Beenden der automatischen Konvertierung universeller Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen

 

Gilt für: Exchange Server 2010 SP2, Exchange Server 2010 SP3

Letztes Änderungsdatum des Themas: 2016-11-28

Universelle Verteilergruppen und universelle Sicherheitsgruppen sind Empfängergruppen, die erstellt werden, um den Massenversand von E-Mail-Nachrichten und anderen Informationen zu beschleunigen. Im Gegensatz zu universellen Verteilergruppen können universelle Sicherheitsgruppen außerdem zum Zuweisen von Berechtigungen verwendet werden.

In Microsoft Exchange können nur Active Directory-Objekte, die über Sicherheitsprinzipale verfügen, zum Erteilen von Berechtigungen für einen öffentlichen Ordner oder einen Postfachordner verwendet werden. Es ist jedoch möglich, dass Benutzer, die mit älteren Versionen des Outlook 2003-Clients arbeiten, Berechtigungen für einen öffentlichen Ordner oder ein Postfachordner mit einer universellen Verteilergruppe gewähren können. In diesem Fall wird die universelle Verteilergruppe vom Microsoft Exchange-Informationsspeicherdienst automatisch in eine universelle Sicherheitsgruppe konvertiert. Dies ist das Standardverhalten in Exchange Server 2010 und Exchange Server 2007, jedoch nur bei Verwendung des Outlook 2003-Clients. In Outlook 2007 und höher müssen Sie sich keine Gedanken über diese automatische Konvertierung machen.

Sie können dieses Verhalten ändern, um die automatische Konvertierung von universellen Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen zu verhindern. Das msExchDisableUDGConversion-Attribut Ihres Exchange-Organisationsobjekts in Active Directory wird verwendet, um zu steuern, wie der Microsoft Exchange-Informationsspeicherdienst auf Anforderungen für die Konvertierung von universellen Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen reagiert. Gültige Werte für das msExchDisableUDGConversion-Attribut:

  • 0   Wenn das Attribut auf „0“ festgelegt oder nicht konfiguriert ist, werden universelle Verteilergruppen automatisch in universelle Sicherheitsgruppen konvertiert, wenn sie zum Erteilen von Berechtigungen für öffentliche Ordner oder Postfachordner verwendet werden.

  • 1   Wenn das Attribut auf „1“ festgelegt ist, kann Outlook die Konvertierung nicht anfordern. Exchange-Systemprozesse können eine universelle Verteilergruppe jedoch immer noch in eine universelle Sicherheitsgruppe konvertieren.

  • 2   Wenn das Attribut auf „2“ festgelegt ist, findet keine automatische Konvertierung statt.

In diesem Thema wird erläutert, wie ADSI-Bearbeitung (Active Directory Service Interfaces) zum Ändern des msExchDisableUDGConversion-Attributs verwendet wird, um die automatische Konvertierung universeller Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen zu verhindern. In diesem Fall erfolgt diese automatische Konvertierung nur bei Verwendung des Outlook 2003-Clients. Wenn alle Ihre Benutzer neuere Versionen von Outlook verwenden, ist das folgende Verfahren nicht erforderlich.

Bevor Sie dieses Verfahren ausführen können, müssen Ihnen die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden. Informationen zu den von Ihnen benötigten Berechtigungen finden Sie unter „Verteilergruppen“ im Thema Postfachberechtigungen.

  1. Starten Sie den ADSI-Editor.

  2. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Konfigurationscontainer

    HinweisHinweis:
    Falls der Konfigurationscontainer nicht angezeigt wird, müssen Sie eine Verbindung mit ihm herstellen. Klicken Sie im Menü Aktion auf Verbindung herstellen. Wählen Sie in Verbindungseinstellungen aus der Liste Bekannten Namenskontext auswählen die Option Konfiguration, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Erweitern Sie CN=Configuration,DC=<Domäne>,DC=<Domänenerweiterung>. Wenn sich Ihre Exchange-Organisation beispielsweise in der Gesamtstruktur „contoso.com“ befindet, lautet der Ordnername CN=Configuration,DC=contoso,DC=com.

  4. Erweitern Sie CN=Services.

  5. Erweitern Sie CN=Microsoft Exchange.

  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf CN=<Exchange-Organisationsname>, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  7. Wählen Sie in der Liste Attribute den Eintrag msExchDisableUDGConversion aus, und klicken Sie dann auf Bearbeiten.

    HinweisHinweis:
    Wenn Sie diese Eigenschaft in der Liste nicht finden können, müssen Sie die Anzeige der optionalen Einstellungen aktivieren. Klicken Sie hierzu auf der Registerkarte Attribut-Editor auf Filter und anschließend unter Attribute anzeigen auf Optional.
  8. Geben Sie im Ganzzahl-Attribut-Editor im Feld Wert eine 2 ein, und klicken Sie auf OK.

  9. Klicken Sie auf Übernehmen.

  10. Klicken Sie auf OK.

Ausführliche Schritte zum Deaktivieren der automatischen Konvertierung von universellen Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen in Exchange Server 2003 und Exchange 2000 Server finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 843587, Beenden der automatischen Konvertierung von universellen Verteilergruppen in universelle Sicherheitsgruppen in Exchange 2000 und Exchange 2003.

 © 2010 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
Anzeigen: