TechNet
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Set-PublicFolder

 

Gilt für:Exchange Online, Exchange Server 2016

Letztes Änderungsdatum des Themas:2016-03-31

Dieses Cmdlet ist der lokalen Bereitstellung von Exchange Server 2016 und im Cloud-basierten Dienst verfügbar. Einige Parameter und Einstellungen gelten exklusiv für die eine oder andere Umgebung.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-PublicFolder, um die Attribute für Öffentliche Ordner festzulegen.

Informationen zu den Parametersätzen im Abschnitt zur Syntax weiter unten finden Sie unter Exchange cmdlet syntax.

Set-PublicFolder -Identity <PublicFolderIdParameter> [-AgeLimit <EnhancedTimeSpan>] [-Confirm [<SwitchParameter>]] [-DomainController <Fqdn>] [-EformsLocaleId <CultureInfo>] [-Force <SwitchParameter>] [-IssueWarningQuota <Unlimited>] [-MailEnabled <$true | $false>] [-MailRecipientGuid <Guid>] [-MaxItemSize <Unlimited>] [-Name <String>] [-OverrideContentMailbox <MailboxIdParameter>] [-Path <PublicFolderIdParameter>] [-PerUserReadStateEnabled <$true | $false>] [-ProhibitPostQuota <Unlimited>] [-RetainDeletedItemsFor <EnhancedTimeSpan>] [-WhatIf [<SwitchParameter>]]

In diesem Beispiel wird der Inhaltsspeicherort des Postfachs für die Hierarchie für öffentliche Ordner in "North_America" geändert.

Set-PublicFolder "\Customer Service Requests" -OverrideContentMailbox North_America

Bevor Sie dieses Cmdlet ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. In diesem Thema sind zwar alle Parameter für das Cmdlet aufgeführt, aber Sie verfügen möglicherweise nicht über Zugriff auf einige Parameter, falls diese nicht in den Ihnen zugewiesenen Berechtigungen enthalten sind. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Öffentliche Ordner" im Thema Freigabe- und Zusammenarbeitsberechtigungen.

 

Parameter Erforderlich Typ Beschreibung

Identity

Erforderlich

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.PublicFolderIdParameter

Der Parameter Identity gibt die GUID oder den Namen des Öffentlichen Ordners an, die bzw. der einen bestimmten Öffentlichen Ordner darstellt. Sie können den Pfad auch einschließen, indem Sie das Format \Öffentlicher_Ordner_auf_oberster_Ebene\Öffentlicher_Ordner verwenden.

AgeLimit

Optional

Microsoft.Exchange.Data.EnhancedTimeSpan

Der Parameter AgeLimit legt die gesamten Verfallszeiten für den Ordner fest. Replikate dieses Öffentlichen Ordners werden automatisch gelöscht, wenn das maximal zulässige Alter – die Verfallszeit – überschritten wird.

Geben Sie zum Angeben eines Werts diesen als einen Zeitraum an: dd.hh:mm:ss, wobei dd Tagen, hh Stunden, mm Minuten und ss Sekunden entspricht.

Confirm

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch Confirm gibt an, ob die Bestätigungsaufforderung angezeigt oder ausgeblendet werden soll. Wie dieser Switch sich auf das Cmdlet auswirkt, hängt davon ab, ob für den Switch vor dem Fortfahren eine Bestätigung erforderlich ist.

  • Destruktive Cmdlets (beispielsweise Remove-*-Cmdlets) verfügen über eine integrierte Pausefunktion, die Sie zwingt, den Befehl vor dem Fortfahren zu bestätigen. Für diese Cmdlets können Sie mithilfe der exakt folgenden Syntax die Bestätigungsaufforderung überspringen: -Confirm:$false.

  • Die meisten anderen Cmdlets (beispielsweise New-*- und Set-*-Cmdlets) verfügen nicht über eine integrierte Pausefunktion. Bei diesen Cmdlets führt das Angeben des Confirm-Switches ohne einen Wert eine Pausefunktion ein, wodurch Sie gezwungen werden, den Befehl zu bestätigen, bevor Sie fortfahren.

DomainController

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Fqdn

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange 2016-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter DomainController gibt den Domänencontroller an, der von diesem Cmdlet verwendet wird, um aus Active Directory Daten zu lesen oder hineinzuschreiben. Der Domänencontroller kann anhand seines vollqualifizierten Domänennamens (Fully Qualified Domain Name, FQDN) ermittelt werden. Zum Beispiel dc01.contoso.com.

EformsLocaleId

Optional

System.Globalization.CultureInfo

Der EformsLocaleId-Parameter gibt die gebietsschemaspezifische Version der Bibliothek für E-Formulare an. Eine gültige Eingabe für den EformsLocaleId-Parameter sind die Zeichenfolgennamen, die in der Spalte Kulturname in der Klassenreferenz der Microsoft .NET-Klassenbibliothek aufgeführt sind. Die Klassenreferenz ist unter CultureInfo-Klasse.

Force

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch Force gibt an, ob Warn- oder Bestätigungsmeldungen unterdrückt werden. Sie können diesen Switch verwenden, um Aufgaben in Fällen programmgesteuert auszuführen, in denen die administrative Eingabe unangemessen ist. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

IssueWarningQuota

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Befehl IssueWarningQuota gibt die Größe des Öffentlichen Ordners an, bei der für die Besitzer von Öffentlichen Ordnern eine Warnung ausgelöst wird, die auf den fast vollen Ordner hinweist.

Der Standardwert lautet unlimited, d. h. 2 Terabytes.

Wenn Sie einen Wert eingeben, qualifizieren Sie den Wert mit einer der folgenden Einheiten:

  • B (Bytes)

  • KB (Kilobytes)

  • MB (Megabytes)

  • GB (Gigabytes)

  • TB (Terabytes)

Nicht qualifizierte Werte werden in der Regel als Byte behandelt, kleine Werte werden jedoch auf das nächsthöhere Kilobyte aufgerundet.

Der gültige Eingabebereich für diesen Parameter liegt zwischen 1 und 2TB.

MailEnabled

Optional

System.Boolean

Der MailEnabled-Parameter gibt an, dass der öffentliche Ordner E-Mail-aktiviert ist. Verwenden Sie hierfür den Wert $true.

Mit diesem Parameter können Sie einen E-Mail-aktivierten öffentlichen Ordner korrigieren, der seinen E-Mail-Aktivierungsstatus verloren hat. Wenn Sie mit diesem Parameter versuchen, die E-Mail-Aktivierung für einen öffentlichen Ordner durchzuführen, der nicht E-Mail-aktiviert wurde, tritt beim Ausführen dieses Befehls ein Fehler auf.

MailRecipientGuid

Optional

System.Guid

Der MailRecipientGuid-Parameter gibt den MailRecipientGuid-Wert des öffentlichen Ordners an. Mit diesem Parameter können Sie einen E-Mail-aktivierten öffentlichen Ordner korrigieren, der seinen MailRecipientGuid-Wert verloren hat.

Der Wert, den Sie für diesen Parameter angeben, muss mit dem MailRecipientGuid-Wert eines vorhandenen E-Mail-aktivierten öffentlichen Ordners übereinstimmen. Andernfalls tritt beim Ausführen des Befehls ein Fehler auf.

MaxItemSize

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter MaxItemSize gibt die maximale Größe für bereitgestellte Elemente an. Elemente, die größer sind als der Wert des Parameters MaxItemSize, werden abgelehnt. Der Standardwert lautet unlimited, d. h. 2 Gigabytes. Wenn Sie einen Wert eingeben, qualifizieren Sie den Wert mit einer der folgenden Einheiten:

Wenn Sie einen Wert eingeben, qualifizieren Sie den Wert mit einer der folgenden Einheiten:

  • B (Bytes)

  • KB (Kilobytes)

  • MB (Megabytes)

  • GB (Gigabytes)

  • TB (Terabytes)

Nicht qualifizierte Werte werden in der Regel als Byte behandelt, kleine Werte werden jedoch auf das nächsthöhere Kilobyte aufgerundet.

Der gültige Eingabebereich für diesen Parameter liegt zwischen 1 und 2GB.

Name

Optional

System.String

Der Parameter Name gibt den Namen des Öffentlichen Ordners an.

OverrideContentMailbox

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.MailboxIdParameter

Dieser Parameter ist nur in der lokalen Exchange 2016-Bereitstellung verfügbar.

Der Parameter OverrideContentMailbox gibt die Identität des Postfachs für öffentliche Ordner an, in das der Inhalt dieses öffentlichen Ordners verschoben werden soll.

Path

Optional

Microsoft.Exchange.Configuration.Tasks.PublicFolderIdParameter

Der Parameter Path gibt den Pfad des öffentlichen Ordners an, zum Beispiel \ÖffentlicherOrdnerderOberstenEbene\ÖffentlicherOrdner.

PerUserReadStateEnabled

Optional

System.Boolean

Der Parameter PerUserReadStateEnabled gibt an, ob gelesene und ungelesene Daten pro Benutzer verwaltet werden.

ProhibitPostQuota

Optional

Microsoft.Exchange.Data.Unlimited

Der Parameter ProhibitPostQuota gibt die Größe eines Öffentlichen Ordners an, bei der die Benutzer benachrichtigt werden, dass der Öffentliche Ordner voll ist. Benutzer können keine Daten in einen Ordner übermitteln, der größer als der für ProhibitPostQuota angegebene Parameterwert ist. Der Standardwert lautet unlimited, d. h. 2 Terabytes.

Wenn Sie einen Wert eingeben, qualifizieren Sie den Wert mit einer der folgenden Einheiten:

  • B (Bytes)

  • KB (Kilobytes)

  • MB (Megabytes)

  • GB (Gigabytes)

  • TB (Terabytes)

Nicht qualifizierte Werte werden in der Regel als Byte behandelt, kleine Werte werden jedoch auf das nächsthöhere Kilobyte aufgerundet.

Der gültige Eingabebereich für diesen Parameter liegt zwischen 1 und 2TB.

RetainDeletedItemsFor

Optional

Microsoft.Exchange.Data.EnhancedTimeSpan

Der Parameter RetainDeletedItemsFor legt die Aufbewahrungszeit für gelöschte Elemente fest.

Geben Sie zum Angeben eines Werts diesen als einen Zeitraum an: dd.hh:mm:ss, wobei dd Tagen, hh Stunden, mm Minuten und ss Sekunden entspricht.

WhatIf

Optional

System.Management.Automation.SwitchParameter

Der Switch WhatIf simuliert die Aktionen des Befehls. Sie können diesen Switch verwenden, um die Änderungen anzuzeigen, die auftreten würden, ohne diese Änderungen tatsächlich anzuwenden. Sie müssen keinen Wert für diese Option angeben.

Eingabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Eingabetyp für ein Cmdlet leer ist, akzeptiert das Cmdlet diese Eingabedaten nicht.

Rückgabetypen bzw. Ausgabetypen, die dieses Cmdlet akzeptiert, finden Sie unter Eingabe- und Ausgabetypen für Cmdlets. Wenn das Feld mit dem Ausgabetyp leer ist, gibt das Cmdlet keine Daten zurück.

 
Anzeigen:
© 2016 Microsoft