Erstellen verknüpfter Connectors

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2015-03-09

Sie können mithilfe der Shell verknüpfte Connectors auf einem Microsoft Exchange Server 2010-Computer erstellen, auf dem die Hub-Transport- oder die Edge-Transport-Serverrolle installiert ist. Ein verknüpfter Connector ist ein Empfangsconnector, der mit einem Sendeconnector verknüpft ist. Für verknüpfte Connectors wird die reguläre Routinglogik, die auf der Zieldomäne basiert, außer Kraft gesetzt. Alle Nachrichten, die vom Empfangsconnector empfangen werden, werden an den Sendeconnector weitergeleitet, mit dem der Empfangsconnector verknüpft ist. Dieses Szenario ist sinnvoll, wenn Nachrichten zur Verarbeitung an einen Antispam- und Antivirusdienst eines Drittanbieters gesendet werden und dann für die Zustellung an die Exchange 2010-Organisation zurückgegeben werden sollen.

Möchten Sie wissen, welche anderen Verwaltungsaufgaben es im Zusammenhang mit Connectors gibt? Weitere Informationen finden Sie hier: Verwalten von Connectors.

  • Nur ein Empfangsconnector kann mit einem Sendeconnector verknüpft sein.

  • Nur ein Empfangsconnector darf vorhanden sein, bevor er mit einem Sendeconnector verknüpft werden kann.

  • Ein verknüpfter Sendeconnector muss Nachrichten an einen Smarthost weiterleiten. Sie können eine IP-Adresse oder den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) des Smarthosts verwenden, um die Smarthostidentität anzugeben.

In diesem Abschnitt wird ein typisches Szenario mit einem verknüpften Connector auf einem Edge-Transport-Server beschrieben. Die folgende Tabelle beschreibt die Sendeconnectors und Empfangsconnectors in diesem Szenario.

Sendeconnectors und Empfangsconnectors in einem ein typischen Szenario mit verknüpften Connectors auf einem Edge-Transport-Server

Connectorname Verknüpfungsstatus Connectorbeschreibung

ReceiveConnectorA

Verknüpft mit SendConnectorC

Dieser Connector empfängt alle Nachrichten aus dem Internet.

ReceiveConnectorB

Nicht verknüpft

Dieser Connector empfängt nur Nachrichten vom Antispam- und Antivirusdienst des Drittanbieters.

SendConnectorC

Enthält den verknüpften ReceiveConnectorA

Dieser Connector sendet alle Nachrichten an den Smarthost des Antispam- und Antivirusdiensts des Drittanbieters.

SendConnectorD

Nicht verknüpft

Dieser Connector sendet alle Nachrichten in die Exchange-Organisation.

In diesem Szenario gehen alle Nachrichten, die für die Exchange 2010-Organisation bestimmt sind, auf dem Edge-Transport-Server über ReceiveConnectorA ein. Da ReceiveConnectorA mit ReceiveConnectorC verknüpft ist, werden die Nachrichten über ReceiveConnectorC sofort an den Antispam- und Antivirusdienst des Drittanbieters umgeleitet. Nachdem der Antispam- und Antivirusdienst des Drittanbieters die Verarbeitung der Nachrichten abgeschlossen hat, werden die Nachrichten über ReceiveConnectorB erneut an den Edge-Transport-Server übermittelt.

ReceiveConnectorB ist ein nicht verknüpfter Empfangsconnector. Dieser Aspekt ist in diesem Szenario wichtig. Ohne ReceiveConnectorB würden die Nachrichten über ReceiveConnectorA zurück an den Edge-Transport-Server gesendet und dann erneut an den Antispam- und Antivirusdienst des Drittanbieters weitergeleitet. Dieser Vorgang würde endlos fortgesetzt. Da jedoch ReceiveConnectorB nicht mit einem Sendeconnector verknüpft ist, kann der Edge-Transport-Server die Route in die Exchange-Organisation frei auswählen. Dies geschieht über SendConnectorD. Die Nachrichten werden dann den ursprünglichen Empfängern in der Exchange-Organisation über SendConnectorD zugestellt.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Sendeconnectors" im Thema Transportberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht verwendet werden, um einen Empfangsconnector mit einem neuen Sendeconnector zu verknüpfen.

Verwenden Sie das Cmdlet New-SendConnector, um einen Sendeconnector zu erstellen, der mit einem bestimmten Empfangsconnector verknüpft ist. In diesem Beispiel wird der Empfangsconnector "From Internet" auf dem Server "Edge01" über die folgenden Konfigurationsoptionen mit einem neuen Sendeconnector verknüpft:

  • Sendeconnectorname: "To Hygiene Service"

  • Identität des verknüpften Empfangsconnectors: "Edge01\From Internet"

  • Smarthostidentität: hygiene.contoso.com

  • Smarthost-Authentifizierungsmechanismus: ExternalAuthoritative

  • Keine Beschränkungen für die Nachrichtengröße auf dem Sendeconnector

New-SendConnector -Name "To Hygiene Service" -LinkedReceiveConnector "Edge01\From Internet" -SmartHosts hygiene.contoso.com -SmartHostAuthMechanism ExternalAuthoritative -DNSRoutingEnabled $False -MaxMessageSize unlimited

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter New-SendConnector.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Sendeconnectors" im Thema Transportberechtigungen.

HinweisHinweis:
Die Exchange-Verwaltungskonsole kann nicht verwendet werden, um einen Empfangsconnector mit einem vorhandenen Sendeconnector zu verknüpfen.

Verwenden Sie das Cmdlet Set-SendConnector, um einen vorhandenen Sendeconnector mit einem bestimmten Empfangsconnector zu verknüpfen. In diesem Beispiel wird der Empfangsconnector "From Internet" auf dem Server "Edge01" über die folgenden Konfigurationsoptionen mit dem Sendeconnector "To Hygiene Service" verknüpft:

  • Sendeconnectoridentität: "To Hygiene Service"

  • Identität des verknüpften Empfangsconnectors: "Edge01\From Internet"

  • Smarthostidentität: hygiene.contoso.com

  • Smarthost-Authentifizierungsmechanismus: ExternalAuthoritative

  • Keine Beschränkungen für die Nachrichtengröße auf dem Sendeconnector

Set-SendConnector "To Hygiene Service" -LinkedReceiveConnector "Edge01\From Internet" -SmartHosts hygiene.contoso.com -SmartHostAuthMechanism ExternalAuthoritative AddressSpaces $Null -DNSRoutingEnabled $False -MaxMessageSize unlimited

Ausführliche Informationen zu Syntax und Parametern finden Sie unter Set-SendConnector.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter "Sendeconnectors" und "Empfangsconnectors" im Thema Transportberechtigungen.

Nachdem Sie einen Empfangsconnector mit einem Sendeconnector verknüpft haben, möchten Sie diese Verknüpfung ggf. wieder entfernen. Im Folgenden finden Sie Optionen zum Aufheben der Verknüpfung:

  • Entfernen des Sendeconnectors, mit dem der Empfangsconnector verknüpft ist   Sie können den Sendeconnector mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole oder mithilfe des Cmdlets Remove-SendConnector in der Shell entfernen. Nachdem Sie den Sendeconnector entfernt haben, müssen Sie die Konfiguration des Empfangsconnectors nicht ändern.

  • Entfernen des Empfangsconnectors, mit dem der Sendeconnector verknüpft ist   Sie können den Empfangsconnector mithilfe der Exchange-Verwaltungskonsole oder mithilfe des Cmdlets Remove-ReceiveConnector in der Shell entfernen. Nachdem Sie den Empfangsconnector entfernt haben, müssen Sie die Konfiguration des Sendeconnectors nicht ändern. Nachdem der verknüpfte Empfangsconnector entfernt wurde, sind für den Sendeconnector keine Adressräume konfiguriert. Wenn Sie versuchen, den Sendeconnector anzuzeigen oder zu ändern, erhalten Sie eine Fehlermeldung, die besagt, dass der Sendeconnector fehlerhaft ist. Wenn Sie einen Adressraum für den Sendeconnector konfigurieren möchten, können Sie die Exchange-Verwaltungskonsole oder das Cmdlet Set-SendConnector in der Shell verwenden.

Schrittweise Anweisungen zum Entfernen von Connectors finden Sie unter den folgenden Themen:

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: