Anrufverarbeitung durch "Wiedergabe über Telefon" in Unified Messaging

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2011-04-28

Eingehende Anrufe von Benutzern, die die Funktion "Wiedergabe über Telefon" verwenden, werden von einem MicrosoftExchange Server 2010 Unified Messaging-Server empfangen und weitergeleitet.

Die Exchange 2010 Unified Messaging-Funktion Wiedergabe über Telefon ermöglicht UM-aktivierten Benutzern den Zugriff auf eine Voicemailnachricht. Statt jedoch die Mediendatei an den Computerlautsprechern auszugeben, kann die Nachricht an einem Telefon abgehört werden.

Wenn UM-aktivierte Benutzer in Großraumbüros arbeiten, einen öffentlichen Computer verwenden, über einen Computer ohne Multimediafunktionen verfügen oder eine vertrauliche Sprachnachricht erhalten haben, möchten oder können diese Benutzer möglicherweise eine Sprachnachricht nicht über die Computerlautsprecher wiedergeben. Die Funktion Wiedergabe über Telefon ermöglicht UM-aktivierten Benutzern die Wiedergabe der Sprachnachricht über ein Telefon. Die Funktion "Wiedergabe über Telefon" ist in Exchange 2010Outlook Web App und in Microsoft Office Outlook 2007 verfügbar.

Die folgende Abbildung zeigt, wie die eingehenden Anrufe für UM-aktivierte Benutzer, die die Funktion "Wiedergabe über Telefon" verwenden, von Exchange 2010 Unified Messaging weitergeleitet werden.

Nachrichtenfluss eingehender Anrufe bei Verwendung der Funktion "Wiedergabe über Telefon"

Nachrichtenfluss bei Wiedergabe über Telefon

Die Unified Messaging-Webdienste werden auf dem Clientzugriffsserver installiert. Die Unified Messaging-Webdienste ermöglichen SIP-Funktionen (Session Initiation Protocol) auf einem Clientzugriffsserver. Mit diesen Funktionen kann ein Benutzer eine Voicemailbegrüßung aufzeichnen oder das Feature "Wiedergabe über Telefon" verwenden. Der Unified Messaging-Server verwendet SIP nur für die Kommunikation. Daher wird der UM-Webdienst auf einem Computer installiert, der die Serverfunktion ClientAccess ausführt. Er muss außerdem den Clientzugriffsserver für die Kommunikation mit dem Unified Messaging-Server aktivieren.

WichtigWichtig:
SIP-Daten, zu denen UM-Servereinstellungen und andere Anrufinformationen gehören, die von einem Unified Messaging-Server an einen Clientzugriffsserver gesendet werden, sind standardmäßig nicht verschlüsselt. Dies könnte ein Sicherheitsrisiko darstellen. Verwenden Sie zum Schutz des gesamten SIP-Verkehrs TLS (Transport Layer Security), um den Datenverkehr zwischen einem Clientzugriffsserver und einem Unified Messaging-Server zu verschlüsseln. Konfigurieren Sie zu diesem Zweck die TLS-Sicherheitseinstellungen in den UM-Wähleinstellungen. Weitere Informationen zur SIP-Sicherheit und TLS finden Sie unter Grundlegendes zu Unified Messaging VoIP-Sicherheit.
 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: