Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Löschen eines Softwarepakets in Essentials

Letzte Aktualisierung: April 2010

Betrifft: System Center Essentials 2010

Sie können System Center Essentials 2010 verwenden, um veraltete oder nicht mehr benötigte Software in Ihrem Unternehmen zu entfernen. Wenn Sie ein Paket löschen, können Sie die Software nicht mehr bereitstellen. Die Software verbleibt jedoch auf allen Computern, auf denen sie bereits installiert ist. Wenn Sie die Software von verwalteten Computern deinstallieren möchten, müssen Sie sie für die Deinstallation genehmigen, bevor Sie das Paket löschen.

noteHinweis
Wenn ein Windows Installer-Paket gelöscht wird, wird dieses aus den Ansichten von Essentials 2010 gelöscht, die Dateien sind jedoch nach wie vor auf dem Essentials-Verwaltungsserver vorhanden. So können Sie bei Bedarf die Windows-Reparaturfunktion für Computer, auf denen die Software installiert ist, in Anspruch nehmen. Um die Paketdateien zu entfernen, verwenden Sie das Programm „wsusdebugtool.exe“, wie in WSUS-Tools und -Dienstprogramme beschrieben.

So löschen Sie ein Paket

  1. Klicken Sie in der Essentials-Konsole auf Software.

  2. Erweitern Sie im Bereich Software den Knoten Softwarepakete, und klicken Sie dann auf Alle Softwarepakete.

  3. Klicken Sie im Ergebnisbereich mit der rechten Maustaste auf das zu löschende Softwarepaket, und klicken Sie dann auf Löschen.

Siehe auch

Anzeigen: