Ausführen einer Remotezurücksetzung auf einem Mobiltelefon

[Dieses Thema gehört zur Vorabdokumentation und kann in künftigen Versionen geändert werden. Leere Themen wurden als Platzhalter hinzugefügt. Wenn Sie Feedback dazu haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Senden Sie uns eine E-Mail an: ExchangeHelpFeedback@microsoft.com.]  

Gilt für:Exchange Server 2016

Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole in Exchange 2016 alle Daten auf dem Mobiltelefon eines Benutzers löschen.

Ihre Benutzer tragen vertrauliche Unternehmensinformationen jeden Tag mit sich herum. Wenn einer von ihnen sein Mobiltelefon verliert, können Ihre Daten in die Hände einer anderen Person gelangen. Sollte einer Ihrer Benutzer sein Mobiltelefon verlieren, können Sie mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole (EAC) oder der Exchange-Verwaltungsshell sämtliche Unternehmens- und Benutzerdaten vom Mobiltelefon löschen, was als Zurücksetzen bezeichnet wird.

noteHinweis:
Außerdem erfahren Sie in diesem Thema, wie Sie eine Remotezurücksetzung eines Mobiltelefons mit Outlook im Web ausführen können. Der Benutzer muss bei Outlook im Web angemeldet sein, um eine Remotezurücksetzung ausführen zu können.

  • Geschätzte Zeit bis zum Abschließen des Vorgangs: 5 Minuten.

  • Bevor Sie diese Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Mobilgeräte" im Thema Berechtigungen für Clients und mobile Geräte.

  • Bei diesem Verfahren werden alle Daten auf dem Mobiltelefon einschließlich installierter Anwendungen, Fotos und persönlicher Daten gelöscht.

  • Informationen zu Tastenkombinationen für die Verfahren in diesem Thema finden Sie unter Tastenkombinationen in der Exchange-Verwaltungskonsole.

tipTipp:
Sie haben Probleme? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Sie finden die Foren unter folgenden Links: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection.

Sie können über das EAC das Telefon eines Benutzers zurücksetzen oder eine noch nicht abgeschlossene Remotezurücksetzung abbrechen.

  1. Navigieren Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole zu Empfänger > Postfächer.

  2. Wählen Sie den Benutzer und unter Mobilgeräte den Befehl Details anzeigen aus.

  3. Wählen Sie auf der Seite Details des mobilen Geräts das verloren gegangene Mobilgerät aus, und klicken Sie auf Daten zurücksetzen.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Sie können zum Zurücksetzen des Telefons eines Benutzers das Cmdlet Clear-MobileDevice in der Exchange-Verwaltungsshell verwenden.

Über den folgenden Befehl wird das Gerät mit der Bezeichnung "WM_TonySmith" zurückgesetzt und eine Bestätigungsnachricht an "admin@contoso.com" gesendet.

Clear-MobileDevice -Identity WM_TonySmith -NotificationEmailAddresses "admin@contoso.com"

Die Benutzer können ihre eigenen Telefone mit Outlook im Web zurücksetzen.

  1. Klicken Sie in Outlook im Web auf das Symbol Einstellungen.

  2. Wählen Sie unter Ihre App-Einstellungen die Option E-Mail aus.

  3. Klicken Sie unter Optionen, um ggf. den Abschnitt Allgemein zu erweitern, und wählen Sie dann Mobile Geräte aus.

  4. Wählen Sie das Mobiltelefon aus.

  5. Klicken oder tippen Sie auf das Symbol Gerät zurücksetzen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Überprüfen, ob das Remotezurücksetzen erfolgt ist.

  • Führen Sie das Cmdlet Clear-MobileDevice mit dem Parameter –NotificationEmailAddresses aus. Nach Abschluss des Remotezurücksetzens wird eine Nachricht an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

  • Überprüfen Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole den Status des mobilen Geräts. Der Status ändert sich von Zurücksetzen steht aus in Remotegerätezurücksetzung war erfolgreich.

  • Überprüfen Sie in Outlook im Web den Status des mobilen Geräts. Der Status ändert sich von Zurücksetzen steht aus in Remotegerätezurücksetzung war erfolgreich.

 
Anzeigen: