Verwalten von Beschränkungen der Nachrichtengröße

 

Gilt für: Exchange Server 2007 SP3, Exchange Server 2007 SP2, Exchange Server 2007 SP1, Exchange Server 2007

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2009-07-14

In diesem Thema werden die Beschränkungen der Nachrichtengröße beschrieben, die Sie auf einzelne Nachrichten anwenden können, die die Microsoft Exchange Server 2007-Organisation durchlaufen. Sie können die Gesamtgröße einer Nachricht oder die Größe der einzelnen Komponenten einer Nachricht beschränken, z. B. die Nachrichtenkopfzeile, die Nachrichtenanlagen und die Anzahl der Empfänger. Sie können die Beschränkungen global für die gesamte Exchange 2007-Organisation oder einzeln für einen bestimmten Connector oder ein Benutzerobjekt anwenden.

Berücksichtigen Sie beim Planen der Beschränkungen der Nachrichtengröße für Ihre Exchange 2007-Organisation die folgenden Fragen:

  • Welche Größenbeschränkungen sollen für alle eingehenden Nachrichten gelten?

  • Welche Größenbeschränkungen sollen für alle ausgehenden Nachrichten gelten?

  • Verfügt die Exchange 2007-Organisation über ein Postfachkontingent?

  • Wie stehen die ausgewählten Beschränkungen der Nachrichtengröße zur Größe des Postfachkontingents in Beziehung?

  • Sind besondere Benutzer in der Exchange 2007-Organisation vorhanden, die Nachrichten senden oder empfangen müssen, die größer als die angegebene zulässige Größe sind?

  • Enthält die Exchange 2007-Netzwerktopologie andere Messagingsysteme oder deutlich getrennte Geschäftseinheiten, die andere Beschränkungen der Nachrichtengröße verwenden?

Die Größenbeschränkungen, die für einzelne Nachrichten verfügbar sind, können den folgenden grundlegenden Kategorien zugeordnet werden:

  • Größenbeschränkungen für Nachrichtenkopfzeilen   Diese Beschränkungen gelten für die Gesamtgröße aller Nachrichtenkopfzeilen-Felder, die in einer Nachricht vorhanden sind. Die Größe des Nachrichtentexts oder der Anlagen wird nicht berücksichtigt. Da die Kopfzeilenfelder aus unformatiertem Text bestehen, wir die Größe der Kopfzeile durch die Anzahl der Zeichen in jedem Kopfzeilenfeld sowie durch die Gesamtanzahl der Kopfzeilenfelder bestimmt. Jedes Textzeichen belegt 1 Byte.

    noteHinweis:
    Einige Firewalls und Proxyserver von Drittanbietern verwenden eigene Größenbeschränkungen für Nachrichtenkopfzeilen. Bei solchen Firewalls bzw. Proxyservern von Drittherstellern kann es bei der Verarbeitung von Nachrichten, die Anlagen mit Dateinamen enthalten, die länger als 50 Zeichen sind bzw. Nicht-US-ASCII-Zeichen enthalten, zu Problemen kommen.
  • Beschränkungen der Nachrichtengröße   Diese Beschränkungen gelten für die Gesamtgröße einer Nachricht. Diese umfasst die Nachrichtenkopfzeile, den Nachrichtentext sowie ggf. Anlagen. Beschränkungen der Nachrichtengröße können für eingehende oder ausgehende Nachrichten festgelegt werden. Für die interne Nachrichtenübermittlung verwendet Exchange 2007 die benutzerdefinierte X-MS-Exchange-Organization-OriginalSize:-Nachrichtenkopfzeile, um die ursprüngliche Nachrichtengröße der Nachricht aufzuzeichnen, wenn dieses in die Exchange 2007-Organisation eingeht. Bei jeder Überprüfung der Nachricht im Vergleich zu den angegebenen Beschränkungen der Nachrichtengröße wird der niedrigere Wert der aktuellen Nachrichtengröße oder die ursprüngliche Größe der Nachrichtenkopfzeile verwendet. Die Größe der Nachricht kann sich aufgrund von Inhaltskonvertierung, Codierung sowie Agent-Verarbeitung ändern.

  • Beschränkungen der Anlagengröße   Diese Beschränkungen gelten für maximal zulässige Größe einer einzelnen Anlage in einer Nachricht. Die Nachricht kann zahlreiche Anlagen enthalten, die die Gesamtgröße der Nachricht erheblich steigern. Eine Beschränkung der Anlagengröße gilt jedoch nur für die Größe einer einzelnen Anlage.

  • Beschränkungen der Empfänger   Diese Beschränkungen gelten für die Gesamtanzahl von Nachrichtenempfängern. Beim Verfassen einer Nachricht sind die Empfänger in den Kopfzeilenfeldern To:, Cc: und Bcc: vorhanden. Wenn die Nachricht für die Zustellung übermittelt wird, werden die Nachrichtenempfänger in RCPT TO:-Einträge im Nachrichtenumschlag konvertiert. Eine Verteilergruppe zählt während der Nachrichtenübermittlung als einzelner Empfänger.

Der Gültigkeitsbereich der Größenbeschränkungen, die für einzelne Nachrichten verfügbar sind, kann den folgenden grundlegenden Kategorien zugeordnet werden:

  • Organisationsbeschränkungen   Diese Beschränkungen gelten für alle Servercomputer mit Exchange 2007, die in der Organisation vorhanden sind. Die angegebenen Beschränkungen der Nachrichtengröße gelten für alle Servercomputer mit Exchange 2007, auf denen die Serverfunktion Hub-Transport installiert ist. Auf einem Edge-Transport-Server gelten die angegebenen Beschränkungen für den jeweiligen Server.

  • Globale Beschränkungen   Diese Beschränkungen gelten für alle Server mit Exchange 2007 oder Exchange Server 2003, die in der Organisation vorhanden sind. Die globalen Beschränkungen für Nachrichten werden im Active Directory-Verzeichnisdienst gespeichert.

    In der RTM-Version (Release to Manufacturing) von Microsoft Exchange Server 2007 kommt es häufiger vor, dass die Organisationsbeschränkungen den globalen Beschränkungen widersprechen. Wenn die Organisationsbeschränkungen und die globalen Beschränkungen der Nachrichtengröße einen Konflikt verursachen, besitzt der niedrigste Wert Vorrang. In Exchange 2007 RTM müssen zum Ändern globaler Beschränkungen der Nachrichtengröße auf einem Server mit Exchange 2003 der Exchange-System-Manager oder das Tool ADSI-Bearbeitung (Active Directory Service Interfaces) verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von in Exchange 2003 festgelegten globalen Beschränkungen der Nachrichtengröße in Exchange 2007 RTM.

    In Microsoft Exchange Server 2007 Service Pack 1 (SP1) wurde der Zustand, der einen Konflikt zwischen den Organisationsbeschränkungen und den globalen Beschränkungen verursacht hat, behoben. An den Organisationsbeschränkungen vorgenommene Änderungen werden nun automatisch in die entsprechenden globalen Beschränkungen kopiert. In Exchange 2007 SP1 können Sie in der Exchange-Verwaltungsshell mithilfe des Cmdlets Set-TransportConfig die Organisationsbeschränkungen ändern, oder indem Sie die Eigenschaften der Organisationskonfiguration des Hub-Transport-Servers in der Exchange-Verwaltungskonsole konfigurieren.

  • Connectorbeschränkungen   Diese Beschränkungen gelten für alle Nachrichten, die den angegebenen Sendeconnector, Empfangsconnector oder Fremdconnector für die Nachrichtenübermittlung verwenden. Connectors werden auf Hub-Transport-Servern oder Edge-Transport-Servern definiert.

    In Exchange 2007 SP1 können Sie auch die Nachrichtengrößenbeschränkung für die folgenden Verbindungstypen festlegen:

    • Active Directory-Standortlinks   Hub-Transport-Server verwenden die den Active Directory-Standortlinks zugewiesenen Active Directory-Standorte und Kosten, um den kostengünstigsten Routingpfad von jedem Hub-Transport-Server in der Organisation zu jedem anderen Hub-Transport-Server in der Organisation zu bestimmen. Mithilfe des Cmdlets Set-AdSiteLink können Sie einem Active Directory-IP-Standortlink Exchange-spezifische Kosten zuweisen. Die Exchange-spezifischen Kosten sind ein gesondertes Attribut, das anstelle der von Active Directory zugewiesenen Kosten für die Ermittlung des kostengünstigsten Routingpfads verwendet wird. Die für einen Active Directory-Standortlink angegebenen Nachrichtengrößenbeschränkungen wirken sich nicht auf die Auswahl des kostengünstigsten Routingpfads aus. Alle Nachrichten, die die maximale Nachrichtengrößenbeschränkung für einen im kostengünstigsten Routingpfad enthaltenen beliebigen Active Directory-Standortlink überschreiten, werden nicht übermittelt und generieren eine DSN (Delivery Status Notification) mit dem Wert "5.3.4". Weitere Informationen zum Nachrichtenrouting in Exchange 2007 finden Sie unter Planen der Verwendung von Active Directory-Standorten für das E-Mail-Routing.

    • Routinggruppenconnectors   Ein Routinggruppenconnector wird zum Senden und Empfangen von Nachrichten zwischen Exchange 2007-Hub-Transport-Servern und Exchange 2003- oder Exchange 2000-Bridgeheadservern verwendet, wenn die Organisation mehrere Versionen von Exchange Server ausführt. Die für einen Routinggruppenconnector angegebenen Nachrichtengrößenbeschränkungen wirken sich nicht auf die Auswahl des kostengünstigsten Pfads aus. Alle Nachrichten, die die maximale Nachrichtengrößenbeschränkung für einen beliebigen Routinggruppenconnector im kostengünstigsten Routingpfad überschreiten, werden nicht übermittelt. Sie generieren eine DNS mit dem Wert "5.3.4". Weitere Informationen über Routinggruppenconnectors finden Sie unter Nachrichtenrouting in einer Koexistenzumgebung.

    Weitere Informationen über Nachrichtengrößenbeschränkungen für Active Directory-Standortlinks und Routinggruppenconnectors in Exchange 2007 SP1 finden Sie unter Konfigurieren von Nachrichtengrößenbeschränkungen für das interne Routing.

  • Serverbeschränkungen   Diese Beschränkungen gelten für einen bestimmten Hub-Transport-Server oder Edge-Transport-Server. Die angegebenen Nachrichtenbeschränkungen werden nicht im Active Directory-Verzeichnisdienst gespeichert. Sie können die angegebenen Nachrichtenbeschränkungen unabhängig für jeden Hub-Transport-Server oder Edge-Transport-Server festlegen.

    Beschränkungen der Nachrichtengröße können auf Microsoft Office Outlook Web Access auf einem Clientzugriffsserver angewendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der maximalen Nachrichtengröße in Outlook Web Access.

  • Benutzerbeschränkungen   Diese Beschränkungen gelten für ein bestimmtes Benutzerobjekt, z. B. für ein Postfach, einen Kontakt, eine Verteilergruppe oder einen Öffentlichen Ordner.

In der folgenden Tabelle werden die Organisationsbeschränkungen dargestellt.

Organisationsbeschränkungen

Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Set-TransportConfig

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Set-TransportConfig

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

Set-TransportConfig

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Transportregel auf einem Hub-Transport-Server, die für alle Hub-Transport-Server in der Organisation gültig ist.

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

In der folgenden Tabelle werden die globalen Beschränkungen dargestellt.

Globale Beschränkungen

Quelle Eigenschaft Standardwert

Active Directory

  • delivContLength in Active Directory

  • Größe der eingehenden Nachrichten im Exchange-System-Manager, Globale Einstellungen in Exchange 2003

10240 KB (10 MB)

Active Directory

  • submissionContLength in Active Directory

  • Größe der ausgehenden Nachrichten im Exchange-System-Manager, Globale Einstellungen in Exchange 2003

10240 KB (10 MB)

Active Directory

  • msExchRecipLimit in Active Directory

  • Maximale Anzahl der Empfänger im Exchange-System-Manager, Globale Einstellungen in Exchange 2003

5000

In Exchange 2007 RTM weichen die Anfangswerte der globalen Beschränkungen von den Standardwerten nur ab, wenn die Organisation von Exchange 2003 aktualisiert und ein numerischer Wert für Größe der eingehenden Nachrichten, Größe der ausgehenden Nachrichten oder Maximale Anzahl der Empfänger angegeben wurde. Der numerische Wert bleibt nach der Aktualisierung auf Exchange 2007 RTM erhalten.

In Exchange 2007 RTM werden Änderungen, die an den Organisationsbeschränkungen mithilfe des Cmdlets Set-TransportConfig vorgenommen werden, nicht in die entsprechenden globalen Beschränkungen kopiert. In Exchange 2007 RTM müssen zum Ändern globaler Beschränkungen der Nachrichtengröße auf einem Server mit Exchange 2003 der Exchange-System-Manager oder das Tool ADSI-Bearbeitung verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von in Exchange 2003 festgelegten globalen Beschränkungen der Nachrichtengröße in Exchange 2007 RTM. Es wird empfohlen, die globalen Beschränkungen und die entsprechenden Organisationsbeschränkungen auf die gleichen Werte festzulegen.

In der folgenden Liste werden die Bedingungen beschrieben, unter denen die Anfangswerte der globalen Beschränkungen von den Standardwerten in Exchange 2007 SP1 abweichen:

  • Die vorhandenen numerischen Werte von delivContLength, submissionContLength oder msExchRecipLimit bleiben unter folgenden Umständen erhalten:

    • Die Organisation wurde von Exchange 2007 RTM aktualisiert, und die entsprechenden Werte der Organisationsbeschränkungen, die mithilfe der Parameter MaxReceiveSize, MaxSendSize oder MaxRecipientEnvelopeLimit des Cmdlets Set-TransportConfig angegeben sind, waren auf Unlimited festgelegt.

    • Die Organisation wurde von Exchange 2003 aktualisiert, und ein numerischer Wert wurde für Größe der eingehenden Nachrichten, Größe der ausgehenden Nachrichten oder Maximale Anzahl der Empfänger angegeben.

  • Die Werte von delivContLength, submissionContLength oder msExchRecipLimit werden so geändert, dass sie den Werten der entsprechenden Organisationbeschränkungen entsprechen, die mithilfe der Parameter MaxReceiveSize, MaxSendSize oder MaxRecipientEnvelopeLimit des Cmdlets Set-TransportConfig angegeben sind, wenn die folgenden Bedingungen alle erfüllt sind:

    1. Die Organisation wurde von Exchange 2007 RTM auf Exchange 2007 SP1 aktualisiert.

    2. Ein numerischer Wert wurde für delivContLength, submissionContLength oder msExchRecipLimit angegeben.

    3. Ein anderer numerischer Wert wurde für die entsprechende Organisationsbeschränkung in den Parametern MaxReceiveSize, MaxSendSize oder MaxRecipientEnvelopeLimit angegeben.

In Exchange 2007 SP1 sollten die globalen Beschränkungen nicht direkt geändert werden. Wenn in Exchange 2007 SP1 eine globale Beschränkung auf einen von der entsprechenden Organisationsbeschränkung abweichenden Wert festgelegt wird, werden Fehler im Ereignisprotokoll generiert. Um die Organisationsbeschränkungen oder globalen Beschränkungen in Exchange 2007 SP1 zu ändern, verwenden Sie das Cmdlet Set-TransportConfig in der Exchange-Verwaltungsshell oder die Eigenschaften der Organisationskonfiguration des Hub-Transport-Servers in der Exchange-Verwaltungskonsole. Wird eine Organisationsbeschränkung in Exchange 2007 SP1 geändert, wird der neue Wert automatisch in die entsprechende globale Beschränkung kopiert.

In der folgenden Tabelle werden die Connectorbeschränkungen dargestellt.

Connectorbeschränkungen

Quelle Parameter Version Standardwert

Set-ForeignConnector

MaxMessageSize

Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

Unbeschränkt

Set-ReceiveConnector

MaxHeaderSize

Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

64 KB

Set-ReceiveConnector

MaxMessageSize

Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

10 MB

Set-ReceiveConnector

MaxRecipientsPerMessage

Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

200

Set-SendConnector

MaxMessageSize

Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

10 MB

Set-AdSiteLink

MaxMessageSize

Exchange 2007 SP1

Unbeschränkt

Set-RoutingGroupConnector

MaxMessageSize

Exchange 2007 SP1

Unbeschränkt

In der folgenden Tabelle werden die Serverbeschränkungen dargestellt.

Serverbeschränkungen

Quelle Parameter Standardwert

Transportregel auf einem Edge-Transport-Server, die nur für den angegebenen Server gültig ist.

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Set-TransportServer auf einem Hub-Transport- oder Edge-Transport-Server

PickupDirectoryMaxHeaderSize

64 KB

Set-TransportServer auf einem Hub-Transport- oder Edge-Transport-Server

PickupDirectoryMaxRecipientsPerMessage

100

Outlook Web Access-Datei Web.config auf einem Clientzugriffsserver

maxRequestLength

30000 KB

In der folgenden Tabelle werden die Benutzerbeschränkungen dargestellt.

Benutzerbeschränkungen

Quelle Parameter Standardwert

Set-DistributionGroup

MaxReceiveSize

MaxSendSize

Unbeschränkt

Set-DynamicDistribution Group

MaxReceiveSize

MaxSendSize

Unbeschränkt

Set-Mailbox

MaxReceiveSize

MaxSendSize

RecipientLimits

Unbeschränkt

Set-MailContact

MaxReceiveSize

MaxSendSize

MaxRecipientPerMessage

Unbeschränkt

Set-MailPublicFolder

MaxReceiveSize

MaxSendSize

Unbeschränkt

Set-MailUser

MaxReceiveSize

MaxSendSize

RecipientLimits

Unbeschränkt

Sie können verschiedene Beschränkungen der Nachrichtengröße, z. B. die maximale Nachrichtengröße, für die gleiche Nachrichtenkomponente für verschiedene Stufen in der Exchange-Organisation festlegen. Wenn unterschiedliche Beschränkungen der Nachrichtengröße auf die gleiche Nachrichtenkomponente angewendet werden, verwendet Exchange 2007 eine Prioritätenfolge, um die Beschränkung der Nachrichtengröße zu erzwingen, die für die gleiche Nachrichtenkomponente gilt.

Der Empfänger erhält z. B. eine Nachricht, die von einem bestimmten Absender gesendet wurde, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Eine organisationsweite Sende- und Empfangsbeschränkung für die Nachrichtengröße von 10 MB gilt für die Exchange 2007-Organisation.

  • Das Postfach eines bestimmten Absenders weist eine Sendebeschränkung für die Nachrichtengröße von 20 MB auf.

  • Das Postfach eines bestimmten Empfängers weist eine Empfangsbeschränkung für die Nachrichtengröße von 20 MB auf.

Im Allgemeinen ist es besser, die Beschränkungen der Nachrichtengröße so restriktiv wie möglich zu wählen. Alle Ausnahmen sollten auf einer nachgewiesenen Anforderung beruhen, die eingerichteten Größenbeschränkungen zu überschreiten, und Sie sollten diese Beschränkungen so eng wie möglich an den Objekten ausrichten, die die festgelegten Beschränkungen der Nachrichtengröße überschreiten müssen. Mit dieser Strategie wird sichergestellt, dass die Nachrichten in der Transportpipeline so früh wie möglich zurückgewiesen werden, wenn sie gegen die Beschränkungen der Nachrichtengröße verstoßen. Systemressourcen werden verschwendet, wenn ein hoher Wert für die Beschränkung der Nachrichtengröße auf Exchange-Organisationsebene festgelegt wird, die Nachricht die Exchange-Organisation durchlaufen darf und dann in der letzten Übermittlungsphase aufgrund eines Verstoßes gegen die Beschränkung der Nachrichtengröße zurückgewiesen wird.

In den Tabellen der folgenden Abschnitte werden Szenarien dargestellt, die das Anwenden verschiedener Beschränkungen der Nachrichtengröße in Exchange 2007 RTM und in Exchange 2007 SP1 demonstrieren.

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Organisation des Edge-Transport-Servers

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

noteHinweis:
Die Parameter MaxReceiveSize und MaxEnvelopeReceiveLimit werden nicht auf einem Edge-Transport-Server verwendet. Sie müssen die Nachrichtengrößenbeschränkungen für die Sende- und Empfangsconnectors verwenden, die für den Edge-Transport-Server konfiguriert sind, um die Größe der Nachrichten zu steuern, die vom Server verarbeitet werden.

Anonyme Absender unterliegen immer den Beschränkungen der Nachrichtengröße für den Empfangsconnector, der Nachrichten aus dem Internet annimmt.

Der Standardwert der Einstellung MaxRecipientsPerMessage für den Empfangsconnector ist 200 Empfänger. Wenn die Anzahl der Empfänger für einen anonymen Absender überschritten wird, wird die Nachricht für die ersten 200 Empfänger angenommen. Die Mehrzahl der SMTP-Messagingserver erkennt, dass eine Empfängerbeschränkung wirksam ist. Der SMTP-Messagingserver sendet auch weiterhin die Nachricht in Gruppen von 200 Empfängern erneut, bis die gesamte Nachricht allen Empfängern zugestellt wurde.

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Connector auf Edge-Transport-Server

Sendeconnector

MaxMessageSize

10 MB

10 MB

Connector auf Hub-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxRecipientsPerMessage

200

200

Connector auf Hub-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxMessageSize

10 MB

10 MB

Connector auf Hub-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxHeaderSize

64 KB

64 KB

Empfänger

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Mailbox

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Alle Hub-Transport-Server in der Organisation

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

Eine X-Kopfzeile namens X-MS-Exchange-Organization-OriginalSize: wird in die Nachrichtenkopfzeile eingefügt. Alle Hub-Transport-Server, die an der zukünftigen Zustellung der Nachricht beteiligt sind, verwenden diesen Wert für die Nachrichtengröße. Die Konvertierungscodierung und Agent-Verarbeitung kann die Nachricht vergrößern, während sie die Exchange-Organisation durchläuft.

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Absender

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxSendSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

E-Mail-Kontakt

MaxRecipientPerMessage

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Postfach

E-Mail-Benutzer

RecipientLimits

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Alle Hub-Transport-Server in der Organisation

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

In Exchange 2007 SP1 können Sie eine maximale Nachrichtengrößenbeschränkung für einen Active Directory-Standortlink oder einen Routinggruppenconnector festlegen. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Nachrichtengrößenbeschränkungen für das interne Routing.

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Absender

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxSendSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Connector

Sendeconnector

MaxMessageSize

10 MB

10 MB

Connector

Empfangsconnector

MaxRecipientsPerMessage

200

200

Connector

Empfangsconnector

MaxMessageSize

10 MB

10 MB

Connector

Empfangsconnector

MaxHeaderSize

64 KB

64 KB

Empfänger

E-Mail-Kontakt

MaxRecipientPerMessage

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Postfach

E-Mail-Benutzer

RecipientLimits

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Alle Hub-Transport-Server in der Zielorganisation

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Zielorganisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Zielorganisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Zielorganisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

Wenn ein bestimmter Empfangsconnector in der Active Directory-Zielgesamtstruktur für das Annehmen von Nachrichten aus der Active Directory-Quellgesamtstruktur konfiguriert ist, sollte diesem bestimmten Empfangsconnector die ExchangeServers-Berechtigungsgruppe und die ExernalAuthoratative-Authentifizierungsmethode zugewiesen sein. Diese Berechtigungsgruppe enthält die Berechtigung Ms-Exch-Bypass-Message-Size-Limit, die es Nachrichten ermöglicht, den Empfangsconnector zu durchlaufen, ohne dass die Nachrichtengröße überprüft wird. Die Nachricht unterliegt allerdings weiterhin den Organisations-, Transportserver-, Absender- und Empfängerbeschränkungen, die in der Active Directory-Zielgesamtstruktur definiert sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren gesamtstrukturübergreifender Connectors.

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Absender

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxSendSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

E-Mail-Kontakt

MaxRecipientPerMessage

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Postfach

E-Mail-Benutzer

RecipientLimits

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Empfänger

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Alle Hub-Transport-Server in der Organisation

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Absender

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxSendSize

Unbeschränkt

Unbeschränkt

Alle Hub-Transport-Server in der Organisation

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Connector

Fremde Connectors

MaxMessageSize

10 MB

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Server

Transportserver

PickupDirectoryMaxHeaderSize

64 KB

64 KB

Server

Transportserver

PickupDirectoryMaxRecipientsPerMessage

100

100

Server

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Server

Transportregel

AttachmentSizeOver

Nicht konfiguriert

Nicht konfiguriert

Organisation

Transportkonfiguration

MaxReceiveSize

Unbeschränkt

10 MB

Organisation

Transportkonfiguration

MaxRecipientEnvelopeLimit

Unbeschränkt

5000

Organisation

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM und Exchange 2007 SP1

Absender

Verteilergruppe

Dynamische Verteilergruppe

Postfach

E-Mail-Kontakt

E-Mail-aktivierter Öffentlicher Ordner

E-Mail-Benutzer

MaxSendSize

Unbeschränkt

Connector auf Hub-Transport-Server

Sendeconnector

MaxMessageSize

10 MB

Connector auf Edge-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxRecipientsPerMessage

200

Connector auf Edge-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxMessageSize

10 MB

Connector auf Edge-Transport-Server

Empfangsconnector

MaxHeaderSize

64 KB

 

Umfang Quelle Parameter Standardwert in Exchange 2007 RTM Standardwert in Exchange 2007 SP1

Organisation des Edge-Transport-Servers

Transportkonfiguration

MaxSendSize

Unbeschränkt

10 MB

noteHinweis:
: Die folgenden Parameter werden nicht auf einem Edge-Transport-Server verwendet. Sie müssen die Nachrichtengrößenbeschränkungen für die Sende- und Empfangsconnectors verwenden, die für den Edge-Transport-Server konfiguriert sind, um die Größe der Nachrichten zu steuern, die vom Server verarbeitet werden.
•MaxReceiveSize
•MaxEnvelopeReceiveLimit

Die folgende Liste zeigt die Nachrichtentypen, die von einem Hub-Transport-Server oder einem Edge-Transport-Server generiert und von allen Beschränkungen der Nachrichtengröße ausgenommen werden:

  • Systemnachrichten

  • Von Agents generierte Nachrichten

  • Benachrichtigungen über den Übermittlungsstatus (DSN-Nachrichten)

  • Journalberichtnachrichten

  • Isolierte Nachrichten

Diese Nachrichten unterliegen jedoch auch weiterhin der Organisationsbeschränkung MaxRecipientEnvelopeLimit, die mithilfe des Cmdlets Set-TransportConfig in der Exchange-Verwaltungsshell konfiguriert wird.

Der Hauptunterschied bei den Beschränkungen der Nachrichtengröße zwischen Microsoft Exchange Server 2003 und Exchange Server 2007 besteht in der Verarbeitung von Empfängerbeschränkungen. Exchange 2007 behandelt eine Verteilergruppe als einen Empfänger. Exchange 2003 behandelt jedes Mitglied der erweiterten Verteilerliste als einen Empfänger. Diese Änderung wurde implementiert, um die Szenarien mit teilweiser Nachrichtenzustellung zu verhindern, die in Exchange 2003 auftreten können.

Teilweise Nachrichtenzustellung findet in Exchange 2003 statt, wenn die Anzahl der einzelnen Empfänger und der Empfänger, die in der Verteilerliste enthalten sind, die angegebene Empfängerbeschränkung überschreiten. Die Gesamtanzahl der Nachrichtenempfänger ist erst nach der Erweiterung der Verteilerliste bekannt. Die Nachrichtenzustellung erfolgt, wenn die Verteilerliste erweitert wird, bis die Anzahl der Empfänger den angegebenen Grenzwert erreicht. Die verbleibenden Empfänger erhalten die Nachricht nicht, der Absender erhält jedoch einen Unzustellbarkeitsbericht für jeden nicht erfolgreichen Zustellungsversuch. Wenn jedoch Zustellfehlerberichte für die Verteilerliste deaktiviert sind, erhalten die verbleibenden Empfänger die Nachricht nicht, und der Absender weiß nicht, wer die Nachricht nicht erhalten hat.

 
Anzeigen: