Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Erstellen eines Monitors für SNMP-Traps in Operations Manager 2007

Letzte Aktualisierung: Mai 2009

Betrifft: Operations Manager 2007 R2, Operations Manager 2007 SP1

Bei diesem Verfahren werden Konfigurationen verwendet, die vom Management Pack für die Netzwerkgerätebibliothek festgelegt werden. Dieses Management Pack wird standardmäßig als Teil der Management Pack-Bibliothek importiert, die bei der Installation von Operations Manager 2007 importiert wird.

noteHinweis
Sind für das Netzwerkgerät, das überwacht werden soll, bereits SNMP-Traps definiert, können Sie es so konfigurieren, dass die SNMP-Traps an den Operations Manager-Verwaltungsserver gesendet werden. In diesem Fall wird beim Trapempfang am Verwaltungsserver eine Warnung ausgegeben.

So erstellen Sie einen Monitor, der eine SNMP-Trap verwendet

  1. Melden Sie sich beim Computer mit einem Konto an, das der Operations Manager-Benutzerrolle "Administrator" bzw. "Autor" für die Operations Manager 2007-Verwaltungsgruppe angehört.

  2. Klicken Sie in der Betriebskonsole auf die Schaltfläche Dokumenterstellung.

  3. Erweitern Sie Management Pack-Objekte, und klicken Sie dann auf Monitore.

  4. Klicken Sie in der Symbolleiste der Betriebskonsole auf die Schaltfläche Bereich.

  5. Klicken Sie auf Alle Ziele anzeigen und dann auf die Kopfzeile der Tabelle Management Pack, um die Liste nach Management Packs zu sortieren.

  6. Aktivieren Sie in der Liste der Ziele unter Netzwerkgerätebibliothek-Management Pack das Kontrollkästchen SNMP-Netzwerkgerät, und klicken Sie dann auf OK.

  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in den Überwachungsbereich, zeigen Sie auf Monitor erstellen, und klicken Sie dann auf Einheitenmonitor, um den Assistenten zum Erstellen von Monitoren zu starten.

  8. Erweitern Sie auf der Seite Monitortyp auswählen den Knoten SNMP, erweitern Sie Trapbasierte Erkennung, dann Einfache Traperkennung, und klicken Sie dann auf Ereignismonitor – "Einzelnes Ereignis"mit"Einzelnes Ereignis".

  9. Wählen Sie in der Liste Ziel-Management Pack auswählen das Management Pack aus, in dem dieser Monitor gespeichert werden soll, und klicken Sie dann auf Weiter.

    noteHinweis
    Sie können Konfigurationen nur in nicht versiegelten Management Packs speichern. Wenn Sie ein Management Pack-Objekt erstellen, eine Regel oder einen Monitor deaktivieren oder eine Außerkraftsetzung erstellen, werden die Einstellungen von Operations Manager standardmäßig im Standard-Management Pack gespeichert. Es empfiehlt sich, für jedes versiegelte Management Pack, das angepasst werden soll, ein separates Management Pack zu erstellen, statt die angepassten Einstellungen im Standard-Management Pack zu speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Standard-Management Pack.

  10. Geben Sie auf der Seite Allgemeine Eigenschaften den Namen für den Monitor und eine kurze Beschreibung ein, und klicken Sie dann neben Monitorziel auf Auswählen.

  11. Klicken Sie auf Alle Ziele anzeigen und dann auf die Kopfzeile der Tabelle Management Pack, um die Liste nach Management Packs zu sortieren.

  12. Aktivieren Sie in der Liste der Ziele unter Netzwerkbibliothek-Management Pack das Kontrollkästchen SNMP-Netzwerkgerät zu aktivieren. Klicken Sie auf OK, akzeptieren Sie die Standardeinstellungen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  13. Gehen Sie auf der Seite Konfigurieren Sie die zu erfassenden Trap-OIDs folgendermaßen vor:

    • Klicken Sie auf Ermittlungs-Community Stringverwenden, wenn nur eine SNMP-Community vorhanden ist.

    • Wenn in Ihrem Netzwerk mehrere SNMP-Communitys vorhanden sind, klicken Sie auf Benutzerdefinierte Community String verwenden, und geben Sie dann den Namen der SNMP-Community ein, die Sie überwachen möchten.

    • Wenn bestimmte Eigenschaften eines Netzwerkgeräts überwacht werden sollen, klicken Sie in den Abschnitt Eigenschaften der Objektkennung, um den Cursor dort zu platzieren, und geben Sie für jede Eigenschaft den Objektbezeichner ein.

    Aktivieren Sie das Kontrollkästchen in Alle Traps, und klicken Sie dann auf Weiter.

  14. Verwenden Sie auf der Seite Ausdruck für erstes Ereignis erstellen unter Ein oder mehrere Ereignisse filtern die Spalten in der Tabelle, um einen Ausdruck zu erstellen, mit dem SNMP-Traps ausgeschlossen werden, die nicht überwacht werden sollen. Verwenden Sie die Dropdownliste im Feld "Operator", um eine Liste akzeptabler Operatoren abzurufen, und klicken Sie dann auf Weiter.

  15. Wiederholen Sie auf der Seite Konfigurieren Sie die zu erfassenden Trap-OIDs die beiden vorherigen Schritte, wenn Sie eine weitere SNMP-Community überwachen möchten. Andernfalls klicken Sie im linken Bereich auf Integrität konfigurieren, um diese Schritte zu überspringen.

  16. Klicken Sie auf die Seite Integrität konfigurieren, um die Dropdownliste Integritätsstatus zu erweitern, und wählen Sie den Integritätsstatus aus, der dem Ziel dieses Monitors zugewiesen werden soll, wenn ein Ereignis generiert wird. Klicken Sie dann auf Weiter.

  17. Klicken Sie auf der Seite Warnungen konfigurieren auf Warnung für diesen Monitor generieren, wenn dieser Monitor eine Warnung generieren soll, und klicken Sie dann auf Erstellen. Wenn Sie nicht möchten, dass dieser Monitor eine Warnung generiert, klicken Sie auf Erstellen, ohne Änderungen an der Seite vorzunehmen.

Siehe auch

 
Anzeigen: