Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Ausführen eines Tasks, einer Regel oder eines Monitors mit einem ausführenden Konto in Essentials

Letzte Aktualisierung: Mai 2010

Betrifft: System Center Essentials 2010

Ausführende Profile und ausführende Konten bieten zusammen eine geeignete Identität für die Ausführung von Tasks, Regeln und Monitoren in Essentials 2010. Mit einem ausführenden Profil kann ein Management Pack-Autor einem Modul eine andere Identität als das Standardaktionskonto zuweisen, damit es mit dieser Identität ausgeführt werden kann.

Eine ausführendes Konto steht für eine Identität, die einem ausführenden Profil zugeordnet werden kann. Management Pack-Autoren mit den entsprechenden Benutzerberechtigungen können Tasks, Regeln oder Monitore erstellen, um verschiedene Funktionen auszuführen. Ausführende Konten und ausführende Profile ermöglichen, dass Tasks, Regeln oder Überwachungen mit dem Konto ausgeführt werden können, das über die erforderlichen Benutzerberechtigungen verfügt.

noteHinweis
Als Essentials 2010-Administrator müssen Sie wissen, welche Aktionen beim Import von Management Packs ausgeführt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Management Packs importiert werden, die einen Task, eine Regel oder einen Monitor enthalten, der bzw. ein ausführendes Profil verwendet. Stellen Sie sicher, dass Ihnen die Funktion aller Module bekannt ist, für die Sie ein mit einem ausführenden Profil verknüpftes ausführendes Konto angeben.

Das folgende Beispiel veranschaulicht die Beziehung zwischen ausführenden Profilen und ausführenden Konten.

Sie arbeiten an einem Management Pack für die Line-of-Business-Anwendung (LOB) Ihrer Firma und erstellen einen Task zum Abrufen von Daten. Sie wissen, dass die Berechtigungen des von Ihnen verwendeten Aktionskontos möglicherweise nicht ausreichen, um diesen Task auszuführen. Ihr LOB-Administrator besitzt jedoch ausreichende Benutzerberechtigungen. Sie können den Task für die Ausführung mit den administrativen Rechten des LOB-Administrators konfigurieren.

Erstellen Sie beim Konfigurieren des Management Packs ein ausführendes Profil mit dem Namen "Datenoperatoren" und ordnen Sie es dem Taskmodul zu. Wenn das LOB-Management Pack, das den Task zum Abrufen von Daten enthält, in Essentials 2010 importiert wird, wird das dem Task zugeordnete ausführende Profil in den Import eingeschlossen, und das Profil „Datenoperatoren“ wird in der Liste der verfügbaren ausführenden Profile angezeigt.

Der Essentials 2010-Administrator erstellt ein ausführendes Konto, das mit den Anmeldeinformationen des LOB-Administrators konfiguriert ist. Die ausführende Konto wird dann dem ausführenden Profil hinzugefügt, das von dem Task verwendet wird. Der Zielcomputer, auf dem das ausführende Konto verwendet wird, muss ebenfalls explizit in dem ausführenden Profil angegeben werden.

noteHinweis
Das Standardkonto für das ausführende Profil ist das Aktionskonto. Standardmäßig werden alle Regeln, Überwachungen und Tasks auf einem Agent als das Standardkonto für diesen Agent ausgeführt. Erwägen Sie, was das Aktionskonto sein sollte, und wählen Sie ein Konto mit ausreichenden Berechtigungen. Aufgrund der großen Bandbreite von Berechtigungen eines Domänenadministratorkontos und unter Berücksichtigung des Konzepts der "Nutzung eines Kontos mit den geringsten Rechten" ist das Domänenadministratorkonto keine gute Wahl. Die einem bestimmten ausführenden Konto zugeordneten Anmeldeinformationen sollten nur die unbedingt erforderlichen Benutzerberechtigungen aufweisen. Es wird empfohlen, eine Zuordnung zu Konten mit umfassenden Benutzerberechtigungen nur dann vorzunehmen, wenn dies absolut unvermeidlich ist.

Ausführende Profile werden beim Erstellen standardmäßig dem Aktionskonto zugeordnet, können aber zu einem späteren Zeitpunkt computerbezogen überschrieben werden. Da jeder Computer andere administrative Anmeldeinformationen erfordert, können Essentials 2010-Administratoren jedem ausführenden Profil mehrere ausführende Konten zuordnen. Dies empfiehlt sich, wenn das ausführende Profil auf verschiedenen Computern verwendet wird.

Siehe auch

Anzeigen: