Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Erstellen und Konfigurieren eines ausführenden Profils in Operations Manager 2007

Betrifft: Operations Manager 2007 R2

Das Verfahren zum Erstellen und Konfigurieren eines ausführenden Profils besteht aus vier Schritten:

  1. Auswahl der Klasse, Gruppe oder Objekte, auf die das ausführende Konto angewendet werden soll

  2. Erstellen und Konfigurieren der ausführenden Konten

  3. Zuweisen der ausführenden Konten zu dem ausführenden Profil

  4. Konfigurieren und Verteilen der Anmeldeinformationen des Objekts des ausführenden Kontos an spezifische Computer

Nachfolgend wird erläutert, wie ein neues ausführendes Profils erstellt wird. Der die Konfiguration ausführender Profile betreffende Verfahrensteil kann auch zum Ändern vorhandener ausführender Profile verwendet werden. Bei dem nachfolgenden Vorgang wird davon ausgegangen, dass Sie zuvor noch kein ausführendes Profil erstellt haben.

So erstellen Sie ein ausführendes Profil

  1. Melden Sie sich bei der Betriebskonsole mit einem Konto an, das der Operations Manager-Administratorrolle der Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe angehört.

  2. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf Verwaltung.

  3. Erweitern Sie im Bereich "Verwaltung" den Knoten Verwaltung sowie Ausführen als > Konfiguration, und klicken Sie dann auf Profile. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Ergebnisbereich, und klicken Sie dann auf Ausführendes Profil erstellen. Wenn Sie den Assistenten für ausführende Profile zum ersten Mal verwenden, lesen Sie den Text auf der Seite Einführung durch.

  4. Klicken Sie auf Weiter.

  5. Gehen Sie auf der Seite Allgemeine Einstellungen folgendermaßen vor:

    1. Geben Sie im Feld Anzeigename einen Anzeigenamen für das ausführende Profil ein.

    2. Falls gewünscht, können Sie eine Beschreibung für das Profil eingeben.

    3. Klicken Sie für Ziel-Management Pack auswählen auf Neu, um ein Außerkraftsetzungs-Management Pack zu erstellen, sofern dies noch nicht geschehen ist. Wenn Sie bereits ein Außerkraftsetzungs-Management Pack erstellt haben, wählen Sie dieses in der Dropdownliste aus, und fahren Sie mit Schritt 9 fort.

  6. Geben Sie auf der Seite Allgemeine Eigenschaften des Assistenten zum Erstellen von Management Packs einen Namen in das Feld Name ein. Geben Sie, falls gewünscht, eine Beschreibung ein. Klicken Sie dann auf Weiter.

    TipTipp
    Wenn Sie ein Management Pack-Objekt erstellen, eine Regel oder einen Monitor deaktivieren oder eine Außerkraftsetzung erstellen, werden die Einstellungen von Operations Manager standardmäßig im Standard-Management Pack gespeichert. Es empfiehlt sich, für jedes versiegelte Management Pack, das angepasst werden soll, ein separates Management Pack zu erstellen, statt die angepassten Einstellungen im Standard-Management Pack zu speichern. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Customizing Management Packs" (Anpassen von Management Packs) unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=140601

  7. Wenn Sie eine Zusammenfassung, die Konfiguration, zusätzliche Informationen und externe Wissensquellen zu dem Management Pack angeben möchten, klicken Sie auf der Seite Wissensdatenbankartikel auf Bearbeiten.

  8. Klicken Sie auf Erstellen. Damit wird wieder die Seite Allgemeine Eigenschaften des Assistenten für ausführende Profile angezeigt.

  9. Klicken Sie auf Weiter.

  10. Klicken Sie auf der Seite Ausführende Konten auf Hinzufügen, um die Seite Ausführendes Konto hinzufügen zu öffnen.

  11. Klicken Sie auf Neu. Damit wird derAssistent zum Erstellen von ausführenden Konten mit der Seite Allgemeine Eigenschaften geöffnet.

  12. Wählen Sie im Feld Typ des ausführenden Kontos den Typ des ausführenden Kontos aus, den Sie erstellen möchten. Welcher Typ das ist, ist dem Handbuch zum Management Pack zu entnehmen.

  13. Geben Sie einen Namen im Feld Anzeigename: ein, geben Sie, falls gewünscht eine Beschreibung ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

  14. Geben Sie auf der Seite Anmeldeinformationen in die Felder Benutzername, Kennwort und Kennwort bestätigen die Anmeldeinformationen für das ausführende Konto ein.

  15. Stellen Sie sicher, dass in der Liste Domäne die richtige Domäne für die Anmeldeinformationen ausgewählt ist. Klicken Sie dann auf Weiter.

  16. Wählen Sie auf der Seite Verteilungssicherheit je nach Bedarf die Option Normale Sicherheit oder Erhöhte Sicherheit aus. Welche Option zu wählen ist, ist dem Management Pack-Handbuch zu entnehmen. Bei Auswahl der Option Normale Sicherheit sind die Anmeldeinformationen allen Administratoren auf den Zielcomputern zugänglich. Weitere Informationen zur Sicherheit bei der Verteilung von Anmeldeinformationen finden Sie unter Ausführende Profile und ausführende Konten in Operations Manager 2007.

  17. Klicken Sie auf Erstellen.

  18. Auf der Seite Status der Erstellung des ausführenden Kontos erscheint nach Abschluss der Erstellung eine Warnung. Lesen Sie diese, und klicken Sie dann auf Schließen. Damit wird wieder die Seite Ausführendes Konto hinzufügen angezeigt.

  19. Wählen Sie basierend auf den Konfigurationsangaben im Management Pack-Handbuch im Bereich Dieses ausführende Konto wird zur Verwaltung der folgenden Objekte verwendet die Option Alle Zielobjekte oder Einer bestimmten Klasse oder Gruppe bzw. eines bestimmten Objekts aus.

  20. Enthält das Feld Einer bestimmten Klasse oder Gruppe bzw. eines bestimmten Objekts bereits einen Wert, klicken Sie auf OK. Andernfalls klicken Sie auf Auswählen, und wählen Sie gemäß den Anweisungen im Management Pack-Handbuch die Option Klasse, Gruppe oder Objekt aus. Damit wird die Seite Klassensuche, Gruppensuche bzw. Objektsuche geöffnet.

  21. Geben Sie Ihre Such- bzw. Filterkriterien ein, und klicken Sie auf Suchen. Das Ergebnis wird im Feld Verfügbare Objekte angezeigt.

  22. Wählen Sie das Objekt aus, für dessen Verwaltung das ausführende Konto verwendet werden soll, und klicken Sie auf OK.

  23. Klicken Sie auf OK. Damit wird wieder die Seite Ausführende Konten des Assistenten für ausführende Profile angezeigt.

  24. Wenn Sie weitere ausführende Konten einrichten möchten, klicken Sie auf Hinzufügen, und führen Sie die Schritte 10-23 erneut aus. Andernfalls klicken Sie auf Erstellen.

    noteHinweis
    Die nachfolgenden Schritte gelten für die Auswahl der Option Erhöhte Sicherheit. Wenn Sie Normale Sicherheit ausgewählt haben, fahren Sie mit Schritt 29 fort.

  25. Auf der Seite Abschluss des Assistenten für ausführende Profile werden alle ausführenden Konten, für die die Option Erhöhte Sicherheit ausgewählt wurde, in Form eines Links angezeigt. Sie müssen jetzt jedes ausführende Konto einzeln auswählen und die Verteilung von dessen Anmeldeinformationen konfigurieren.

  26. Führen Sie auf einem Konto einen Doppelklick aus. Damit wird die Seite Eigenschaften des ausführenden Kontos mit der Registerkarte Verteilung geöffnet. Sie sehen nun die von Ihnen ausgewählte Sicherheitsstufe sowie die Liste Ausgewählte Computer. Beides kann auf dieser Seite bearbeitet werden.

  27. Klicken Sie für Ausgewählte Computer auf Hinzufügen, und führen Sie die folgenden Schritte aus:

    1. Wählen Sie Suche nach Computernamen (Standard), Vorgeschlagene Computer anzeigen oder Verwaltungsserver anzeigen aus.

    2. Geben Sie, falls gewünscht, im Feld Filtern nach: (optional) einen Wert ein.

    3. Klicken Sie auf Suchen. Das Ergebnis wird im Feld Verfügbare Objekte angezeigt.

    4. Wählen Sie die gewünschten Computer aus, und klicken Sie auf Hinzufügen. Die Computer werden damit in das Feld Ausgewählte Objekte aufgenommen.

    5. Klicken Sie auf OK.

  28. Klicken Sie auf OK. Damit wird wieder die Seite Abschluss des Assistenten für ausführende Profile angezeigt. Die Konten, für welche die Verteilung der Anmeldeinformationen konfiguriert wurde, sind mit einem grünen Häkchen gekennzeichnet.

  29. Klicken Sie auf Schließen.

Siehe auch

 
Anzeigen: