Diese Dokumentation wurde archiviert und wird nicht länger gepflegt.

Auswahl von Datenbankspeicherorten in System Center Essentials 2010

Letzte Aktualisierung: Juli 2010

Betrifft: System Center Essentials 2010

Bei der Installation von System Center Essentials 2010 können Sie die Datenbank mit den Überwachungs- und Verwaltungsdaten entweder auf einer lokalen Instanz von Microsoft SQL Server 2008 oder auf einer Remoteinstanz installieren. Sie können zudem Microsoft SQL Server 2008 Express Edition with Advanced Services installieren. Diese Edition gehört zum Lieferumfang von Essentials 2010.

Wenn Sie beim Setup die Option zur Installation von SQL Server 2008 Express Edition auswählen, wird von Essentials 2010 der Speicherort für die Installation von SQL Server festgelegt. Wenn Sie SQL Server an einem anderen Speicherort installieren möchten, müssen Sie diesen Speicherort manuell auswählen.

Zusätzlich müssen Sie sicherstellen, dass der lokale Computer (der Computer, auf dem Sie Essentials 2010 installieren) ordnungsgemäß für die Unterstützung von Essentials 2010-Berichte konfiguriert wurde. Die Installation kann entweder auf dem Essentials-Verwaltungsserver oder auf dem Server, der als Host der Essentials-Datenbanken verwendet wird, erfolgen.

noteHinweis
Wenn bereits eine SQL Server-Datenbankinstanz mit dem Namen Essentials auf dem Computer vorhanden ist, dann ist die Option zum Installieren von SQL Server 2008 Express Edition nicht verfügbar. Vergewissern Sie sich vor dem Deinstallieren der SQL Server-Datenbankinstanz mit dem Namen Essentials, dass die Daten in dieser Instanz nicht mehr erforderlich oder gesichert sind.

Auswählen des Speicherorts für die Essentials-Datenbank

Essentials 2010 wird schneller und effizienter ausgeführt, wenn Sie die Datenbank des Essentials-Verwaltungsservers auf einer Remoteinstanz von SQL Server speichern, also SQL Server 2008 SP1 auf einem anderen Computer installieren als dem, auf dem Sie Essentials 2010 installieren, der sich jedoch in derselben oder einer vertrauenswürdigen Domäne befindet. Eine Remoteversion der Datenbank kann jedoch nur auf einer Instanz von Microsoft SQL Server 2008 Standard Edition oder SQL Server 2008 Enterprise Edition gehostet werden.

Auf Hochleistungscomputern, auf denen SQL Server ausgeführt wird, insbesondere auf Multiprozessorservern mit 2 GB oder mehr Arbeitsspeicher (RAM), beeinflusst die lokale Speicherung der Essentials-Datenbank nicht die Leistung. Sie können jede Edition von SQL Server 2008 als Instanz einer lokalen Essentials-Datenbank verwenden.

Anforderungen für Essentials-Berichte

Wenn Sie beim Installieren von Essentials 2010 eine vorhandene Datenbankinstanz auswählen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass SQL Server 2008 Reporting Services (SSRS) auf dem Server, auf dem Sie Essentials-Berichte installieren möchten, installiert und konfiguriert ist. Mit dem Konfigurationstool für SQL Server 2008 Reporting Services können Sie sicherstellen, dass die lokale SSRS-Instanz ausgeführt wird und dass folgende Elemente erfolgreich konfiguriert wurden:

  • Virtuelles Verzeichnis für den Berichtsserver

  • Virtuelles Verzeichnis für den Berichts-Manager

  • Windows-Dienstidentität

  • Webdienstidentität

  • Setup der Datenbank

Wenn Sie bei der Installation von Essentials 2010 die Option zur Installation von SQL Server 2008 Express Edition with Advanced Services auswählen möchten, brauchen Sie SSRS nicht zu installieren.

ImportantWichtig
Wenn Sie eine vorhandene Instanz von SSRS während der Installation von Essentials 2010 verwenden, werden alle Berichte, die bereits in dieser Instanz veröffentlicht wurden, gelöscht. Ziehen Sie in Betracht, eine andere Edition von SQL Server 2008 für Essentials 2010 zu verwenden, wenn Sie vorhandene Berichte nicht gelöscht haben möchten.

Siehe auch

Anzeigen: