TechNet
Exportieren (0) Drucken
Alle erweitern

Delegieren der Installation eines Exchange 2016-Servers

[Dieses Thema gehört zur Vorabdokumentation und kann in künftigen Versionen geändert werden. Leere Themen wurden als Platzhalter hinzugefügt. Wenn Sie Feedback dazu haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Senden Sie uns eine E-Mail an: ExchangeHelpFeedback@microsoft.com.]  

Gilt für:Exchange Server 2016

Mit Exchange Server 2016 können Sie die Installation von Exchange-Servern an Personen delegieren, die keine Mitglieder der Rollengruppe "Exchange 2016-Organisationsverwaltung" sind. Dies hilft oft in großen Firmen, in denen die Mitarbeiter, die Server installieren und einrichten, nicht dieselben Personen sind, die Dienste wie Exchange verwalten. Wenn dies eine Option ist, die Sie nutzen möchten, ist dieses Thema genau für Sie geeignet.

Normalerweise müssen die Mitarbeiter, die Exchange installieren, Mitglieder der Rollengruppe Organisationsverwaltung sein. Dies hat folgenden Grund: Wenn Exchange installiert wird, werden Änderungen an Active Directory vorgenommen, und nur Exchange-Administratoren, die Mitglieder der Rollengruppe "Organisationsverwaltung" sind, können diese Änderungen durchführen. Die folgende Liste enthält die Änderungen, die vorgenommen werden:

  • Ein Serverobjekt wird in der Konfigurationspartition CN=Server,CN=Administrative Exchange-Gruppe (FYDIBOHF23SPDLT),CN=Administrative Gruppe,CN=<Organisationsname>,CN=Microsoft Exchange,CN=Dienste,CN=Konfiguration,DC=<Stammdomäne> erstellt.

  • Die folgenden Zugriffssteuerungseinträge (Access Control Entries, ACEs) werden zum Serverobjekt in der Konfigurationspartition für die Rollengruppe "Delegiertes Setup" hinzugefügt:

    • Vollzugriff auf das Serverobjekt und seine untergeordneten Objekte

    • DENY-Zugriffssteuerungseintrag für das erweiterte Recht "Senden als"

    • DENY-Zugriffssteuerungseintrag für das erweiterte Recht "Empfangen als"

    • Verweigern der CreateChild- und DeleteChild-Berechtigung für Objekte des Informationsspeichers für öffentliche Ordner von Exchange

    noteHinweis:
    Öffentliche Ordner werden auf Organisationsebene verwaltet, weshalb das Erstellen und das Löschen von Informationsspeichern für öffentliche Ordner auf Exchange-Administratoren beschränkt sind.
  • Das Active Directory-Computerkonto für den Server wird zur Servergruppe Exchange hinzugefügt.

  • Der Server wird als bereitgestellter Server im Exchange-Admin Center hinzugefügt.

In großen Firmen sind die Mitarbeiter, die neue Server installieren und einrichten, oft keine Exchange-Administratoren. Um diesen Mitarbeitern die Installation von Exchange zu ermöglichen, kann ein Exchange-Administrator den Server in Active Directorybereitstellen. Wenn ein Server bereitgestellt wird, werden alle Änderungen, die erforderlich sind, damit der neue Exchange-Server funktioniert, getrennt von der tatsächlichen Installation von Exchange auf einem Computer an Active Directory durchgeführt. Ein Exchange-Administrator kann einen neuen Server in Active Directory schon Stunden oder sogar Tage bereitstellen, bevor Exchange auf dem neuen Computer installiert wird. Nach der Bereitstellung eines Servers muss die Person, die die Installation durchführt, nur Mitglied der Rollengruppe Delegiertes Setup sein, um Exchange zu installieren. Die Rollengruppe "Delegiertes Setup" erlaubt Ihren Mitgliedern, bereitgestellte Server zu installieren.

Bedenken Sie Folgendes, wenn Sie die Verwendung des delegierten Setups planen:

  • Mindestens ein Exchange 2016-Server muss bereits installiert sein, bevor Sie die Installation zusätzlicher Server delegieren können. Der Mitarbeiter, der den ersten Server installiert, muss ein Exchange-Administrator sein.

  • Ein delegierter Benutzer kann einen Exchange-Server nicht deinstallieren. Um einen Exchange-Server deinstallieren zu können, müssen Sie ein Exchange-Administrator sein.

Um einen Server für Exchange bereitstellen zu können, müssen Sie die Befehlszeilen-Version des Exchange 2016-Setups verwenden. Wenn Sie nicht sehr vertraut mit der Windows-Eingabeaufforderung sind, machen Sie sich keine Sorgen. In diesem Thema werden Sie durch die einzelnen Schritte geführt, die Sie ausführen müssen. Bevor wir beginnen, sind noch einige Punkte zu beachten:

Welchen Befehl Sie verwenden müssen, um den Server bereitzustellen, hängt davon ab, ob Sie das Setup auf dem Computer, den Sie bereitstellen, oder auf einem anderen Computer ausführen. Wählen Sie in den folgenden Schritten den passenden Befehl für Ihre Ausführung des Setup:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste + 'R', um das Fenster Ausführen zu öffnen.

  2. Geben Sie unter Öffnen die Zeichenfolge cmd.exe ein, und drücken Sie die ENTER-Taste, um die Windows-Eingabeaufforderung zu öffnen.

  3. Ändern Sie die Verzeichnisse in diejenigen, in die Sie die Exchange 2016-Installationsdateien heruntergeladen und erweitert haben. Wenn sich die Installationsdateien unter C:\Downloads\Exchange 2016 befinden, verwenden Sie den folgenden Befehl.

    CD "C:\Downloads\Exchange 2016"
    
  4. Wählen Sie den Befehl, der am besten passt, wenn Sie das Setup ausführen:

    • Wenn Sie das Setup auf dem Computer ausführen, der bereitgestellt wird, führen Sie den folgenden Befehl aus:

      Setup.exe /NewProvisionedServer /IAcceptExchangeServerLicenseTerms
      
    • Wenn Sie das Setup auf einem anderen Computer ausführen, führen Sie den folgenden Befehl aus:

      Setup.exe /NewProvisionedServer:<ComputerName> /IAcceptExchangeServerLicenseTerms
      
  5. Nach der Bereitstellung des Servers müssen Sie sicherstellen, dass Sie die Benutzer hinzugefügt haben, die Exchange auf bereitgestellten Servern für die Rollengruppe "Delegiertes Setup" installieren können. Informationen zum Hinzufügen von Benutzern zu einer Rollengruppe finden Sie unter Add members to a role group.

Wenn Sie mit der Ausführung dieser Schritte fertig sind, ist der Computer bereit für die Installation von Exchange. Exchange 2016 kann mithilfe der unter Installieren der Exchange 2016-Postfachserverrolle mithilfe des Setup-Assistenten aufgeführten Schritte auf einem bereitgestellten Server installiert werden.

Um sicherzustellen, dass der Server korrekt für Exchange bereitgestellt wurde, können Sie Folgendes tun:

  1. Wechseln Sie zu Start > Verwaltung, und öffnen Sie dann Active Directory-Benutzer und -Computer.

  2. Wählen Sie Microsoft Exchange-Sicherheitsgruppen aus, doppelklicken Sie auf Exchange-Server, und wählen Sie dann die Registerkarte Mitglieder.

  3. Prüfen Sie auf der Registerkarte Mitglieder, ob der Server, den Sie gerade bereitgestellt haben, als Mitglied der Sicherheitsgruppe aufgelistet wird.

Wenn Ihr Server als Mitglied der Sicherheitsgruppe "Exchange-Server" aufgelistet wird, wurde er korrekt bereitgestellt. Ein Mitglied der Rollengruppe "Delegiertes Setup" kann nun Exchange auf diesem Server installieren.

Liegt ein Problem vor? Bitten Sie in den Exchange-Foren um Hilfe. Besuchen Sie die Foren unter: Exchange Server, Exchange Online oder Exchange Online Protection

Haben Sie gefunden, was Sie suchen? Nehmen Sie sich bitte einen Augenblick Zeit, und senden Sie uns Feedback über die Informationen, die Sie finden wollten.

 
Anzeigen:
© 2016 Microsoft