Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Erstellen einer testbasierten SNMP-Einheitenüberwachung in Operations Manager 2007

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Eine testbasierte SNMP-Einheitenüberwachung (Simple Network Management Protocol) fragt ein MIB-Objekt (Management Information Base) nach einem Wert ab und legt aufgrund des Ergebnisses den Integritätsstatus fest. Sie können zwei Tests angeben: mit dem einen legen Sie den Integritätsstatus "Warnung" oder "Fehler" fest, und mit dem anderen setzen Sie den Integritätsstatus auf "Erfolgreich".

Weitere Informationen zu SNMP finden Sie unter Community String unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=71187 (möglicherweise in englischer Sprache).

So erstellen Sie eine testbasierte SNMP-Einheitenüberwachung:

  1. Melden Sie sich mit einem Konto bei dem Computer an, das Mitglied der Benutzerrolle Operations Manager-Administratoren bzw. Operations Manager-Autoren für die Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe ist.

  2. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf die Schaltfläche Dokumenterstellung.

  3. Erweitern Sie im Bereich Dokumenterstellung den Knoten Dokumenterstellung, erweitern Sie Management Pack-Objekte, und klicken Sie anschließend auf Überwachungen.

  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Bereich ändern.

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Management Pack-Objekte in Bereiche einteilen auf Alle Ziele anzeigen, geben Sie im Feld Suchen den Text SNMP-Netzwerkgerät ein, aktivieren Sie das Kontrollkästchen SNMP-Netzwerkgeräteziel, und klicken Sie dann auf OK.

    ImportantWichtig
    Beim Typ des Zielobjekts muss es sich um ein SNMP-Netzwerkgerät oder einen davon abgeleiteten Objekttyp handeln.

  6. Erweitern Sie im Überwachungsbereich SNMP-Netzwerkgerät und dann Entitätszustand, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Verfügbarkeit, zeigen Sie auf Überwachung erstellen, und klicken Sie dann auf Einheitenüberwachung.

  7. Erweitern Sie im Assistenten zum Erstellen eines Einheitenmonitors auf der Seite Monitortyp auswählen den Knoten SNMP, erweitern Sie TestbasierteErkennung, erweitern Sie Erkennung einfacher Ereignisse, klicken Sie auf Ereignisüberwachung - "Einzelnes Ereignis" mit "Einzelnes Ereignis", und klicken Sie auf Weiter.

    noteHinweis
    Sie können ein Management Pack aus der Liste Ziel-Management Pack auswählen wählen oder ein neues, nicht versiegeltes Management Pack erstellen, indem Sie auf Neu klicken. Wenn Sie ein Management Pack-Objekt erstellen, eine Regel oder einen Monitor deaktivieren oder eine Außerkraftsetzung erstellen, wird die entsprechende Einstellung standardmäßig im Standard-Management Pack gespeichert. Es wird empfohlen, für jedes versiegelte Management Pack, das angepasst werden soll, ein separates Management Pack zu erstellen, anstatt modifizierte Einstellungen im Standard-Management Pack speichern zu lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Standard-Management Pack.

  8. Geben Sie auf der Seite Allgemeine Eigenschaften im Feld Name einen Namen für die SNMP-Ereignis-Einheitenüberwachung ein. Optional können Sie auch noch eine Beschreibung eingeben.

  9. Klicken Sie in der Liste Übergeordnete Überwachung auf die gewünschte übergeordnete Überwachung, und klicken Sie dann auf Weiter.

  10. Auf der Seite Erster SNMP-Test:

    1. Geben Sie als Community String die Community String ein.

    2. Geben Sie bei Häufigkeit einen Wert für die Häufigkeit ein. Im Listenfeld können Sie die standardmäßig eingestellten Minuten belassen, oder Sie können auf Sekunden, Stunden oder Tage klicken.

      noteHinweis
      Der Mindestwert für die Häufigkeit beträgt 30 Sekunden, der Höchstwert 604.800 Sekunden (7 Tage).

    3. Geben Sie unter Eigenschaften der Objektkennung mindestens eine Objektkennung ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  11. Erstellen Sie auf der Seite Ereignisausdruck erstellen unter Ein oder mehrere Ereignisse filtern mithilfe der Spalten in der Tabelle einen Ausdruck, und klicken Sie dann auf Weiter.

  12. Auf der Seite Zweiter SNMP-Test:

    1. Geben Sie als Community String die Community String ein.

    2. Geben Sie bei Häufigkeit einen Wert für die Häufigkeit ein. Im Listenfeld können Sie die standardmäßig eingestellten Minuten belassen, oder Sie können auf Sekunden, Stunden oder Tage klicken.

      noteHinweis
      Der Mindestwert für die Häufigkeit beträgt 30 Sekunden, der Höchstwert 604.800 Sekunden (7 Tage).

    3. Geben Sie unter Eigenschaften der Objektkennung mindestens eine Objektkennung ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  13. Erstellen Sie auf der Seite Ereignisausdruck erstellen unter Ein oder mehrere Ereignisse filtern mithilfe der Spalten in der Tabelle einen Ausdruck, und klicken Sie dann auf Weiter.

  14. Auf der Seite Integrität konfigurieren:

    1. Klicken Sie für die Zeile Erstes Ereignis ausgelöst auf den Namen in der Spalte Betriebsstatus, und geben Sie einen Anzeigenamen für diese Bedingung ein. Klicken Sie in der Spalte Integritätsstatus auf den Integritätsstatus, und klicken Sie dann auf Fehler, Warnung oder Erfolg.

    2. Klicken Sie für die Zeile Zweites Ereignis ausgelöst auf den Namen in der Spalte Betriebsstatus, und geben Sie einen Anzeigenamen für diese Bedingung ein. Klicken Sie in der Spalte Integritätsstatus auf den Integritätsstatus, und klicken Sie dann auf Fehler, Warnung oder Erfolg.

      noteHinweis
      Eines der beiden Ereignisse muss so konfiguriert werden, dass der Integritätsstatus Erfolg festgelegt wird.

    3. Klicken Sie dann auf Weiter.

  15. Legen Sie auf der Seite Warnungen konfigurieren die Eigenschaften für die Warnung fest, und klicken Sie dann auf Erstellen.

 
Anzeigen: