Add-PublicFolderAdministrativePermission

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Verwenden Sie das Cmdlet Add-PublicFolderAdministrativePermission, um einem Öffentlichen Ordner oder einer Öffentliche Ordner-Hierarchie administrative Berechtigungen hinzuzufügen.


Add-PublicFolderAdministrativePermission -Identity <PublicFolderIdParameter> -AccessRights <MultiValuedProperty> -User <SecurityPrincipalIdParameter> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-Deny <SwitchParameter>] [-DomainController <Fqdn>] [-InheritanceType <None | All | Descendents | SelfAndChildren | Children>] [-Server <ServerIdParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]


Add-PublicFolderAdministrativePermission [-Identity <PublicFolderIdParameter>] -Instance <PublicFolderAdministrativeAceObject> [-AccessRights <MultiValuedProperty>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-Deny <SwitchParameter>] [-DomainController <Fqdn>] [-InheritanceType <None | All | Descendents | SelfAndChildren | Children>] [-Server <ServerIdParameter>] [-User <SecurityPrincipalIdParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]


Add-PublicFolderAdministrativePermission -Identity <PublicFolderIdParameter> -Owner <SecurityPrincipalIdParameter> [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-Server <ServerIdParameter>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Administratorrechte für Öffentliche Ordner" im Thema Postfachberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

AccessRights

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Data.MultiValuedProperty

Der Parameter AccessRights gibt die hinzugefügten Rechte an. Gültige Werte sind:

  • None   Der Administrator verfügt nicht über die Rechte zum Ändern der Attribute Öffentlicher Ordner.

  • ModifyPublicFolderACL   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern von Clientzugriffsberechtigungen für den angegebenen Ordner.

  • ModifyPublicFolderAdminACL   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern von Administratorberechtigungen für den angegebenen Öffentlichen Ordner.

  • ModifyPublicFolderDeletedItemRetention   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern der Attribute für die Aufbewahrungszeit gelöschter Elemente in Öffentlichen Ordnern (RetainDeletedItemsFor und UseDatabaseRetentionDefaults).

  • ModifyPublicFolderExpiry   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern der Attribute für die Ablaufzeit von Öffentlichen Ordnern (AgeLimit und UseDatabaseAgeDefaults).

  • ModifyPublicFolderQuotas   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern der Attribute für Öffentliche Ordner-Kontingente (MaxItemSize, PostQuota, PostWarningQuota und UseDatabaseQuotaDefaults)

  • ModifyPublicFolderReplicaList   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern des Replikatlistenattributs für den angegebenen Öffentlichen Ordner (Replicas).

  • AdministerInformationStore   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern aller anderen Eigenschaften Öffentlicher Ordner, die zuvor nicht definiert sind.

  • ViewInformationStore   Der Administrator verfügt über das Recht zum Anzeigen der Eigenschaften Öffentlicher Ordner.

  • AllExtendedRights   Der Administrator verfügt über das Recht zum Ändern aller Eigenschaften Öffentlicher Ordner.

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.PublicFolderIdParameter

Der Parameter Identity gibt die GUID oder den Namen des Öffentlichen Ordners an, die bzw. der einen bestimmten Öffentlichen Ordner darstellt. Sie können auch den Pfad einschließen, indem Sie das Format Öffentlicher_Ordner_auf_oberster_Ebene\Öffentlicher_Ordner verwenden.

Die Bezeichnung des Parameters kann ausgelassen werden, sodass nur der Name des Öffentlichen Ordners oder die GUID angegeben wird.

Instance

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Management.MapiTasks.PublicFolderAdministrativeAceObject

Der Parameter Instance gibt an, ob dem zu verarbeitenden Befehl ein gesamtes Objekt übergeben wird. Er wird hauptsächlich in Skripts verwendet, in denen ein vollständiges Objekt an den Befehl übergeben werden muss.

Owner

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.SecurityPrincipalIdParameter

Der Parameter Owner gibt die NT-Besitzer-Zugriffssteuerungsliste für das Objekt an. Gültige Werte sind der Benutzerprinzipalname (User Principal Name, UPN), die Kombination Domäne\Benutzer oder ein Alias.

User

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.SecurityPrincipalIdParameter

Der Parameter User gibt den UPN, die Kombination Domäne\Benutzer oder den Alias des Benutzers an, für den Berechtigungen hinzugefügt werden.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Confirm kann zum Unterdrücken der Bestätigungsaufforderung verwendet werden, die standardmäßig angezeigt wird, wenn dieses Cmdlet ausgeführt wird. Verwenden Sie zum Unterdrücken dieser Bestätigungsaufforderung die folgende Syntax: -Confirm:$False. Sie müssen einen Doppelpunkt ( : ) in die Syntax einfügen.

Deny

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option Deny gibt an, ob die angegebene Berechtigung verweigert wird.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Der Parameter DomainController gibt den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des Domänencontrollers an, der diese Konfigurationsänderung in Active Directory. schreibt

InheritanceType

Optional

System.DirectoryServices.ActiveDirectorySecurityInheritance

Der Parameter InheritanceType gibt den Typ der Vererbung an. Gültige Werte:

  • None

  • All

  • Descendents

  • SelfAndChildren

  • Children

Server

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.ServerIdParameter

Der Parameter Server gibt den Server an, auf dem die ausgewählten Vorgänge ausgeführt werden sollen.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Die Option WhatIf weist den Befehl an, die für das Objekt ausgeführten Aktionen zu simulieren. Durch Verwendung der Option WhatIf können Sie eine Vorschau der Änderungen anzeigen, ohne diese Änderungen wirklich übernehmen zu müssen. Für die Option WhatIf muss kein Wert angegeben werden.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

In diesem Beispiel wird dem Benutzer "Chris" die Berechtigung ViewInformationStore für den Öffentlichen Ordner "MyPublicFolder" erteilt.

Add-PublicFolderAdministrativePermission -User Chris -Identity \MyPublicFolder -AccessRights ViewInformationStore

In diesem Beispiel wird dem Benutzer "Chris" die Berechtigung ViewInformationStore verweigert.

Add-PublicFolderAdministrativePermission -User Chris -Identity \MyPublicFolder -AccessRights ViewInformationStore -Deny
 
Anzeigen: