht angegeben wurde.

New-Mailbox -UserPrincipalName confmbx@contoso.com -Alias confmbx -Name ConfRoomMailbox -Database "Mailbox Database 1" -OrganizationalUnit Users -Room -ResetPasswordOnNextLogon $true

In diesem Beispiel werden ein aktiviertes Benutzerkonto in Active Directory und ein Raumpostfach für einen Konferenzraum in einer lokalen Exchange-Organisation erstellt. Der Parameter RoomMailboxPassword gibt das Kennwort für das Benutzerkonto an.

New-Mailbox -UserPrincipalName confroom1010@contoso.com -Alias confroom1010 -Name "Conference Room 1010" -Room -EnableRoomMailboxAccount $true -RoomMailboxPassword (ConvertTo-SecureString -String P@ssw0rd -AsPlainText -Force)

In diesem Beispiel wird das freigegebene Postfach "Sales Department" erstellt, außerdem werden der Sicherheitsgruppe "MarketingSG" die Berechtigungen Full Access und Send on Behalf erteilt. Benutzern, die Mitglied der Sicherheitsgruppe sind, werden die Berechtigungen für das Postfach erteilt.

noteHinweis:
In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass Sie bereits eine E-Mail-aktivierte Sicherheitsgruppe namens "MarketingSG" mit dem Cmdlet New-DistributionGroup erstellt haben.
New-Mailbox -Shared -Name "Sales Department" -DisplayName "Sales Department" -Alias Sales
Set-Mailbox -Identity Sales -GrantSendOnBehalfTo MarketingSG
Add-MailboxPermission -Identity Sales -User MarketingSG -AccessRights FullAccess -InheritanceType All

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Berechtigungen für die Empfängerbereitstellung" im Thema Empfängerberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

AccountDisabled

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Die Option AccountDisabled gibt an, dass das mit dem Postfach verknüpfte Benutzerkonto ein deaktiviert ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Das Postfach und das zugeordnete Konto werden erstellt, das Konto ist jedoch deaktiviert, daher können Sie sich nicht bei dem Postfach anmelden.

Arbitration

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Arbitration-Parameter gibt an, dass es sich bei dem Postfach, für das Sie den Befehl ausführen, um ein Vermittlungspostfach handelt. Vermittlungspostfächer werden zum Verwalten des Genehmigungsworkflows verwendet. Ein Vermittlungspostfach wird z. B. für die Verarbeitung moderierter Empfänger und für die Genehmigung von Verteilergruppenmitgliedschaften verwendet.

ArchiveDomain

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.SmtpDomain

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter ArchiveDomain gibt die Domäne im cloudbasierten Dienst an, wo das mit diesem Postfach verknüpfte Archiv vorhanden ist. Wenn die SMTP-E-Mail-Adresse des Benutzers z. B. „tony@mail.contoso.com“ lautet, könnte die SMTP-Domäne „archive.contoso.com“ lauten.

noteHinweis:
Verwenden Sie diesen Parameter nur, wenn das Archiv im cloudbasierten Dienst gehostet wird.

AuditLog

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

AuxAuditLog

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Discovery

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Discovery gibt an, dass das Postfach ein Discoverypostfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein Discoverypostfach verbinden.

Discovery-Postfächer werden als Zielpostfächer für Discovery-Suchvorgänge verwendet. Nachdem ein Discovery-Postfach erstellt oder aktiviert wurde, kann es nicht für einen anderen Zweck verwendet oder in einen anderen Postfachtyp umgewandelt werden. Weitere Informationen finden Sie unter In-Situ-eDiscovery in Exchange 2016.

EnableRoomMailboxAccount

Erforderlich

System.Boolean

Der EnableRoomMailboxAccount-Parameter gibt an, ob das Benutzerkonto aktiviert oder deaktiviert werden soll, das mit diesem Raumpostfach verknüpft ist. Folgende Werte sind dafür gültig:

  • $true   Das deaktivierte mit dem Raumpostfach verknüpfte Konto ist aktiviert. Sie müssen außerdem das RoomMailboxPassword mit diesem Wert verwenden. Dadurch kann sich das Konto im Raumpostfach anmelden.

  • $false   Das mit dem Raumpostfach verknüpfte Konto ist deaktiviert. Sie können das Konto nicht zum Anmelden am Raumpostfach verwenden. Dies ist der Standardwert.

Sie müssen diesen Parameter mit dem Room-Schalter verwenden.

In der Regel ist das mit einem Raumpostfach verknüpfte Konto deaktiviert. Für Features wie das Lync-Raumsystem oder das Skype for Business Room System muss das Konto jedoch aktiviert werden.

In Exchange Online ist für ein Raumpostfach mit einem zugeordneten aktivierten Konto keine Lizenz erforderlich.

Equipment

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Equipment gibt an, dass das Ressourcenpostfach ein Gerätepostfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein Gerätepostfach erstellen.

FederatedIdentity

Erforderlich

System.String

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der Parameter FederatedIdentity verknüpft einen lokalen Active Directory-Benutzer mit einem Benutzer in der Cloud.

ImportLiveId

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Die Option ImportLiveID gibt an, ob ein nicht verwaltetes Microsoft-Konto (früher als Windows Live ID bezeichnet) in die cloudbasierte Domäne importiert werden soll. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Ein nicht verwaltetes Microsoft-Konto wurde in der Domäne erstellt, bevor die Domäne beim cloudbasierten Dienst registriert wurde. Wenn Sie ein Microsoft-Konto in die Domänen importieren, können Sie alle Einstellungen speichern, die dem Microsoft-Konto zugeordnet sind, z. B. Chatkontakte. Das Microsoft-Konto unterliegt nun jedoch den Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien der Organisation.

LinkedDomainController

Erforderlich

System.String

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter LinkedDomainController gibt den Domänencontroller in der Gesamtstruktur an, in der sich das Benutzerkonto befindet, wenn es sich bei dem Postfach um ein verknüpftes Postfach handelt. Der Domänencontroller in der Gesamtstruktur, in der sich das Benutzerkonto befindet, wird zum Abrufen von Sicherheitsinformationen für das durch den Parameter LinkedMasterAccount angegebene Konto verwendet. Verwenden Sie den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers, den Sie als Wert für diesen Parameter verwenden möchten.

Dieser Parameter ist nur erforderlich, wenn Sie ein verknüpftes Postfach erstellen.

LinkedMasterAccount

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.UserIdParameter

Der Parameter LinkedMasterAccount gibt das Hauptkonto in der Gesamtstruktur an, in der sich das Benutzerkonto befindet, wenn es sich bei dem Postfach um ein verknüpftes Postfach handelt. Das Hauptkonto ist das Konto, mit dem das Postfach verknüpft ist. Das Hauptkonto gewährt den Zugriff auf das Postfach. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der das Hauptkonto eindeutig identifiziert.

Beispiel:

  • Name

  • Anzeigename

  • Distinguished Name (DN)

  • Kanonischer DN

  • GUID

LinkedRoom

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Die Option LinkedRoom gibt an, dass das Postfach ein verknüpftes Ressourcenpostfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Ein verknüpftes Ressourcenpostfach ist in einem Szenario hilfreich, in dem Sie ein Konto in einer Authentifizierungsgesamtstruktur haben und es direkt mit einem Ressourcenpostfach in der Ressourcengesamtstruktur verknüpft ist.

MicrosoftOnlineServicesID

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.WindowsLiveId

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der MicrosoftOnlineServicesID-Parameter gibt die Benutzer-ID für das Objekt an. Dieser Parameter gilt nur für Objekte im cloudbasierten Dienst. Für lokale Bereitstellungen ist er nicht verfügbar.

Migration

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Migration gibt an, dass das Postfach ein Migrationspostfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein Migrationspostfach erstellen.

Name

Erforderlich

System.String

Der Name-Parameter gibt den eindeutigen Namen des Postfachs an. Die Höchstlänge beträgt 64 Zeichen. Wenn der Wert Leerzeichen enthält, setzen Sie ihn in Anführungszeichen (").

Password

Erforderlich

System.Security.SecureString

Der Parameter Password gibt das Kennwort für das Postfach (das Benutzerkonto, das dem Postfach zugeordnet ist) an. Dieser Parameter ist nicht erforderlich, wenn Sie ein verknüpftes Postfach, ein Ressourcenpostfach oder ein freigegebenes Postfach erstellen, da die zugeordneten Benutzerkonten für diese Typen von Postfächern deaktiviert sind.

Dieser Parameter verwendet die Syntax (ConvertTo-SecureString -String '<password>' -AsPlainText -Force). Führen Sie alternativ, um aufgefordert zu werden, das Kennwort einzugeben und es als eine Variable zu speichern, den Befehl $password = Read-Host "Enter password" -AsSecureString aus, und verwenden Sie dann den Wert $password für diesen Parameter.

PublicFolder

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option PublicFolder gibt an, dass das Postfach ein Postfach für öffentliche Ordner ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein Postfach für einen öffentlichen Ordner erstellen.

Postfächer für öffentliche Ordner wurden eigens entworfen, um die Hierarchie und Inhalte von öffentlichen Ordnern zu speichern. Das erste in Ihrer Exchange-Organisation erstellte Postfach öffentlicher Ordner wird als primäres Hierarchiepostfach bezeichnet. Es enthält die beschreibbare Kopie der Hierarchie öffentlicher Ordner für die Inhalte der Organisation und öffentlichen Ordner. Eine Organisation kann nur über eine einzige beschreibbare Kopie der Hierarchie öffentlicher Ordner verfügen. Alle anderen Postfächer öffentlicher Ordner werden als sekundäre Postfächer öffentlicher Ordner bezeichnet und enthalten eine schreibgeschützte Kopie der Hierarchie sowie der Inhalte für öffentliche Ordner.

Room

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Room gibt an, dass das Ressourcenpostfach ein Raumpostfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein Raumpostfach erstellen.

Wenn Sie diese Option verwenden, wird mit dem Raumpostfach ein Konto erstellt, bei dem die Anmeldung deaktiviert ist, sodass sich Benutzer nicht bei dem Postfach anmelden können. Bei Verwendung der Parameter EnableRoomMailboxAccount und RoomMailboxPassword können Sie das zugeordnete Konto E-Mail-aktivieren.

Scheduling

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

Shared

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Parameter Shared gibt an, dass das Postfach ein freigegebenes Postfach ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Diese Option ist nur erforderlich, wenn Sie ein freigegebenes Postfach erstellen.

Ein freigegebenes Postfach ist ein Postfach, bei dem sich mehrere Benutzer anmelden können, um auf die Postfachinhalte zuzugreifen. Das Postfach ist keinem der Benutzer, die sich anmelden können, zugeordnet. Es ist einem deaktivierten Benutzerkonto zugeordnet.

SupervisoryReviewPolicy

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

PARAMETERWERT: SwitchParameter

UseExistingLiveId

Erforderlich

System.Management.Automation.SwitchParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Die Option UseExistingLiveId gibt an, ob das angegebene Microsoft-Konto (früher als Windows Live ID bezeichnet), das bereits in der cloudbasierten Domäne vorhanden ist, verwendet werden soll. Dem angegebenen Microsoft-Konto kann kein E-Mail-Benutzer zugeordnet werden.

Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

UserPrincipalName

Erforderlich

System.String

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter UserPrincipalName gibt den Anmeldenamen für das Benutzerkonto an. Der UPN verwendet das E-Mail-Adressenformat <username>@<domain>. Beim Wert <domain> handelt es sich für gewöhnlich um die Domäne, auf der sich das Benutzerkonto befindet.

WindowsLiveID

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.WindowsLiveId

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der Parameter WindowsLiveID gibt das Microsoft-Konto (früher als Windows Live ID bezeichnet) des Postfachs an.

ActiveSyncMailboxPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxPolicyIdParameter

Der Parameter ActiveSyncMailboxPolicy gibt die Postfachrichtlinie für mobile Geräte an, die auf das Postfach angewendet wird. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Richtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Wenn dieser Parameter nicht verwendet wird, wird die standardmäßige Postfachrichtlinie für Mobilgeräte verwendet.

AddressBookPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.AddressBookMailboxPolicyIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der AddressBookPolicy-Parameter gibt die Adressbuchrichtlinie an, die auf das Postfach angewendet wird. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Adressbuchrichtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Weitere Informationen zu Adressbuchrichtlinien finden Sie unter Adressbuchrichtlinien in Exchange 2016.

Alias

Optional

System.String

Der Parameter Alias gibt den Exchange-Alias (auch als E-Mail-Spitzname bezeichnet) für den Empfänger an. Dieser Wert identifiziert den Empfänger als E-Mail-fähiges Objekt und sollte nicht mit mehreren E-Mail-Adressen für denselben Empfänger (wird auch als Proxyadressen bezeichnet) verwechselt werden. Ein Empfänger kann nur einen Alias-Wert aufweisen.

Der Wert von Alias kann Buchstaben, Zahlen und die Zeichen !, #, $, %, &, ', *, +, -, /, =, ?, ^, _, `, {, |, } und ~ enthalten. Punkte (.) sind zulässig, aber jeder Punkt muss von anderen gültigen Zeichen (z. B. help.desk) eingeschlossen sein. Unicode-Zeichen von U+00A1 bis U+00FF sind ebenfalls zulässig. Die maximale Länge des Alias-Werts beträgt 64 Zeichen.

Wenn Sie einen Empfänger erstellen, ohne eine E-Mail-Adresse anzugeben, wird der von Ihnen angegebene Alias-Wert zum Genieren der primären E-Mail-Adresse (<alias>@<domain>) verwendet. Unterstützte Unicode-Zeichen werden den am besten geeigneten US-ASCII-Textzeichen zugeordnet. So wird beispielsweise „U+00F6 (ö)“ zu „oe“ in der primären E-Mail-Adresse geändert.

Wenn Sie den Parameter Alias beim Erstellen eines Empfängers nicht verwenden, wird der Wert eines anderen erforderlichen Parameters für den Alias-Eigenschaftswert verwendet:

  • Empfänger mit Benutzerkonten (beispielsweise Benutzerpostfächer und E-Mail-Benutzer). Es wird die linke Seite des Parameters MicrosoftOnlineServicesID oder UserPrincipalName verwendet. So führt helpdesk@contoso.com beispielsweise zum Alias-Eigenschaftswert helpdesk.

  • Empfänger ohne Benutzerkonten (beispielsweise Raumpostfächer, E-Mail-Kontakte und Verteilergruppen). Der Wert des Parameters Name wird verwendet. Leerzeichen werden entfernt, und nicht unterstützte Zeichen werden in Fragezeichen (?) umgewandelt.

Wenn Sie den Alias-Wert eines vorhandenen Empfängers ändern, wird die primäre E-Mail-Adresse nur in den lokalen Umgebungen automatisch aktualisiert, in denen für den Empfänger E-Mail-Adressenrichtlinien gelten (die EmailAddressPolicyEnabled-Eigenschaft lautet True für den Empfänger).

noteHinweis:
Durch den Parameter Alias wird weder die primäre E-Mail-Adresse eines E-Mail-Kontakts oder ein Postfachbenutzer generiert noch aktualisiert.

ArbitrationMailbox

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter ArbitrationMailbox gibt das Vermittlungspostfach an, das zum Verwalten des Moderationsprozesses für diesen Empfänger verwendet wird. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er das Vermittlungspostfach eindeutig kennzeichnet.

Beispiel:

  • Name

  • Anzeigename

  • Alias

  • Distinguished Name (DN)

  • Kanonischer DN

  • <domain name>\<account name>

  • E-Mail-Adresse

  • GUID

  • LegacyExchangeDN

  • SamAccountName

  • Benutzer-ID oder User Principal Name (UPN)

Archive

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Archive gibt an, dass ein Archivpostfach für dieses Postfach erstellt wird. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

ArchiveDatabase

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter ArchiveDatabase gibt die ExchangeDatenbank mit dem Archiv an, das diesem Postfach zugeordnet ist. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er die Datenbank eindeutig kennzeichnet. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch Confirm gibt an, ob die Bestätigungsaufforderung angezeigt oder ausgeblendet werden soll. Wie dieser Switch sich auf das Cmdlet auswirkt, hängt davon ab, ob für den Switch vor dem Fortfahren eine Bestätigung erforderlich ist.

  • Destruktive Cmdlets (beispielsweise Remove-*-Cmdlets) verfügen über eine integrierte Pausefunktion, die Sie zwingt, den Befehl vor dem Fortfahren zu bestätigen. Für diese Cmdlets können Sie mithilfe der exakt folgenden Syntax die Bestätigungsaufforderung überspringen: -Confirm:$false.

  • Die meisten anderen Cmdlets (beispielsweise New-*- und Set-*-Cmdlets) verfügen nicht über eine integrierte Pausefunktion. Bei diesen Cmdlets führt das Angeben des Confirm-Switches ohne einen Wert eine Pausefunktion ein, wodurch Sie gezwungen werden, den Befehl zu bestätigen, bevor Sie fortfahren.

Database

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.DatabaseIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Database-Parameter gibt die Postfachdatenbank an, die das Postfach enthält. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er die Datenbank eindeutig kennzeichnet. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Verwenden Sie das Get-MailboxDatabase-Cmdlet, um die verfügbaren Postfachdatenbanken anzuzeigen.

DisplayName

Optional

System.String

Der Parameter DisplayName gibt den Anzeigenamen des Postfachs an. Der Anzeigename wird in Exchange-Verwaltungskonsole in den Adresslisten und in Outlook angezeigt. Die Höchstlänge beträgt 256 Zeichen. Wenn der Wert Leerzeichen enthält, setzen Sie ihn in Anführungszeichen (").

Wenn Sie den Parameter DisplayName nicht verwenden, wird der Wert des Parameters Name für den Anzeigenamen verwendet.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter DomainController gibt den Domänencontroller an, der von diesem Cmdlet verwendet wird, um aus Active Directory Daten zu lesen oder hineinzuschreiben. Der Domänencontroller kann anhand seines vollqualifizierten Domänennamens (Fully Qualified Domain Name, FQDN) ermittelt werden. Zum Beispiel dc01.contoso.com.

EvictLiveId

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Die Option EvictLiveId gibt an, ob ein nicht verwaltetes Microsoft-Konto (früher als Windows Live ID bezeichnet) aus der cloudbasierten Domäne entfernt werden soll. Ein nicht verwaltetes Microsoft-Konto wurde in der Domäne erstellt, bevor die Domäne beim cloudbasierten Dienst registriert wurde. Wenn Sie ein Microsoft-Konto aus den Domänen entfernen, können Sie alle Einstellungen speichern, die dem Microsoft-Konto zugeordnet sind, z. B. Chatkontakte.

Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

FirstName

Optional

System.String

Der Parameter FirstName gibt den Vornamen des Benutzers an.

Force

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch Force gibt an, ob Warn- oder Bestätigungsmeldungen unterdrückt werden. Sie können diesen Switch verwenden, um Aufgaben in Fällen programmgesteuert auszuführen, in denen die administrative Eingabe unangemessen ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

HoldForMigration

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option HoldForMigration gibt an, ob verhindert wird, dass sich Clients oder Benutzer (mit Ausnahme des Microsoft Exchange-Postfachreplikationsdiensts) bei einem Postfach für öffentliche Ordner anmelden. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Dieser Parameter muss beim Erstellen des ersten Öffentliche Ordner-Postfachs in Ihrer Organisation verwendet werden, das als Hierarchiepostfach bezeichnet wird.

warningWarnung:
Verwenden Sie diesen Parameter nur dann, wenn Sie öffentliche Ordner aus Exchange 2010-Vorversionen zu Exchange 2016 migrieren möchten. Wenn Sie diese Option verwenden, jedoch keine öffentlichen Ordner aus Vorversionen zur Migration vorliegen, können Sie keine öffentlichen Ordner erstellen.

ImmutableId

Optional

System.String

Der Parameter ImmutableId wird von der GAL-Synchronisierung (GALSync) verwendet und gibt eine eindeutige und nicht änderbare ID in Form einer SMTP-Adresse für ein Exchange-Postfach an, das beim Anfordern von SAML-Token (Security Assertion Markup Language) für die Verbunddelegierung verwendet wird. Wenn die Verbundfunktion für dieses Postfach konfiguriert wurde und Sie diesen Parameter beim Erstellen des Postfachs nicht festlegen, erstellt Exchange den Wert der nicht änderbaren ID auf Basis der ExchangeGUID des Postfachs und auf Basis des Namespace des Verbundkontos, z. B. „7a78e7c8-620e-4d85-99d3-c90d90f29699@mail.contoso.com“.

Sie müssen den Parameter ImmutableId festlegen, wenn die Active Directory-Verbunddienste (Active Directory Federation Services, AD FS) so bereitgestellt wurden, dass eine einmalige Anmeldung (Single Sign-On, SSL) an standortexternen Postfächern zulässig ist und AD FS für die Anforderung von Anmeldetoken ein anderes Attribut als ExchangeGUID verwendet. Sowohl Exchange als auch AD FS müssen dasselbe Token für denselben Benutzer anfordern, damit eine ordnungsgemäße Funktionalität für ein standortübergreifendes Exchange-Bereitstellungsszenario gewährleistet ist.

InactiveMailbox

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der Parameter InactiveMailbox gibt das inaktive Postfach an, das wiederhergestellt werden soll. Um inaktive Postfächer zu finden, führen Sie den Befehl Get-Mailbox -InactiveMailboxOnly | FL Name,PrimarySmtpAddress,DistinguishedName,ExchangeGuid aus, und verwenden Sie dann die Eigenschaftswerte DistinguishedName oder ExchangeGuid, um das inaktive Postfach für diesen Parameter zu identifizieren (Werte müssen eindeutig sein).

Initials

Optional

System.String

Der Parameter Initials gibt die Initialen des Benutzers an.

IsExcludedFromServingHierarchy

Optional

System.Boolean

Der Parameter IsExcludedFromServingHierarchy hindert Benutzer am Zugriff auf die Hierarchie öffentlicher Ordner für dieses Postfach für öffentliche Ordner. Standardmäßig werden Benutzer zum Lastenausgleich gleichmäßig über Postfächer für öffentliche Ordner verteilt. Ist dieser Parameter für ein Postfach für öffentliche Ordner festgelegt, wird dieses Postfach bei diesem automatischen Lastenausgleich nicht berücksichtigt, und Benutzer greifen zum Abrufen der Hierarchie öffentlicher Ordner nicht darauf zu. Wenn ein Administrator jedoch die Eigenschaft DefaultPublicFolderMailbox für ein Benutzerpostfach auf ein bestimmtes Postfach für öffentliche Ordner festgelegt hat, greift der Benutzer auch dann noch auf das angegebene Postfach für öffentliche Ordner zu, wenn der Parameter IsExcludedFromServingHierarchy für das jeweilige Postfach für öffentliche Ordner gesetzt wurde.

LastName

Optional

System.String

Der Parameter LastName gibt den Nachnamen des Benutzers an.

LinkedCredential

Optional

System.Management.Automation.PSCredential

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Mit dem Parameter LinkedCredential werden Anmeldeinformationen angegeben, die für den Zugriff auf den durch den Parameter LinkedDomainController angegebenen Domänencontroller verwendet werden sollen. Dieser Parameter ist optional, auch wenn ein verknüpftes Postfach aktiviert wird.

Für diesen Parameter müssen Sie mithilfe des Cmdlets Get-Credential ein Anmeldeinformationsobjekt erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Get-Credential.

MailboxPlan

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxPlanIdParameter

Diese Parameter ist nur im cloudbasierten Dienst verfügbar.

Der Parameter MailboxPlan gibt die Postfacheinstellungen an, die für das Postfach verwendet werden sollen. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er die Postfacheinstellungen eindeutig kennzeichnet. Beispiel:

  • Name

  • Alias

  • Anzeigename

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

In den Postfacheinstellungen werden die Berechtigungen und verfügbaren Funktionen für ein Postfach angegeben. In Office 365 entsprechen die Postfacheinstellungen den Abonnements und Lizenzen, die Administratoren erwerben und im Office 365 Admin Center zuweisen.

Sie können die verfügbaren Postfacheinstellungen mithilfe des Cmdlets Get-MailboxPlan anzeigen.

MailboxProvisioningConstraint

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.MailboxProvisioningConstraint

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

MailboxProvisioningPreferences

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

MailboxRegion

Optional

System.String

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

ModeratedBy

Optional

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter ModeratedBy gibt mindestens einen Moderator für diesen Empfänger an. Ein Moderator genehmigt die Nachrichten, bevor sie an den Empfänger gesendet werden. Bei einem Moderator muss es sich um ein Postfach, einen E-Mail-Benutzer oder E-Mail-Kontakt in Ihrer Organisation handeln. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er den Moderator eindeutig kennzeichnet:

Beispiel:

  • Name

  • Anzeigename

  • Alias

  • Distinguished Name (DN)

  • Kanonischer DN

  • E-Mail-Adresse

  • GUID

Verwenden Sie zum Eingeben mehrerer Werte und zum Überschreiben vorhandener Einträge die folgende Syntax: <value1>,<value2>.... Wenn die Werte Leerzeichen oder anderweitig erforderliche Anführungszeichen enthalten, müssen Sie die folgende Syntax verwenden: "<value1>","<value2>"....

Verwenden Sie die folgende Syntax, um mindestens einen Wert hinzuzufügen oder zu entfernen, ohne dass dies Auswirkungen auf vorhandene Einträge hat: @{Add="<value1>","<value2>"...; Remove="<value1>","<value2>"...}.

Sie müssen diesen Parameter verwenden, um mindestens einen Moderator anzugeben, wenn Sie den ModerationEnabled-Parameter auf den Wert $true festlegen.

ModerationEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter ModerationEnabled gibt an, ob für diesen Empfänger die Moderation aktiviert ist. Der gültige Wert ist:

  • $true. Die Moderation ist für diesen Empfänger aktiviert. An diesen Empfänger gesendete Nachrichten müssen vor dem Senden der Nachrichten durch einen Moderator genehmigt werden.

  • $false. Die Moderation ist für diesen Empfänger deaktiviert. Für an diesen Empfänger gesendete Nachrichten ist keine Genehmigung durch einen Moderator erforderlich. Dies ist der Standardwert.

Sie verwenden den Parameter ModeratedBy zum Angeben der Moderatoren.

Office

Optional

System.String

Der Parameter Office gibt den Namen oder die Nummer des physischen Büroraums des Benutzers an.

OfficeGraph

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

OrganizationalUnit

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.OrganizationalUnitIdParameter

Der Parameter OrganizationalUnit gibt den Speicherort in Active Directory an, in dem das neue Postfach erstellt wird.

Eine gültige Eingabe für diesen Parameter ist eine Organisationseinheit oder Domäne, die mithilfe des Cmdlets Get-OrganizationalUnit sichtbar ist. Sie können jeden beliebigen Wert verwenden, sofern er die Organisationseinheit oder Domäne eindeutig kennzeichnet. Beispiel:

  • Name

  • Kanonischer Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Phone

Optional

System.String

Der Parameter Phone gibt die Telefonnummer des Benutzers an.

PrimarySmtpAddress

Optional

Microsoft.Exchange.Data.SmtpAddress

Der Parameter PrimarySmtpAddress gibt die primäre Absender-E-Mail-Adresse an, die für den Empfänger verwendet wird. Wenn sie für dieses Cmdlet verfügbar ist, ist es nicht möglich, die Parameter EmailAddresses und PrimarySmtpAddress im selben Befehl zu verwenden.

Bei Verwendung des PrimarySmtpAddress-Parameters zur Angabe der primären E-Mail-Adresse legt der Befehl die EmailAddressPolicyEnabled-Eigenschaft des Postfachs auf False fest, was bedeutet, dass E-Mail-Adressen des Postfachs nicht automatisch durch E-Mail-Adressrichtlinien aktualisiert werden.

ProvisionedForOfficeGraph

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

RemoteArchive

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Die Option RemoteArchive gibt an, dass ein Remotearchivpostfach für dieses Postfach erstellt wird. Ein Remotearchiv ist in dem cloudbasierten Dienst vorhanden. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

RemotePowerShellEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter RemotePowerShellEnabled gibt an, ob der Benutzer auf die Remote-PowerShell zugreifen kann. Gültige Werte sind:

  • $true   Der Benutzer verfügt über Zugriff auf die Exchange Online PowerShell, die Exchange-Verwaltungsshell und die Exchange-Verwaltungskonsole (EAC). Dies ist der Standardwert.

  • $false   Der Benutzer hat keinen Zugriff auf Exchange Online PowerShell, die Exchange-Verwaltungsshell oder die Exchange-Verwaltungskonsole.

Der Zugriff auf die Remote-PowerShell ist auch dann erforderlich, wenn Sie versuchen, die Exchange-Verwaltungsshell oder die Exchange-Verwaltungskonsole auf dem lokalen Exchange-Server zu öffnen.

noteHinweis:
Die Benutzerführung bei allen diesen Verwaltungsschnittstellen wird weiterhin durch die Berechtigungen der rollenbasierten Zugriffssteuerung (Role-Based Access Control, RBAC) gesteuert, die ihnen zugewiesen sind.

RemovedMailbox

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.RemovedMailboxIdParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

ResetPasswordOnNextLogon

Optional

System.Boolean

Der ResetPasswordOnNextLogon-Parameter gibt an, ob der Benutzer bei der nächsten Anmeldung beim Postfach sein Kennwort ändern muss. Gültige Werte sind:

  • $true   Der Benutzer muss bei der nächsten Anmeldung an seinem Postfach sein Kennwort ändern.

  • $false   Der Benutzer muss bei der nächsten Anmeldung beim Postfach sein Kennwort nicht ändern. Dies ist der Standardwert.

ResourceCapacity

Optional

System.Int32

Der ResourceCapacity-Parameter gibt die Kapazität des Ressourcenpostfachs an. Sie können diesen Parameter beispielsweise verwenden, um die Anzahl der Sitze in einem Konferenzraum (Raumpostfach) oder in einem Fahrzeug (Gerätepostfach) zu ermitteln. Ein gültiger Wert ist eine ganze Zahl.

RetentionPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxPolicyIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter RetentionPolicy gibt die Aufbewahrungsrichtlinie an, die für dieses Postfach verwendet werden soll. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Richtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Aufbewahrungsrichtlinien bestehen aus Tags, die Postfachordnern und E-Mail-Elementen zugewiesen werden, um den Zeitraum festzulegen, für den die Elemente aufbewahrt werden sollen.

Mit dem Cmdlet Get-RetentionPolicy können Sie die verfügbaren Aufbewahrungsrichtlinien anzeigen.

Wenn Sie diesen Parameter nicht verwenden, wird die Aufbewahrungsrichtlinie namens "MRM-Standardrichtlinie" für das Postfach verwendet.

RoleAssignmentPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxPolicyIdParameter

Der Parameter RoleAssignmentPolicy gibt die Rollenzuweisungsrichtlinie an, die für das Postfach verwendet wird. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Rollenzuweisungsrichtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Wenn Sie diesen Parameter in Office 365 nicht verwenden, wird die standardmäßige Rollenzuweisungsrichtlinie namens "Standardrichtlinie für Rollenzuweisung" automatisch für das Postfach verwendet. In lokalen Exchange wird die Rollenzuweisungsrichtlinie nicht automatisch für das Postfach verwendet.

Mit dem Cmdlet Get-RoleAssignmentPolicy können Sie die verfügbaren Rollenzuweisungsrichtlinien anzeigen. Weitere Informationen zu Zuweisungsrichtlinien finden Sie unter Grundlegendes zu Verwaltungsrollen-Zuweisungsrichtlinien.

RoomMailboxPassword

Optional

System.Security.SecureString

Verwenden Sie den Parameter RoomMailboxPassword, um das Kennwort für ein Raumpostfach zu konfigurieren, das über ein für die Anmeldung aktiviertes Konto verfügt (der Parameter EnableRoomMailboxAccount ist auf den Wert $true festgelegt.)

Wenn Sie diesen Parameter verwenden möchten, müssen Sie einer der folgenden Rollengruppen angehören:

  • Office 365   Die Rollengruppe "Organisationsverwaltung" über die Rollen "E-Mail-Empfänger", "Kennwort zurücksetzen" und "Benutzeroptionen"; die Rollengruppe "Helpdesk" über die Rollen "Kennwort zurücksetzen" und "Benutzeroptionen" oder die Rollengruppe "Empfängerverwaltung" über die Rollen "E-Mail-Empfänger" und "Kennwort zurücksetzen".

  • Lokale Exchange   Die Rollengruppe "Organisationsverwaltung" über die Rollen "E-Mail-Empfänger" und "Benutzeroptionen"; die Rollengruppe "Empfängerverwaltung" über die Rolle "E-Mail-Empfänger" oder die Rollengruppe "Helpdesk" über die Rolle "Benutzeroptionen". Die Rolle "Kennwort zurücksetzen" ermöglicht auch die Verwendung dieses Parameters, aber sie ist standardmäßig keiner Rollengruppe zugewiesen.

Dieser Parameter verwendet die Syntax (ConvertTo-SecureString -String '<password>' -AsPlainText -Force). Führen Sie alternativ, um aufgefordert zu werden, das Kennwort einzugeben und es als eine Variable zu speichern, den Befehl $password = Read-Host "Enter password" -AsSecureString aus, und verwenden Sie dann den Wert $password für diesen Parameter.

SamAccountName

Optional

System.String

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter SamAccountName (wird auch als Prä-Windows 2000-Benutzerkonto oder -Gruppenname bezeichnet) gibt eine Objekt-ID an, die mit älteren Versionen von Microsoft Windows-Client- und -Serverbetriebssystemen kompatibel ist. Der Wert kann Buchstaben, Zahlen, Leerzeichen, Punkte (.) und die Zeichen !, #, $, %, ^, &, -, _, {, } und ~ enthalten. Das letzte Zeichen darf kein Punkt sein. Unicode-Zeichen sind zulässig. Akzentzeichen verursachen jedoch möglicherweise Konflikte (beispielsweise die o- und ö-Übereinstimmung). Die Höchstlänge beträgt 20 Zeichen.

SendModerationNotifications

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Directory.Recipient.TransportModerationNotificationFlags

Der Parameter SendModerationNotifications gibt an, wann Moderationsbenachrichtigungen gesendet werden. Gültige Werte sind:

  • Always   Alle Absender benachrichtigen, wenn deren Nachrichten nicht genehmigt werden. Dies ist der Standardwert.

  • Internal   Absender in der Organisation benachrichtigen, wenn deren Nachrichten nicht genehmigt werden.

  • Never   Niemanden benachrichtigen, wenn eine Nachricht nicht genehmigt wird.

Dieser Parameter ist nur von Bedeutung, wenn die Moderation aktiviert ist (der Parameter ModerationEnabled hat den Wert $true).

SharingPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.SharingPolicyIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter SharingPolicy gibt die Freigaberichtlinie an, die für das Postfach verwendet wird. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Freigaberichtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Mit dem Cmdlet Get-SharingPolicy können Sie die verfügbaren Freigaberichtlinien anzeigen.

Wenn Sie diesen Parameter nicht verwenden, wird die Freigaberichtlinie namens "Standardfreigaberichtlinie" für das Postfach verwendet.

SkipMailboxProvisioningConstraintValidation

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

TargetAllMDBs

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Dieser Parameter ist für die interne Verwendung durch Microsoft reserviert.

ThrottlingPolicy

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.ThrottlingPolicyIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter ThrottlingPolicy gibt die Einschränkungsrichtlinie an, die für das Postfach verwendet wird. Sie können einen beliebigen Wert verwenden, der die Einschränkungsrichtlinie eindeutig identifiziert. Beispiel:

  • Name

  • Distinguished Name (DN)

  • GUID

Mit dem Cmdlet Get-ThrottlingPolicy können Sie die verfügbaren Einschränkungsrichtlinien anzeigen.

Standardmäßig wird keine Einschränkungsrichtlinie für das Postfach verwendet.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch WhatIf simuliert die Aktionen des Befehls. Sie können diesen Switch verwenden, um die Änderungen anzuzeigen, die auftreten würden, ohne diese Änderungen tatsächlich anzuwenden. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Anzeigen: