Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Speichern von Updates in System Center Essentials 2010

Letzte Aktualisierung: Juli 2010

Betrifft: System Center Essentials 2010

Bei der Installation von System Center Essentials 2010 werden Sie aufgefordert, den Speicherort für Programm-, Software- und Updatedateien auszuwählen. Standardmäßig wird das Laufwerk bzw. die Partition ausgewählt, auf dem bzw. auf der der meiste Speicherplatz zur Verfügung steht.

Sie müssen auch angeben, wie System- und Programmupdates, die Sie von Microsoft Update herunterladen, verwaltet werden sollen. Sie können eine der folgenden Speicheroptionen auswählen:

  • Updates lokal speichern – Lokal auf einem Computer gespeicherte Updates werden einmal heruntergeladen und dann über das Netzwerk an die verwalteten Computer verteilt. Beispiel: Wenn ein Update für 50 Computer lokal gespeichert wird, wird es nur einmal auf den Essentials-Verwaltungsserver heruntergeladen und dann an die 50 verwalteten Computer verteilt. Wenn die Internetverbindung in Ihrer Netzwerkinfrastruktur einen Engpass darstellt, sollten Sie Updates lokal speichern.

  • Updates auf Microsoft Update speichern – Auf Microsoft Update gespeicherte Updates werden jedes Mal heruntergeladen, wenn ein Computer Updates benötigt. Im gleichen Beispiel wie oben würde ein Update für 50 Computer 50 Mal heruntergeladen, einmal auf jedem der Computer. Die Speicherung von Updates auf Microsoft Update erfordert weniger Speicherplatz als die Speicherung auf dem lokalen Server.

Ändern Sie den Software- und Updatedateispeicherort auf dem lokalen Computer mit „WSUSUtil.exe“. Sie müssen Mitglied der Gruppe der lokalen Administratoren auf dem Windows Server Update Services-Server (WSUS-Server) sein, und Sie müssen einen Befehl auf dem WSUS-Server ausführen, um den Speicherort für Software- und Updatedateien zu ändern.

So ändern Sie den Speicherort für Software- und Updatedateien

  1. Öffnen Sie eine Befehlsshell.

  2. Navigieren Sie zu dem Verzeichnis, in dem „WSUSutil.exe“ enthalten ist:

    cd <WSUS-Installationsverzeichnis>\Tools

  3. Geben Sie den folgenden Befehl ein:

    wsusutil.exe movecontent <Inhaltspfad><Protokolldatei>

    Geben Sie z. B. Folgendes ein:

    wsusutil.exe movecontent D:\WSUS\ D:\move.log

    Hierin steht D:\WSUS für den neuen Pfad zur lokalen WSUS-Updatespeicherung und D:\move.log für den Pfad zur Protokolldatei.

Weitere Informationen zum Ändern des Speicherorts für Software- und Updatedateien finden Sie unter Specifying Where to Store the Updates (Festlegen des Speicherorts für Updates) (http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=198036).

Siehe auch

Anzeigen: