Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Konfigurieren der Optimierungseinstellungen für die Operations Manager 2007-Datenbank in Operations Manager 2007

Letzte Aktualisierung: Juni 2010

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Mit dem folgenden Verfahren geben Sie an, wann bestimmte Datensatztypen, wie gelöste Warnungen, aus der Operations Manager-Datenbank einer Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe gelöscht bzw. optimiert werden. Die standardmäßige Optimierungseinstellung für alle Datensatztypen beträgt länger als sieben Tage. Durch die Optimierung wird die Leistung der Operations Manager-Datenbank aufrechterhalten, indem deren Größe durch das Löschen unnötiger Datensätze verwaltet wird.

noteHinweis
Verwenden Sie das Berichterstattungsfeature von Operations Manager 2007 für eine Verlaufsanalyse der Verwaltungsgruppe. Weitere Informationen zur Berichterstattung finden Sie unter Berichterstattung in Operations Manager 2007.

So konfigurieren Sie Datenbankoptimierungseinstellungen für eine Verwaltungsgruppe

  1. Wählen Sie im Dialogfeld Globale Verwaltungsgruppeneinstellungen – Datenbankoptimierung einen Datensatztyp aus, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

    noteHinweis
    Nähere Informationen dazu, wie Sie zum Dialogfeld Globale Verwaltungsgruppeneinstellungen - Datenbankoptimierung gelangen, finden Sie unter Anzeigen von Einstellungseigenschaften für eine Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe.

  2. Geben Sie im Dialogfeld für den Datensatztyp unter Älter als die gewünschte Anzahl der Tage an, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Globale Verwaltungsgruppeneinstellungen – Datenbankoptimierung einen weiteren Datensatztyp zum Bearbeiten aus, oder klicken Sie auf OK.

Siehe auch

 
Anzeigen: